Lohnt sich für uns ein Mini - KWK?

  • Hallo zusammen,


    ich bin in diesem Forum absoluter Neuling, daher bitte ich auch gleich hier an dieser Stelle um Entschuldigung wegen meiner Frage, da ich die Suchfunktion in diesem Forum noch nicht getestet habe.


    Wir planen in diesem Jahr eine neue Heizungsanlage und auf einer Messe bin ich auf die Mini-KWK´s aufmerksam geworden. Ich möchte aber
    nicht nur von meinem Heizungsfachmann eine recht einseitige Info habe sondern auch von denen die bereits ein solches Betreiben und somit
    auch Erfahrung haben.


    Grundfrage gleich zu Anfang: Lohnt sich so ein Mini-KWK für uns?
    Wohnfläche ca. 200m² inklusive eines 32m² großen Wintergartens
    Einfamilienhaus Baujahr 1966 und keinerlei Außenisolierung
    Aktuelle Heizung Öl Heizung Brötje von 1986 verbrauch ca. pro Jahr 3500 - 4000 Liter
    gesamter Stromverbrauch des Hauses (Hier wohnen noch die Eltern in der oberen Etage) ca. 6300kWh


    Vielen dank im Voraus
    Jens

  • Hallo
    und herzlich Willkommen im Forum.


    In dieser Leistungsklasse darf man keine Wunder erwarten,
    so dass die eh immer recht relative Frage "lohnt sich das"
    schwer beantowrtet werden kann.


    Die Kleisnt-BHKWs im EFH
    werden keine 30% Einsparungen bringen
    aber wenn es nur nach 10Jahren eine schwarze Null ist, ist ja auch schon was.


    1. generell: man sollte shcon über Einsparungen nachdenken, z.B. Isolierung
    ...zumindest Dachdämmung ist meist leicht umsetzbar.
    2. wichtiger Punkt: Liegt Gas auf der Straße an?
    Gas ist als Brennstoff deutlich zu bevorzugen und seit geraumer Zeit auch um einiges billiger als Öl


    ansonsten....wenn klein-BHKW, dann wohl eins der 1kW_el-Klasse, also z.B. die kleinen Stirlings oder das ecopower 1.0

  • Also bei uns in der Straße liegt Gas und im laufe des Jahres wird die Straße bezüglich des Kanals auch neu gemacht,
    somit könnte ich auch das Gas zu uns ins Haus legen.


    Gruß Jens

  • Moin Jens,


    bei einem Ölverbrauch von 3500 - 4000 l liegst du bei 35000 - 40000 kWh.


    Wie machst du dein Warmwasser. ( umsolänger die Jahreslaufzeit je eher amotisiert sich ein BHKW)


    Wenn Bhkw dann ein Micro BHKW mit 1- 2 kW el und bis 16 kW th modulierend.


    wenn du eine Förderung für BhKW bekommen willst benötigst du auch ein entsprechenden Pufferspeicher.




    Ich hab heute in Marburg gelesen das demnächst wie Oberhessenschau ist. Das Thema Energie ist auch beworben worden.
    Vllt kannst du dort ja weitere Infos bekommen.


    Schönen Gruß


    Lutz

    Lutz Nacke
    Projektbetreuer
    Solarfachberater Photovoltaik DGS
    Stromlotse proKlima der enercityFonds
    Calenberger Energie Kontor
    info(AT)calenberger-energie-Kontor.de

  • Hallo Lutz,


    unser Wasser wird in der Heizung denke ich mal heißgemacht, da wir keinen Pufferspeicher extern
    stehen haben.
    Danke mal für den Tipp mit Oberhessenschau ich werde versuchen ob es beruflich klappt dorthin zukommen.


    Gruß Jens