Sanierung steht an!

  • Hallo an Alle,



    erstmal Hut ab für dieses Forum, ich konnte hier schon einiges an Info's erlesen nun aber zu meinem vorhaben.


    Wie siehts bisher aus:


    Erdgas


    Gastherme: Hydrotherm GBH19KE und von Junkers einen Warmwasserspeicher S-120 (bisher kein Brennwert)


    Das Heizungssystem ist eine Ein-Kreis-Anlage!!! Vorlauftemperatur liegt bei etwa 60°. Flächenheizkörper. Keine Fußbodenheizung.


    Verbrauch gesamt: 38000 kWh Gas und 9000 kWh Strom. Strom ist auf Grund diverser Aquarien und Terrarien so hoch!


    Gebäude hat 230m² Wohnfläche und besteht aus der von mir genutzten Wohnfläche mit etwa 160m² und der vermieteten Wohnung mit etwa 70m²


    Was soll es werden: Ich denke das ein BHKW im Bereich des Ecopower 3.0 mit entsprechendem Speicher für mich das Richtige wäre. Kann das aber nicht abschätzen und würde mich hier über die ein oder andere Hilfestellung, Vorschläge und Ideen würde ich mich freuen!


    Ein Raum im Keller mit etwa 8m² ist ständig beheizt mit min.21°



    Danke im voraus!


    Gruß


    Krafti

  • Hallo und willkommen,
    so ganz schnell aus dem Bauch heraus würde ich sagen ist auch das 3.0 noch zu groß für dein Vorhaben. Wenns machbar ist würd ich eher zu einer PV-Anlage mit Eigennutzung und einer neuen Brennwerttherme raten.
    Aber laß ma die Anderen sich noch äußern...

  • Was soll es werden: Ich denke das ein BHKW im Bereich des Ecopower 3.0 mit entsprechendem Speicher für mich das Richtige wäre. Kann das aber nicht abschätzen und würde mich hier über die ein oder andere Hilfestellung, Vorschläge und Ideen würde ich mich freuen!


    Das passt gut.


    Bei den Aquarien würde ich was die Beheizung angeht, die Wärme der Heizung mittels Plattenwärmetauscher nutzen! Das ist um ein vielfaches günstiger. Einen Pumpenkreislauf wird ja bei einer größeren Anlage ohnehin bestehen.