Probleme bei erster 3500er Wartung LPG-Dachs

  • Moin KWK,


    der Auslassventilverschleiss (AVV) bei den Gasmaschinen ist bekannt und ist verursacht durch die trockene Verbrennung mit erhöhter Abgastemperatur. SenerTec hat verschiedene Maßnahmen probiert um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Dazu gehört auch die 58° Spritzölkühlung.


    Bei deiner Maschine mit Ventilplatte 4,45 und einem Ölverbrauch bei 1 Liter / 1000 Bh sehe ich eine reelle Chance eine ausdauernde Betriebsweise zu erreichen. Im einfachsten Fall erhält der vorhandene Zylinder an definierter Stelle eine Öltaschenbohrung und die Umrüstung auf die offene 90° Spritzölkühlung. Eventuell wird bei der Demontage auch der Kolben gewechselt und das war es.


    Wenn du weitere Informationen oder Teile benötigst melde dich bitte unter meiner Mailadresse.


    Gruß Dietrich

  • Hallo Dietrich,
    <3 -lichen Dank für Deine sehr hilfreiche Antwort. Email an Dich geht sofort raus. Ein paar Fragen die vllt. von allgemeinem Interesse sind.


    • Was meinst Du mit Öltasche bzw. Öltaschenbohrung?
    • Hierzu muss der Zylinder demontiert werden, wie du ja bereits andeutest? Wie hoch ist der Zeitaufwand für einen versierten Schrauber für den Aus- und Einbau des Zylinders ca.?
    • Was darf ich mir unter der offenen 90° Variante vorstellen? Spritzt diese nur radial gegen die Zylinderwand oder noch oder gleichzeitig zur Kühlung auch gegen den Kolbenboden? Ich habe ja noch das Original 0° Rohr. Das könnte man ja zusätzlich am Quetschende mit einem 2. Spritzloch für 90° Richtung versehen. Wie groß dürfe das wohl maximal sein, ohne das der Öldruck zu sehr negativ beeinflusst wird. Das 0° Gradloch hat bereits erstaunliche 1,5mm!

    Gruß, KWK