Bereits mehr als 500 ZuhauseKraftwerke von LichtBlick

  • Hallo :)
    ich möchte mich demnächst für oder gegen ein BHKW von Lichtblick entscheiden.
    Gibt es jemanden, der Erfahrungen mit dem Betreib und den Verbräuchen gesammelt hat und bereit wäre mit mir darüber zu telefonieren.
    Die Anfrage ist sehr dringend.
    LG
    CKaktuell ?(

  • Hallo und willkommen im Forum.


    Wir können mal telefonieren. Bitte Tel.-Nr. und die Zeiten mit der besten Erreichbarkeit an eh-perdok@t-online.de

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Hallo allikante,
    ich bin sehr an einen Austausch interessiert und gebe gerne Informationen hier wieder weiter.
    Sollte ich mich für Lichtblick entscheiden werde ich auch weitere Informetionen geben. :rolleyes:
    LG
    CKaktuell

  • Na ja


    500 Stück in 2 Jahren ist schon eine Größe, doch wenn ich von den seiner Zeit angestebten 100 000 Stück ausgehe wird da noch einige Zeitdauern...


    8)

    Lutz Nacke
    Projektbetreuer
    Solarfachberater Photovoltaik DGS
    Stromlotse proKlima der enercityFonds
    Calenberger Energie Kontor
    info(AT)calenberger-energie-Kontor.de

  • Hallo Zusammen,
    ich habe die Sache noch einmal durchgerechnet. Die Einsparungen meines Hauses bei einem Verbrauch von ca:50000 KWh sind mit 500 € jährlich minimal. Dazu kommen sehr hohe Investionen duch die Zusammenlegung meiner 4 Heizungsanlagen in eine. Angeblich soll ich bei Lichtblick duch die höhere Energieeffizienz nur noch 40.000 KWh verbrauchen, doch dass ist nicht bewiesen und wenn es nicht stimmt zahle ich trotz der hohen Investionskosten genauso viel oder veilleicht sogar noch mehr für meine Energie. Von den Einsparungen muss ich noch die Kosten für Wärmemengenzähler oder andere Zähler zur Berechnung des Verbrauchs der einzelnen Wohnungen abrechnen.
    Ich glaube es ist nicht so attraktiv vo viel Geld zu bezahlen und die Vorteile sind sehr unsicher. Lichtblick möchte nicht mehr 5000 € sondern für den Wärmespeicher und andere Kleinigkeiten im Haus gut 7000 €, bei Installation, von mir. :cursing:
    LG
    CKaktuell

  • Je nach derzeitiger Heizart ist selbst wenn nur eine Umstellung auf Brennwertzentralheizung stattfindet eine Einsparung von etwa 20 Prozent durchaus realistisch. Bei LichtBlick zahlt man sogar nur die tatsächlich gelieferte Wärme, hat also überhaupt keine Verluste. BHKW und Pufferverluste übernimmt nämlich LichtBlick, gemessen wird per Wärmemengenzähler am Übergabepunkt. Das macht auch nochmal gut was aus. Wenn da jetzt also Wandthermen mit "Durchlauferhitzer" in jeder Wohnung hängen, kann eine Umstellung auf Lichtblick auch zu nur 30.000-40.000 kWh Bedarf führen!


    Hinsichtlich der Investitionskosten bei LichtBlick gibt es wohl zwei Modelle, entweder etwas mehr Investitionszuschuss und dann geringeren Wärmepreis oder umgekehrt.


    Ohne konkrete Zahlen, Daten und Fakten ist alles nur Kaffesatzleserei! Anstelle eines Contractings könntet Ihr auch selbst ein BHKW betreiben...
    -> WICHTIG: Fragebogen für eine Anlagenberatung