Dachs HKA: Erste Bilanz

  • Hallo an alle BHKW-Fans!


    Ich möchte heute wagen, im Forum ein etwas anderes Konzept eines Dachsbaues vorzustellen.
    Vorab einige Anmerkungen:
    Ich bin überzeugt von dem Konzept des Dachs :D
    Der Preis für ein neues Gerät incl. Einbau durch einen Senertec-Partner war indiskutabel und hätte sich kaum amortisiert:O
    Die Lösung:
    Gebrauchter Dachs und viele Stunden Eigenleistung =)
    (Das BHKW hat 18.000 Betriebsstunden und ist von einem Fachbetrieb grundüberholt, neuer Kolben, Softwareupdate usw.)


    Aktueller Stand:
    Dachs läuft seit 4.12. ohne Probleme, 12-14Std/die, deckt bei 0-5° Außentemperatur den Wärmebedarf , Spitzenlastkessel (40KW, 15 Jahre alt) hat sich einmal morgens für 1/2 Std zugeschaltet.
    Gesamtsystem besteht nun aus:
    18m2 Solaranlage, Holzofen mit Wasserführung ca. 12KW, Viessmann Ölkessel 40KW 1000l Pufferspeicher und Dachs


    Kosten:


    Dachs HKA 7200.-€
    Installation (Heizungseinbindung, Elektroanschluß, Abgaswärmetauscher, Inbetriebnahme) 2300.-€


    Gesamtkosten incl aller Genehmigungen 9500.-€
    (nicht gerechnet ungezählte eigene Arbeitsstunden)


    Mir ist natürlich klar, dass ich keine Garantie auf der Anlage habe und dass dieser Weg nicht jedermannssache ist.
    Da Senertec leider um viele technische Informationen ein Geheimnis macht, wäre mir der "Selbstbau" ohne die Informationen aus dem Forum nicht möglich gewesen, dafür vielen Dank :D


    mike

  • (y) (y) :] :] :] nach Oberfranken ;)



    Grüße
    Thomas

  • Hallo Mike,
    das ist eine Super Leistung! (y)
    Man kann auch diesen Weg gehen und wenn jemand in Technik fit ist spart er eine Menge Kosten und das Forum ist da sehr hilfreich.
    Kann dem nur voll zustimmen.(y)(y)(y)


    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg! :)
    Gruss
    Werner

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Guten Morgen,


    Das Angebot habe ich auf EBAY gefunden, aber Vorsicht ist angebracht, wie auch hier im Forum berichtet. ?(


    Wenn man mit dem Verkäufer Kontakt aufnimmt und sich bei der Seriosität des Angebots sicher ist, warum nicht auch gebraucht kaufen? Wenn der Dachs so gut ist, wie angepriesen und 80.000 Stunden halten soll, hält sich das Risiko (hoffe ich :D) in Grenzen.


    Natürlich hätte ich auch gerne nur einen Auftrag an den freundlichen Dachspfleger meines Vertrauens gegeben und mich um nichts mehr gekümmert, aber dann würde in meinem Keller weiter der Ölkesselm alleine schuften 8o


    Meine Rentabilitätsrechnung sieht nun natürlich günstiger aus, deshalb habe ich diesen Beitrag hier geschrieben. Vielleicht findet so doch noch der eine oder andere Dachs ein neues zu Hause =), wenngleich die Tierheime nicht mit Dachsen überfüllt sind ;(


    Schöne Weihnachten


    Mike

  • Hallo Mike,


    da muss ich dir voll zustimmen, ich habe es genau so gemacht.


    Gruß
    Mofaklaus

    BHKW : Dachs Gas 5,5kW
    SolarTherm.: 10m² Kago mit 600l Systemspeicher
    PV: 4kWp / SMA SunnyBoy SWR3000 / 14x ASE-300-DG-FT
    Speicher : LG Chem 6.4 mit Effekta AX 5000 und ca. 2KWp Solar

    Einmal editiert, zuletzt von mofaklaus ()

  • Hallo Mike,


    hast Du bei Deinem Dachs auch eine Brennwert Lösung in Einsatz (Kondenser)?


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein