Mini Pöl BHKW + Solar + Stromspeicher + Elektroauto im Inselbetrieb

  • Hallo


    -Ich habe ein E-Fahrzeug, mit <18kW/h auf 100km @ 25tkm/jahr = 4500kW/h im jahr.


    -Ein selbstbau Mini Pöl BHKW mit 3kW elektrisch, 6kW thermisch. (2 Familienhaus, 80er jahre Bau)


    -Ein Stromspeicher von z.B. 40kW/h, den ich preislich nicht einbeziehen muß, steht da, um den Strom zwischenzuspeichern,
    damit Solar& BHKW auch genutzt werden, wenn das Auto gerade auf der Arbeit steht, etc. bzw. um auf "100% Nutzung" zu kommen.
    Aufgrund Lithium Ionen Akkus beträgt der lade/Entladewirkungsgrad 95%.


    -Geplant ist eine Photovoltaikanlage mit ca. 2 bis 3kW peak,


    Was kostet derzeit das Pöl in der Stuttgarter Gegend? Da ich mein BHKW im Inselbetrieb fahren würde,
    wären Nawarrozuschlag und die diversen Nachweise dafür außen vor.


    Im Sommer würde ja der meiste Strom von der Photovoltaikanlage kommen, im Winter vom BHKW.


    Bei den Solarmodulen ist der Preiverfall inzwischen so, daß sich die Anlage bei < 80.000km mit meinem E-Fahrzeug gerechnet hat.


    Und ich würde gern das Pöl BHKW, das ich vor längerer Zeit gebaut hatte gern auch dafür einsetzen.


    (Wie gesagt, alles im Inselbetrieb und über einen Speicher auf 200V nutzbar)
    Also die Gleichspannung von Photovoltaik in den Speicher, das BHKW erzeugt auch Gleichspannung per Servomotor und zum Auto gehts auch per Gleichspannung.
    (Entsprechende Regler und Steuerungen sitzen dann natürlich dazwischen).



    Viele Grüße Daniel
    P.S. Einige von euch kennen mich vielleicht noch von Veranstaltung in Goslar (Herbst 2011), auf der ich meine Hochspannungsexperimente vorgeführt habe.

  • Zitat

    40kW/h, Lithium Ionen Akkus


    Himmel was haben die den gekostet?


    Inselnetz macht natürlich vieles einfacher, da reine Inselwechselrichter wesentlich kostengünstiger zu haben sind.
    Batterieladeregler mit MPPT-Regelung gibts wie Sand am Meer.
    z.B. OutBack FLEXmax


    Zitat

    Im Sommer würde ja der meiste Strom von der Photovoltaikanlage kommen, im Winter vom BHKW.


    Genauso sehe ich das auch.


    Zitat

    Einige von euch kennen mich vielleicht noch von Veranstaltung in Goslar (Herbst 2011), auf der ich meine Hochspannungsexperimente vorgeführt habe.


    Ich kann mich noch gut an das große Badaboom auf dem Hof erinnern.... :bomb:

  • Hallo


    Arbeit;-)


    Vielen Dank für die Wechselrichter Info´s, fürs Auto reicht mir ein Tiefsetzsteller, nur zum laden per Solar brauche ich einen MPP, der 200V kann;-)


    Mich würde interessieren, ob sich ein Pöl BHKW unter diesen Bedingungen im Inselbetrieb noch lohnt, da einige ja ihr Pöl BHKW aufgrund der Novelle 2012 und generellem Preisanstieg abgeschalten haben.


    Könnte mir bitte jemand einen ungefähren Preis nennen?


    Ich habe im Netz nur (ehemalige) Pöl Fahrer Tankstellen Preise o.ä. gefunden.


    Viele Grüße Daniel

  • Moin

    Könnte mir bitte jemand einen ungefähren Preis nennen?


    ca. 1,10€/liter brutto. Wenn Du keine Zertifikate/Herkunftsnachweise benötigst gehts denk ich auch Richtung 90Cent runter.



    mfg

  • Hallo


    Vielen Dank!


    Habe ich das richtig aufgeschlüsselt:


    Motor: changfa R180
    Verbrauch: 269g/kW/h= 0,289l/kW/h = 0,307€/kW/h
    Pöl 0,93kg/l
    Kosten je Liter: 1,00 Euro brutto/+ 6,3 Cent/l Steuer. = 1,063€/l


    Momentan wird das Objekt per Flüssiggas Junkers Suprapur Brennwert Gerät beheizt.


    Der Gag ist, daß ich die Wärme wahrscheinlich nur los kriege, wenn ich meine Wärme günstiger anbiete, als was es die Person momentan mit der Brennwert Heizung kostet, also mindestens 8 Cent die kW/h muß ich haben um bei 30 Cent Herstellungsaufwand meiner Strom & Wärme Cent auf meine 22 Cent für Strom zu kommen.
    Was kostet eurer Erfahrung nach die kW/h bei Gas Brennwert Technik?


    Ich habe über diese Heizung nur Bedienungsanleitungen im Netz gefunden.


    Viele Grüße Daniel