Grundregeln der Speichertechnik - allgemeingültig?

  • ..
    Hallo miteinander,


    mal ein Thema in die Runde der Hydraulik- und Speichergurus:


    Bei Youtube habe ich die 7 nachfolgenden kl. Filmchen von Herrn Dipl.-Ing Sandler entdeckt. Er berichtet über die von ihm aufgestellten/aufgeschriebenen "Grundregeln" der Speichertechnik:


    http://www.youtube.com/watch?v=rjzIekmRJPs ---> OK, dies ist sogar mir klar


    http://www.youtube.com/watch?v=zLQdnLhBcYM


    http://www.youtube.com/watch?v=kxvdRzWgUUo


    http://www.youtube.com/watch?v=qGL-FXcZGPE


    http://www.youtube.com/watch?v=5OxmA-8FR_0


    http://www.youtube.com/watch?v=BWofrAU0myw


    http://www.youtube.com/watch?v=BQJB1D46oR8



    Macht nur er das so? Haben's alle anderen noch nicht gecheckt? Hat er damit wirklich recht?


    Ist sein pat. Beladungssystem der volle Hit oder nur Show?



    Ich bin nämlich gerade daran, mir zu überlegen, welche Kriterien ich beim Speicherkauf so anlegen sollte und da täte mich das schwer interessieren.



    Servus iPille



    PS:


    Was Nettes mit einem BHKW hat er auch noch in petto:thumbsup:


    http://www.youtube.com/watch?v=eqDDKxmDwfk

  • Legionellen entstehen vor allem gern in stehenden Gewässern. Wir haben hier zuhause nen 160l Speicher. Der wird gut und gern 1x am Tag umgewälzt. Das ist OK, keine Legionellen. Obwohl ich den Speicher nur auf (eingestellte) 46°C aufheize. Real sinds dann so um die 50°C.


    Was die Störung der Schichtung betrifft... N Bunsenbrenner ist viel heißer als 75°C Ladetemperatur. Dem entsprechend weniger stark ist auch die Strömung die im Speicher entsteht, und so wird auch die Schichtung weniger stark gestört. Denk ich mir jetzt... ;)


    Das mit dem von oben beladen interessiert mich auch...


    Das Video mit den Temperaturzonen versteh ich auch nicht ganz. So weit ich das kenne, haben Kombispeicher doch getrennte Ladeanschlüsse für Trinkwarmwasser und "Raumheizungswasser"...??? Und TWE wird in Wohnhäusern doch fast immer in Vorrang gefahren.
    Wozu ich die kalte Schicht in nem Warmwasserspeicher brauche, erschließt sich mir nicht.


    Bewegliche Teile in Speichern... Da kenne ich nur die Ladepumpe. Aber die gehört ja nicht zum Speicher.


    Schönes Werbevideo. Je nach dem wie "stark" das Wasser aus diesen Löchern ausströmt, könnte das die Schichtung auch neg. beeinflussen. Das würde ich gern mal in nem Versuch mit Farbe sehen, damit man die Strömung sieht.


    Dass nur der Überschuss in den Speicher geladen wird, klingt logisch. Allerdings jabe ich im Sommer, wenn die Sonne scheint, nur Warmwasserbedarf und viel Überschuss. Also muss die Wärme in den Speicher, bzw. dient halt der Trinkwassererwärmung.


    Jaaa... Das sind meine Gedanken dazu ;)


    tschau

  • Ich bin nämlich gerade daran, mir zu überlegen, welche Kriterien ich beim Speicherkauf so anlegen sollte und da täte mich das schwer interessieren.


    Da Du den Speicher nicht um des Speicher willen kaufst,


    so nach dem heut kauf ich einen Speicher weil was soll ich sonst tun :zocken:


    möchtest Du also einen Speicher der zu Deinen Erwärmungssystemen past


    A Ich habe nur ein BHKW ( eigentlich Ars... einfach aber man kann unheimlich klug schreiben drüber )


    B ich habe ein BHKW mit einer Heizung und möcht viel Eigenstrom machen ( ein wenig _()_ )


    C Ich habe ein BHKW und eine Solaranlage und wen alles nicht hilft noch eine Brennwertheizung ( kann ohne Frauen sogar zu :vinsent:|:-(:bodycheck: )


    D Ich habe ein BHKW, eine Solaranlage, einen Grundofen ( andere sind :uebel: ) mit Heizkreisanschluß, eine Brennwertheizung und
    4 verschiede Heizkreise mit 2 Niedertemperaturzonen eine mit Notkühlfunktion.


    Ja das wird lustig


    Also gehts um Speichertechnik ganz allgemein dann wird der Thread in etwa
    wie ein Strategischer Schlachtplan bei Asterix,



    oder sollte der Lösungsansatz doch mehr auf Deinen Fall zugeschnitten sein :glaskugel:


    So Schildere Dein Begehren auf das die Meinungen aufeinaderprallen können.

  • @Sebastian


    Besten Dank erstmal für die umfängliche Antwort.


    Legionellen entstehen vor allem gern in stehenden Gewässern. Wir haben hier zuhause nen 160l Speicher. Der wird gut und gern 1x am Tag umgewälzt. Das ist OK, keine Legionellen. Obwohl ich den Speicher nur auf (eingestellte) 46°C aufheize. Real sinds dann so um die 50°C.

    Wenn der nicht so häufig umgewälzt wird, hat man mehr Sorgen. Ausserdem muss man ja jetzt eine Beprobung vorlegen. Das könnte Ärger geben. Ich werde vermutlich auch auf Frischwassererwärmung mittels Wärmetauscher umstellen.


    Was die Störung der Schichtung betrifft... N Bunsenbrenner ist viel heißer als 75°C Ladetemperatur. Dem entsprechend weniger stark ist auch die Strömung die im Speicher entsteht, und so wird auch die Schichtung weniger stark gestört. Denk ich mir jetzt... ;)

    ..
    Ja, da ist was dran. Dennoch wird eine stärkere Durchmischung stattfinden, wenn zu warmes Wasser zu weit im unteren Teil des Speichers eingebracht wird. Ausserdem ist die Durchmischung stärker, wenn sich gut wärmeleitende Teile - wie z. B. Wärmetauscherschlangen - im Speicher befinden. Da mag er recht haben.


    Das mit dem von oben beladen interessiert mich auch...

    Es gibt ja x Methoden der Schichtung. Beim angehängten PDF haben die auch so einen virtuos gebogenen Verteiler in den Speicher geschoben, so mit "siphonartigen" Biegungen.

    Wozu ich die kalte Schicht in nem Warmwasserspeicher brauche, erschließt sich mir nicht.

    Dies stellt vermutlich den Rücklauf darf, respektive die unerwärmte Zone im Speicher.


    Bewegliche Teile in Speichern... Da kenne ich nur die Ladepumpe. Aber die gehört ja nicht zum Speicher.

    Da meint er sicher Ventile und Klappen, wobei ich nicht weiß, ob's die da wirklich gibt.

    Schönes Werbevideo. Je nach dem wie "stark" das Wasser aus diesen Löchern ausströmt, könnte das die Schichtung auch neg. beeinflussen. Das würde ich gern mal in nem Versuch mit Farbe sehen, damit man die Strömung sieht.

    Ja, das wäre mal spannend. Immerhin muss man ihm zugute halten, dass er die Sache mit reiner Beladung von oben clever gelöst hat.


    Dass nur der Überschuss in den Speicher geladen wird, klingt logisch.

    Ja, andere Sachen eben auch. Das ist entweder bes. gut oder bes. heimtückisch (wenn's ein reines Werbevideo wäre) ;-_

    Jaaa... Das sind meine Gedanken dazu ;)

    Danke, das war ein guter Anfang.


    tschau

    Servus iPille

  • Zitat von »iPille«


    Ich bin nämlich gerade daran, mir zu überlegen, welche Kriterien ich beim Speicherkauf so anlegen sollte und da täte mich das schwer interessieren.


    Da Du den Speicher nicht um des Speicher willen kaufst,

    ..


    Stimmt, man bekommt ja meist ein Paket geschnürt. Die typ. HB nehmen halt das, was von den Geräteanbietern zusammengestellt wird. Jedwede Nachfragen/Kritik von Laien (also ich auch) wird meist damit abgebügelt, dass das vom Hersteller so vorgeschrieben wäre. Wenn man dann nicht Bescheid weiß und seine Ablehnung des angebotenen Pakets nicht gut begründen kann, ist man "erledigt". Und da wären eben best. handfeste Argumente bzw. Fragen sehr passend.




    möchtest Du also einen Speicher der zu Deinen Erwärmungssystemen past

    Alles muss raus - alles wird neu.



    A Ich habe nur ein BHKW ( eigentlich Ars... einfach aber man kann unheimlich klug schreiben drüber )

    Nein, ich habe noch Fernwärme (s. Bild). Das macht das Thema BHKW noch ein wenig diffiziler X(


    B ich habe ein BHKW mit einer Heizung und möcht viel Eigenstrom machen ( ein wenig _()_ )

    Bislang kein BHKW. Das wird erst in der 2. Etappe. Alles der Reihe nach, dann weiß ich auch besser, wie der Lastgang elek. & therm. so ist.


    C Ich habe ein BHKW und eine Solaranlage und wen alles nicht hilft noch eine Brennwertheizung

    ..


    Solarthermie wird's vermutlich nicht geben da ich keine Flächenheizsysteme habe.
    ..

    D Ich habe ein BHKW, eine Solaranlage, einen Grundofen ( andere sind :uebel: ) mit Heizkreisanschluß, eine Brennwertheizung und
    4 verschiede Heizkreise mit 2 Niedertemperaturzonen eine mit Notkühlfunktion.

    s.o.


    Ja das wird lustig

    Ein bißchen Spaß muß sein, aber nur allein is auch net so schön :whistling:

    Also gehts um Speichertechnik ganz allgemein dann wird der Thread in etwa
    wie ein Strategischer Schlachtplan bei Asterix,


    Nene, ich bin noch in der Vorbereitungsphase, heißt: Ich(!) bereite mich vor. DIe Planung überlasse ich mal hübsch jemanden, der das (hoffentlich) kann. Ich kann's nämlich nicht und das wäre mir auch 'ne Nummer zu groß.


    Allerdings wird man immer gefragt: Wieviel soll's denn so sein und vor allem von was. Sonst kriegt man halt das Übliche von der Stange und keine individuelle Lösung mit ordentlich Gehirnschmalz oder neudeutsch gerne auch "Knoff-Hoff".


    Nicht, dass was von der Stange nicht funktionieren täte, aber Ihr wisst, was ich meine.


    oder sollte der Lösungsansatz doch mehr auf Deinen Fall zugeschnitten sein :glaskugel:

    Das wär schon schön!!!!


    So Schildere Dein Begehren auf das die Meinungen aufeinaderprallen können.


    Mögen die Spiele beginnen - aber noch nicht gleich. Für meine Aufgabenstellung mache ich ggf. noch ein neues Thema auf. Ausserdem möchte ich nicht unbedingt das Forum für eine Rundum-Sorglos-Beratung anfragen, sondern hätte lieber Lösungen bei ganz bestimmten kniffeligen Einzelfragen. Ggf. aber auch eine globale Anfrage.


    Ansonsten würde ich nach Inbetriebnahme mal die ganze Sache vorstellen. So mit Bildern ect. Das dürfte aber noch ein wenig dauern.


    Servus iPille



    PS: Das Bild zeigt die Fernwärmestation

  • Nein, ich habe noch Fernwärme


    Etwas Zwischengefragt damit sich ein paar aufregen können


    gibt es in für die Fernwärme variable Vergütungszeiten die ein Aufheizen während der
    Niedriegtarifzeit lohnt.


    Weil in Minga ( ich schreib extra Minga das es nicht mit dem München
    bei Bad Berka verwechselt wird ) hat man sowas schon mal mit viel Fördergelder gemacht



    http://www.cleaner-production.…rmochemische_Speicher.pdf



    so Appolo will gassi

  • Zitat von »iPille«


    Nein, ich habe noch Fernwärme

    Etwas Zwischengefragt damit sich ein paar aufregen können

    gibt es in für die Fernwärme variable Vergütungszeiten die ein Aufheizen während der
    Niedriegtarifzeit lohnt.

    Nein, jedenfalls nicht, dass es mir bekannt wäre und mein Vertrag enthält es sowieso nicht.




    Die Fernwärme hier wird zum größten Teil noch in alten Anlagen produziert, auf keinen Fall mittels KWK.




    Ausserdem weiß ich, dass es selbst für größere Verbraucher keine
    vernünftigen Staffelangebote (gestaffelt nach Abnahme) gibt. Man kann
    daher als größerer Abnehmer nicht mit großartigen Rabatten rechnen.




    [Snip]


    so Appolo will gassi

    Mach mal, bevor's ein Unglück gibt :whistling:



    Servus iPille

  • Die Fernwärme hier wird zum größten Teil noch in alten Anlagen produziert, auf keinen Fall mittels KWK.


    Jetzt stell die Stadt wo meine Schwiegermutter gegohren nicht so schlecht hin


    Zwar verfeuert man Rohbraunkohle dafür ist der Kamin 170 m hoch
    und es ist ein Heizkraftwerk was aber mit den neueren Verordnung bezüglich der anerkennung
    wieviel dürfen solchen Kraftwerke kondensieren um das es kein KWK Strom mehr ist zu schnaufen hat.


    etwas Heimatkunde


    http://www.energiespektrum.de/…cfm?pid=1705&pk=19030&p=1

  • Gibt es für Fernwärme nicht ne Anschlusspflicht?
    Oder greift die nicht, wenn die FeWä nicht aus KWK kommt?
    Warum willst du von der FeWä weg? Sollte doch relativ preiswert sein.

    Anschlußpflicht glaube ich nicht, aber auf jeden Fall ist es mit der best. Förderung vorbei (s. a. neues KWK-Gesetz).


    Woher genau die Fernwärme kommt, ist schwierig zu sagen. Die haben mehrere alte Anlagen, aber auch was Neues. Allerdings muss ich gestehen, dass ich dort nicht gut informiert bin (um nicht zu sagen, ich habe keine Ahnung) ^^


    Preiswert ist die Fernwärme auf gar keinen Fall, sondern eher die teuerste Wärmebezugsmöglichkeit. Habe div. Varianten ausrechnen lassen und dort schnitten FW und ST am schlechtesten ab.


    Servus iPille




    tschau

  • Zitat


    etwas Heimatkunde


    Kann ja bekanntlich nie schaden und ist bei mir augenscheinlich angebracht :whistling:


    Jetzt stell die Stadt wo meine Schwiegermutter gegohren nicht so schlecht hin

    Ich hoffe, sie ist trotzdem richtig ausgegoren .||.


    Leider hat die Stadt in den letzten Jahrzehnten bei der Bevölkerungszahl ordentlich Federn lassen müssen. Naja, wird schon wieder werden ;(

    Zwar verfeuert man Rohbraunkohle dafür ist der Kamin 170 m hoch
    und es ist ein Heizkraftwerk was aber mit den neueren Verordnung bezüglich der anerkennung
    wieviel dürfen solchen Kraftwerke kondensieren um das es kein KWK Strom mehr ist zu schnaufen hat.

    Na, das mit der Rohbraunkohle ist jetzt aber auch Asbach Uralt, aber der Schornstein steht noch. Ich meine, die nehmen inzwischen nur noch Erdgas.


    Aber von dem Tandem-Turbinenaggregat hatte ich noch nix gehört. Auf der eigenen Website geben sie sich recht schmallippig, aber einmal fällt tatsächlich das Wort " gekoppelte Strom- und Wärmeerzeugung". Vermutlich hatte ich es überlesen.


    Ja, hier wird mal etwas großzügiger berichtet, aber dies ist ja auch ein Artikel aus der Rubrik "Firmenmarketing". Was ihn jetzt nicht per definitionem schlechter macht.


    Servus iPille

  • Zitat von »iPille«




    dort schnitten FW und ST am schlechtesten ab.

    Bleib bei den Mann der scheint was zu verstehen von der Sach :whistling:

    Ja, die waren soweit OK.


    Gut waren die vor allem darin, mir zu sagen, was abs. nicht sinnvoll ist:


    • Fernwärme ---> Kaum noch Haare auf dem Kopf, aber eben auch keine grauen. Will heißen: Sauteuer & saugut.


    Wir hatten letztens erst ein kl. Problem und der Minutenzeiger hatte noch keine halbe Umdrehung gemacht, standen die schon auf der Matte.


    • Solarthermie ---> Keine Flächenheizung in meiner Bude & Amortisationszeitpunkt am St. Nimmerleinstag


    .
    Einem klar zu sagen, was völlig a.....los ist und man sich nicht irgendwelchen wärmetechnischen Luftschlössern hingeben sollte, ist erstmal ein Pfund. Schließlich kann man - in gewissen Grenzen - ja auch mal nach dem Ausschlußprinzip vorgehen.
    .
    .
    Etwas weniger erhellend waren die aufgezeigten gangbaren Möglichkeiten:


    • Brennwerttherme ---> OK, das war jetzt nicht wirklich neu


    • Pelletheizung ---> sehr witzig, so mitten in der Stadt und ohne Bunker


    • Erdwärme ---> das war ihnen dann gleich selber klar, dass das doch nix wird


    • BHKW ---> erst auf Nachfrage, aber dann jein (eigtl. gut, aber wohin mit dem Strom in der Nacht??)


    ..


    Bevor ich das mit denen jetzt weiterspinne, muss ich mich erstmal selber schlau machen. Und dafür ist das BHKW-Forum ein wirklich lauschiges Plätzchen. Viel Kompetenz & Hilfsbereitschaft, nicht so knochentrocken und was über die eigene Stadt dazulernen tut man auch noch :thumbup:

    Besten Dank


    Servus iPille

  • Zitat von »Manfred aus ObB«
    Jetzt stell die Stadt wo meine Schwiegermutter gegohren nicht so schlecht hin


    Ich hoffe, sie ist trotzdem richtig ausgegoren .||.



    Mei wie halt Schwiegermütter so sind


    Du kennst doch denn


    Zwei Frauen treffen sich die Eine


    * Mei Frau Gschaftelhuber scho lang nima gseng, ja wie gehts den so und de Kinder alle gsund *


    die Antwort * Ja gut gehts und de Kinder sa inzwischen auch Verheiratet *
    die Andre wieder * Ja sangs die Zeit vergeht halt so schnell, sann aber dann aber scho a Glücklich Verheiratet *


    ( für unsern jungen Studenten ich stam noch aus einer Zeit wo der Hausherr nicht dulden durfte das
    zwei unverheiratet, sonst war der Hausherr dran, dafür haben noch alle den Strom bezahlt )


    Daraufhin legt die Gschaftelhuberin los, weil an Ihren Wundenpunkt getroffen


    * Ja herns auf, also mei Tochter die hat an guten Mann


    Der wascht die Wäsch für Sie, macht den Haushalt und Kocht für Sie nur Spezalitäten, also ala boneur
    aber mein Sohn der arme Teife, i habs ehm aber a glei gsagt, der hat an Schlampen.
    Waschen muß Er, kein Handschlag macht die im Haushalt und kochen muß Er auch noch*



    Also des ist jetzt nicht Autobiographisch und kann als kleines Scherzlein abgespeichert werden


    Stimmt über Speicher sollte der Thread sein.
    Eine Sammlung mit dem Inhalt, das muß der Speicher aber unbedingt haben,
    Nicht das ma des vergesen ( wobei so ganz des mit Fernwärme und darum prüfe wer sich ewig
    bindet od si..................... findet, hab ich noch nicht auseinandersortiert )


    Die Berechnung für die sauteure Fernwärme würde ich gern mal sehen...


    Also die Berechnung gibts nicht im Netz aber, zwar gibts manche die mögen
    nicht gern Googeln, ich eigentlich auch nicht weil es ersetzt das denken nicht. liefert
    aber infos, z. B. Was verlangen die Stadtwerke Plauen


    http://www.swp-potsdam.de/swp/…ewp/preise-ewp/preise.php


    na halt des war ja Potsdam, was bin ich auch für ein Schussel


    in Plauen sinds garnicht die Stadtwerke sondern


    http://www.waermeversorgung-pl…ng/hauptordner2/nav_f.htm


    also was kost des so in Plauen ?(