Dachs: Warmwasser in Ordnung, Heizung Kalt

  • Hallohallo,


    bin neu hier und hoffe das mir trotzdem jemand helfen kann. Seit gestern ist unsere niegelnagelneue Dachs HKA G5.5 MSR2 Anlage mit 1300l Pufferspeicher in Betrieb. Jedoch gibt es ein Problem, der Heizungsmonteur kommt erst am Montag für den Hydraulischenabgleich wieder und er sagte das die Heizung nun laufen sollte.


    Jedoch haben wir da trotzdem ein Problem nämlich das wir zwar Wunderbar Warmwasser haben, aber die Heizung selbst bleibt absolut kalt im ganzen Haus. Der Dachs lief die ersten 2h un seit dem habe ich das gefühl das die ebenfalls neue Oertli Brennwerttherme das WW heizt, denn diese hört man sich immer wieder einsetzen wärend der Dachs seit gut 24h kein Mucks mehr von sich gibt, im Display steht "Keine Lauf Freigabe".


    Laut Anzeige vom Dachs waren gestern 16° Aussentemperatur und der Winterbetrieb an, und ich hätte schon gerne in manchen Räumen wie Badezimmer Heizung gehabt da ich es dort heute morgen unter der Dusche doch recht Kalt empfand :|


    Jemand einen Tipp was wir als laien da eventuell noch nachschauen können? Wie gesagt die komplette Anlage ist Nagelneu vom Schornstein über Spitzenlastkessel usw. also wirklich "alles", das alte ist alles rausgeflogen. Heizungen wurden entlüftet!


    Vor allem sollte der Dachs hin und wieder doch wenigstens mal 30 Minuten einschalten und das WW wieder erwärmen? Jedoch hört man wie gesagt nur manchmal den Spitzenlastkessel Arbeiten.


    Edit: Achso weiss nicht ob das eine Rolle spielt ich bin über den Hydraulikcode im Menü der Heizung gestolpert dieser ist 1.2.2.0

  • Zitat

    Achso weiss nicht ob das eine Rolle spielt ich bin über den Hydraulikcode im Menü der Heizung gestolpert dieser ist 1.2.2.0


    laut Code sollte eine SE Zusatzheizumg verbaut sein, das passt also nicht.


    Zitat

    Der Dachs lief die ersten 2h un seit dem habe ich das gefühl das die ebenfalls neue Oertli Brennwerttherme das WW heizt, denn diese hört man sich immer wieder einsetzen wärend der Dachs seit gut 24h kein Mucks mehr von sich gibt, im Display steht "Keine Lauf Freigabe".


    mit Brennwerttherme sollte der Hydraulikcode 1.2.3.0. sein


    das jetzt alles umzuändern.....würde ich jetzt lassen, wenn der Heizungsmonteur( Dachsaufsteller) am Montag wieder kommt

  • Also wir haben diese SE Platine glaub ich, aber SE Zusatzheizung ist dieser 2kW Heizstab? Den haben wir nämlich nicht genommen da die Anlage so schon teuer genug war.


    An den Heizungseinstellungen Heizkurve etc. möchte ich eigentlich auch nicht groß rumstellen dachte es gäb da evtl. noch eine Einstellung die mit dem Hydraulikcode/Heizkurve etc. nichts zu tun hat. Im Internet fand ich immer nur die Aussage Winter Betrieb = Heizung An und Sommerbetrieb = nur WW? Da die Heizung im Winterbetrieb ist laut Anzeige (Steht auf Automatisch) müssten die Heizungen ja also eigentlich Warm werden was aber halt nicht der Fall ist.


    Heizung ist nicht von Senertec selber (also Senertec Center) sondern Wartung usw. übernimmt der Monteur (lokale Firma)

  • Zitat

    Also wir haben diese SE Platine glaub ich


    das ist O.K. zur Heizkreissteuerung,Warmwasserzirkulation (wenn vorhanden)


    es gibt aber noch :
    SE30 Warmwassermodul
    SEplus Zusatzheizung 20 kW für Erd- und Flüssiggas


    da du ja eine neue Brennwerttherme hast und ich mal vermute auch einen Warmwasserspeicher wirst du die beiden Module nicht haben bzw. brauchen

  • Moin Saro2002


    und herzlich Willkommen!


    Also, da die Anlage noch nicht fertig montiert/konfiguriert ist, bringen irgentwelche Tipps zum jetzigen Zeitpunkt sehr wenig.
    Was die Meldung "Keine Lauffreigabe" angeht, dies deutet auf eingestellte Sperrzeiten im Regler, oder auf zu hohe Rücklauftemperaturen zum Dachs hin ( über 72°C schaltet der Dachs ab) Welche Temperaturen zeigt das Display denn an? (Eintritt / Austritt)


    Mein Tipp: Lass dir die Reglereinstellungen möglichst umfangreich erklären, mache dabei Notizen, frage auch nach der Serviceebene und den Passwortzugang zu dieser.
    Auch sehr wichtig: nenne dem Monteur Zeitfenster (gerade jetzt im Sommer wichtig) , wo im Haus viel Strom gebraucht wird, damit der Dachs dann auch läuft.


    Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo,


    na das ist es ja eben laut Monteur soll die Heizung jetzt voll Funktionsfähig sein aber meine Heizkörper bleiben Kalt somit ist Sie es aber nicht. :)


    Jedenfalls haben wir gerade angerufen nachher kommt jemand vorbei, er meinte auch das darf eigentich nicht sein.


    Jedenfalls im Angebot steht was Senertec betrifft:


    Dachs HKA MSR 2 G 5.5
    Dachs HKA Kondenser
    Zusatzplatine Dachs SE
    Dachs SE Heizkreisstation (was auch immer damit gemeint ist kostenpunkt etwas über 700€)


    wir haben 2 500l Wärmespeicher und 300l Warmwasserspeicher.


    Edit: Achso Eintritt/Austritt steht auf 77° bzw. 78° unverändert seit Gestern.

  • also 1.2.2.0. passt definitiv nicht....würde ich den Monteur gleich mal mit konfrontieren


    mal aus Interesse:
    was beheizt du mit dem Dachs.
    Gebäudeart und Größe
    den 2500 l Pufferspeicher ist nicht gerade wenig

  • Sorry hätte ein x dahinter machen sollen zwei 500l, nicht 2500l ;) also insgesamt 1000l Pufferspeicher Haus ist ein Mehrfamilienhaus mit 4 Familien ca. 300m².


    Ich habe gerade sogar gesehen das die Temperatur Eintritt/Austritt beim Dachs wieder um 1° gestiegen ist, obwohl der Dachs nicht läuft. Na mal schauen für 11:30 Uhr war der Monteur angesagt ist ein ca. 10 Mann Betrieb hier in der gegend mit der größte.


    Komischerweise hört man die Oertli Brennwerttherme die ganze Zeit mit einem leisen schnurren für eine Pumpe imho zu laut so das ich die befürchtung habe das der Dachs nicht läuft z.Z. weit die Oertli Brennwerttherme das Heizen übernimmt. Und wieso die Heizkörper kalt bleiben muss dann halt auch nachgeschaut werden dürfte ja eigentlich garnicht der Fall sein.

  • Man kann scheinbar nur eine kurze Zeit seine Posts bearbeiten? Nunja jedenfall Status ist:


    Hydraulikcode wurde nach Telefonat vom Monteur mit Senertec auf 1.2.3.0 geändert, dann diverse Einstellungen noch angepasst geändert und etwas umgeklemmt, die Gastherme war wohl irgendwie falsch angeklemmt. Jedenfalls hat dadurch nicht der Dachs sondern wohl die Gastherme das WW übernommen.


    Jetzt sollte es alles laufen zumindest hat der Dachs mal wieder Lebezeichen von sich gegeben :)

  • Moin saro2002,


    welche Regelung steuert denn was in Deinem System. Umwälzpumpen und Mischer über Dachs oder Therme - immer wieder die Heizi-Probleme. Schalte bitte mal die Therme stromlos,also aus,und warte ab, was passiert. Läuft die Umwälzpumpe Heizung weiter, dann wird sich der Dachs bei Absinken der Temperatur zuschalten. Ist das so, dann hat der Heizi ein Problem mit der Hydraulik.


    Gruß Dietrich

  • Wie oben schon geschrieben nachdem der Monteur heute da war scheint nun alles zu laufen.


    Als der Dachs jetzt gerade ca. ne Stunde von ganz alleine lief habe ich gestrahlt wie ein Honigkuchen Pferd :D Das Problem waren im großen und ganzen halt Einstellfehler die der Monteur gestern gemacht hat wodurch die Gastherme halt immer lief. Jetzt ist sie gesperrt und sollte nur laufen wenn der Dachs es nicht mehr alleine schafft, so der Monteur.


    Ich werde jedenfalls mal weiter beobachten Heizungen sind z.Z. wieder Kalt aber ist ja auch normal da Sommerbetrieb, Winterbetrieb geht bei Temperaturen unter 20° an so ist es jedenfalls eingestellt. Morgenfrüh werde ich dann feststellen ob mein Bad wieder kalt ist und ich mir einen abfriere oder ob es schön warm ist. :thumbsup:


    Was wie wo die da genau anregeln ka aber ich glaube es läuft alles über die Dachs Steuerung.


    P.S. Ist ja auch nicht der erste Dachs den diese Firma aufgestellt hat denke mal schon das die Wissen was die da tun.


    Jetzt muss nur der Grundversorger noch den richtigen Zähler einbauen so das der Produzierte Strom auch vergütet wird, aber angeblich haben die diese Zähler nicht mehr auf Lager da niemand mehr Photovoltaik einbauen lässt... Jedenfalls muss ich noch 3 Wochen auf diesen Zähler Warten.


    Ich hoffe nur das der Dachs hält was versprochen wurde hatten bisher niedrigste Jahr 67500m³ Gas Verbrauch und im höchsten Jahr 95000m³ Gasverbrauch und um die 12000kW Strom im Jahr mit einer Glöckner irgendwas (nicht Elco Glöckner sondern hies anders die Firma, denke man die hies früher so) Atmon 25 oder so ähnlich ca. 30 Jahre alt. Laut Senertec Rechnung kommt der Dachs auf ca. 4800 bh im Jahr und unser Monteur hat ziemlich das gleiche errechnet, na mal abwarten

  • @Saro


    solange kein neuer Zweirichtungszähler montiert ist und somit der Netzbetreiber nicht die ordnungsgemäßen Anschluß protokolliert hat schalte den Dachs ab.
    Das kann bös ins Auge gehn, warte die 3 Wochen ab!

    Meine Beiträge geben meine Meinung wieder und können unsichtbare Smilies und ein wenig Sarkasmus enthalten.
    Wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten.