EcoPower 1.0: Erfahrung mit Kaskadierung des Motors und Heizung in einem Schornstein?

  • Hallo miteinander.


    Bisher ist mein Projekt des Ersatzes unserer alten Heizung durch ein ecoPOWER 1.0 daran gescheitert, dass wir nur einen Schornsteinzug frei haben und die Kaskadierung der Abgasleitungen der beiden Geräte (Motor und Brennwertheizung) nicht zulässig war.
    Mit der neuen Preispolitik würde ich doch sehr gern so ein Gerät installieren. Hat jemand Erfahrungen, ob es irgendwo schon Präzedenzfälle der Zulassung solch eines gemeinsamen Schornstein-Anschlusses gibt?
    Für die größeren Vaillant Geräte gibt es das angeblich schon.


    Vielen Dank für positive Infos ;)


    P. Reich

  • Da stehen Informationen im Artikel zur Preisoffensive:


    Zitat

    An der derzeitigen Problematik, dass sowohl die ecoTEC exclusiv Spitzenlasttherme als auch das ecoPOWER 1.0 einen separaten Abgasstrang benötigen, werde ebenfalls gearbeitet, so der Vaillant Mitarbeiter weiter. Geprüft werde derzeit eine Lösung mit einer Rückschlagklappe, die vergleichbar mit dem System der Modelle ecoPOWER 3.0 und 4.7 ist.


    Theoretisch ist das auch heute machbar. Die Rückschlagklappe für die Therme gibt es ja schon vom technaflon System. Die Frage ist nur, was der Schorni vor Ort mitmacht.

  • Da stehen Informationen im Artikel zur Preisoffensive:



    Theoretisch ist das auch heute machbar. Die Rückschlagklappe für die Therme gibt es ja schon vom technaflon System. Die Frage ist nur, was der Schorni vor Ort mitmacht.

    Danke für die hilfreiche Info. Unser Schorni will nicht ohne offizielles Zulassungspapier X( . Das ist ja gerade mein Problem. Aber wenn Vaillant dran ist, besteht ja Hoffnung. So einen Markt wollen sie sich sicher nicht entgehen lassen....
    Ich werde es weiter beobachten und hoffnungsvoll warten.

  • Der Hinweis von Neuendorfer in seiner Signatur bezieht sich doch wohl nicht auf den Thread hier? Wenn ja, dann bitte mal nachlesen:


    (1) Wer eine kerntechnische Anlage (§ 330d Nr. 2) oder Gegenstände, die zur Errichtung oder zum Betrieb einer solchen Anlage bestimmt sind, fehlerhaft herstellt oder liefert und dadurch eine Gefahr für Leib oder Leben eines anderen Menschen oder für fremde Sachen von bedeutendem Wert herbeiführt, die mit der Wirkung eines Kernspaltungsvorgangs oder der Strahlung eines radioaktiven Stoffes zusammenhängt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.


    BHKWs sind damit nicht gemeint.

  • Moin,


    im "normalfall" haben alle Thermen die für Kaskadenbetrieb zugelassen sind schon eine Abgasklappe eingebaut. Das sollte für ein nano BHKW am selben Abgasstrang reichen - theoretisch ;-_


    zapat07 - die Signatur von Neuendorfer hat mit dem Beitrag im speziellen sicher nix zu tun 8)

  • m "normalfall" haben alle Thermen die für Kaskadenbetrieb zugelassen sind schon eine Abgasklappe eingebaut. Das sollte für ein nano BHKW am selben Abgasstrang reichen - theoretisch ;-_

    Tja, "normalfall" nützt hier nichts, wenn der Schwarze nicht mit macht. Es ist traurig, dass Vaillant das Thema so lange hat schleifen lassen, obwohl die Lösung von den größeren Geräten her bekannt war. Da schiebt man eine große Aktion an und hat solch elementare Fragen nicht geregelt...


    Irgendwie wenig professionell.


    :thumbdown:

    "Religion wird von den gewöhnlichen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch, und von Herrschern als nützlich angesehen."

    Lucius Annaeus Seneca d. J.

  • Hat jemand Erfahrung mit der Kaskadierung des Motors und der Heizung in einen Schornstein?


    Bisher ist mein Projekt des Ersatzes unserer alten Heizung durch ein ecoPOWER 1.0 daran gescheitert, dass wir nur einen Schornsteinzug frei haben und die Kaskadierung der Abgasleitungen der beiden Geräte (Motor und Brennwertheizung) nicht zulässig war.


    Wir bauen nur Kaskadensysteme da alles andere nur den Preis unnötig in die Höhe treibt. Das Technaflon-System ist Geräte unabhängig zertifiziert. Also auch das Kaskadensystem. Aber auch da haben wir eine noch preiswertere Lösung mit Technaflon-Komponenten als die Originallösung. Da ist die Abgasklappe nicht erforderlich. Wenn der Schorni trotzdem darauf besteht gibt es im Vaillant-Zubehörprogamm eine preiswerte Lösung. Kostenpunkt ca. 33€.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)