Dachs: Flüssigkeitsschalter Warten 85

  • Hallo Öl-Dachser,
    habe heute nach dem Großteil der Saison den Flüssigkeitsschalteralarm 85. Ich habe den Hebekörper gereinigt, da er durch Öl etwas verschmutzt und schwergängig war. Jetzt geht der Alarm 85 Flüssigkeitsschalter nicht mehr weg. :wacko:
    Muß der im Servicemenü quittiert werden?


    Gruß
    rosisosi

  • Funktioniert wieder. Der Flüssigkeitsschalter war etwas verhakt und hat wohl ständig alarmiert. Habe ich gestern abend noch bemerkt. Heute habe ich den Dachs wieder ohne Probleme starten können. Jetzt habe ich den Code 22, also Kühlwassertemperatur zu hoch. Was gibt es denn da für Fehlerquellen? Die Kreislaufpumpe läuft jedenfalls (hört man bei warten22 nach dem Wieder-anschalten im offenen Gehäuse). Ob sie fördert weiß ich aber nicht. Kann der Dachs auch verstopfen?
    rosisosi

  • Hallo!


    Geht der Kondensator kaputt, wenn die Pumpe längere Zeit in Luft dreht

    Sicher nicht. Was du hörst ist IMHO die Ölpumpe, die Wasserpumpe hört man fast nicht. Bei meiner Nr. 2 war auch nach ca. 27 th die Pumpe durchgebrannt, der Kondensator selber noch i.O. Nach Wechsel der Pumpe und des Kondensators (vorsorglich) läuft die Kiste wieder. Es könnte bei SC 22 aber auch noch das Thermostat defekt sein oder der Wasserdurchfluß ist irgendwo stark gedrosselt, so das die Kiste die Wärme nicht wegbekommt. Alle Kugelhähne und Ähnliches geöffnet?


    Viele Grüße
    Joachim

  • Den Thermostat habe ich mal ausgebaut und gereinigt. Sieht ok aus. Alle möglichen Entlüftungen getestet und Wasserdruck etwas erhöht. Jetzt erreicht die Kiste ohne Thermostat eine Vorlauftemperatur von ca. 60°C statt 78°C im durch den Thermostaten angedrosselten Zustand. Er läuft jetzt ca. 1 h und hat sich noch nicht ausgestellt. Toi toi toi

  • Scheint doch etwas komplizierter zu sein. Alle Hähne überprüft, Kondensatorstecker der Pumpe (links unten am Rahmen) abgezogen, Kühlwasserpumpe hört auf zu laufen, wieder angestöpselt läuft auch die Pumpe wieder. Trotzdem ist er nach kanpp 2 Stunden wieder ausgestiegen.

  • Trotzdem ist er nach kanpp 2 Stunden wieder ausgestiegen.


    Ist schon der "Verdrängerring" im Öl - Wasserwärmetauscher (unter dem Abgaswärmetauscher) überprüft worden?
    Bei gewissen Baureihen löst sich dort eine Kunststoffbeschichtung ab und behindert den Wasserfluß. (Die neuen sind aus V2A)


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo!


    Außerdem was Dachsgärtner bereits geschrieben hat muß das Thermostat bei Betrieb drin sein, da sonst der kleine Kreislauf nie ganz geschlossen werden kann und bei höher Rücklauftemperatur die Wärme auch nicht weg zu bekommen ist. Also neuen Thermostat rein und dann sehen wir weiter. Wenn dann die Außtrittstemperatur bei 76°-79°C liegt ist alles gut.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Ja, sehe ich auch so. Wenn der Kondensator ok ist, dann den Kühlwasserthermostat wechseln. Wenn weiterhin die Temperatur Richtung 95°C steigt,dann wird es der Verdrängerring sein - dann wird es schon schwieriger mit der Eigenleistung.


    Gruß Dietrich

  • Jetzt habe ich von außen noch eine kleine Zirkulationspumpe aufgeschaltet, die dem Kühlwasserdruck geringfügig mehr Beine machte und siehe da, ohne Innenthermostat fiel die Temperatur von 76 auf 71°C bei allerdings nur 25 - 30°C Rücklauftemperatur. Ich scheine also extrem grenzwertig zu fahren. Jetzt bestelle ich erst einmal die Sachen(thermostat, Kondensator, Verdrängerring, Kleinkram). Die Heizsaison nähert sich dem Ende (hoffe ich). Nach 7 Jahren Betrieb mit allerdings nur knapp 2000 Bh/Jahr muß das Gerät wohl mal so richtig gespült bzw. entkalkt werden.
    Vielleicht lohnt es sich auch einfach, dann den Verdrängerring zu wechseln (Aber das ist wohl etwas mehr Aufwand). Auf Nachfrage mit Seriennummer, welchen Verdrängerringtyp mein Dachs hat hat Senertec nicht geantwortet. X(
    Das mit dem kleinen und großen Kreislauf habe ich nicht kapiert. Wie schliesst denn der Thermostat den kleinen Kreislauf?
    Warten 22 gibt es ja leider öfter im Forum


    Gruß
    rosisosi

  • Hallo!


    Der "kleine Kreislauf" wird bei geschlossenem Thermostat durchstömt, also solange bis der Motor Betriebstemperatur hat. Dann öffnet das Thermostat in Abhängigkeit der Rücklauftemperatur den "großen Kreislauf" und vereschließt je mehr der "Große" geöffnet wird den "Kleinen" bis dieser sogar bei hoher Rücklauftemperatur ganz verschlossen sein kann. Wenn jetzt das Thermostat fehlt wird auch immer eine Teilmenge Wasser über den "kleinen Kreislauf" fließen, was zur Folge hat das du die Wärme dann auch nicht wegbekommst, da der "kleine Kreislauf" einen geringeren Wiederstand als der "Große" haben kann und somit bevorzugt durchströmt wird. Desweiteren kann der Motor bei fehlendem Thermostat seine Betriefstemperatur nicht erreichen was für die Lebensdauer auch nicht förderlich ist. Ich hoffe ich habe jetzt noch mehr Verwirrung gestiftet. :-)_:-)


    Schau dir auch mal das an: Dachs mit Fieber


    Viele Grüße
    Joachim

  • Ich darf auch noch etwas einwerfen.
    Nr. 1 hatte auch erhöhte Temperatur.
    Angefangen mit Spülen, Thermostat wechseln und Pumpe incl. Kondensator wechseln.
    kein Erfolg, deshalb auch den Verdrängerring gewechselt.
    Gestaunt weil die Temperatur immer noch zu hoch war.
    Schläuche geputzt, gemacht getan, wir haben uns die Haare gerauft weil alles gewechselt wurde.
    Am Ende hatte ich die Einzelteile in der Hand incl. Thermostat, der fühlte sich bei der Funktionsprüfung komisch an.
    Einen neuen eingesetzt, 77 Grad alles in Ordnung, also auch neue Ersatzteile auf Funktion prüfen!
    Hätte mir viel Geld und Nerven gespart.

  • Den Thermostaten habe ich jetzt wieder eingesetzt. Er zeigt zwei kleine Löcher, die immer offen sind und die Thermostatfläche. Wird über die zwei kleinen Löcher der kleine Kreislaufdurchfluss gedrosselt? Dann hätte der kleine Kreislauf den eindeutig größeren Druckverlust. Welches Steuerungsaggregat soll den kleinen Kreislauf schließen?


    Wasserspiele kommen dann in einem Monat (Hoffentlich nicht vorher ;( )


    Der Dachs mit Fieber ist so eine Art Referenz. Aber man lernt ja nie aus bei dem grünen Kasten.


    rosisosi