Bund will Impulsprogramm neu auflegen und Anhebung des KWK-Zuschlages möglich

  • Die Regierung arbeitet derzeit an einem neuen Impulsprogramm... erste Details wird das BHKW-Forum bald bekanntgeben :)


    Nachrichten:
    - Bundesregierung plant neues Mini-KWK-Impulsprogramm (29.11.2011)
    - Details zum neuen Mini-KWK-Impulsprogramm (21.12.2011)
    - Förderrichtlinie zum Mini-KWK-Impulsprogramm veröffentlicht (21.01.2012)
    - Das BAFA veröffentlicht Antragsformular für BHKW-Hersteller (26.01.2012)

  • Die Bundesregierung möchte nach Meldung der "Süddeutschen Zeitung" vom 29.11.2011 (Vorabinfo für das BHKW-Infozentrum :D ) die Förderung von kleinen Blockheizkraftwerken wieder aufnehmen.


    Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.kwk24.de/forumneu/content.php?76-Bund-will-Förderung-von-Mini-BHKW-wieder-aufnehmen


    :santa:

  • Aber nur, wenn es ein nachhaltiges Programm wird, also


    • das Geld möglichst bis zum Jahresende 2012 reicht
    • nicht nur geredet wird, sondern noch vor Weihnachten das Programm veröffentlicht wird
    • die Bürokratie sich in Grenzen hält


    Unserer Meinung nach müsste das Programm sehr einfach gestrickt sein -
    also 3.000 Euro für das erste kW
    2.000 Euro zusätzlich für das zweite kW
    1.000 Euro für das dritte kW
    und das war`s.
    Diese maximale Fördersumme gibt es dann zum Beispiel bis 20 kW.
    Contractoren oder Unternehmen, die mit Mini-BHKW Gebäude, die Ihnen NICHT gehören, mit Wärme versorgen, können maximal 5 Anlagen fördern lassen. Sonst gibt´s einen kurzen Lichtblick und das ganze Geld ist weg...
    Eigenversorger müssen bei diesem WIndhundverfahren eine faire Chance erhalten.


    TA Luft als Voraussetzung für die Förderung: JA
    Schnickschnack mit halber TA Luft und Zusatzbonus: NEIN

  • Kam heute morgen in den Radio-Nachrichten. Auf eine kleine Anfrage der Grüne-Fraktion im Bundestag hat die Bundesregierung in Aussicht gestellt, die Förderung von Mini-BHKW's wieder auf zu nehmen.


    Man kann sagen: "Die Botschaft hör ich wohl, doch mir fehlt der Glaube." oder "Die Hoffnung stirbt zuletzt." :pfeifen:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • ...hat man von Betreibern,
    aber auch Herstellern nach der grandiosen Fehlkonstruktion des letztens öfters gehört.


    Ein Programm,
    was von Anfang an unterfinanziert war, ist eine Katastrophe und hat mehr Schaden als Nutzen angerichtet.
    Wenn ich hier schon wieder lese....20mio sind angedacht, bekomm ich das :uebel:
    "damals" waren es über 30mio (glaub mit dem Umschichten sogar um die 40mio)...und die haben kein Jahr gereicht


    Falls ein Programm,
    - dann bitte SAUBER durchfinanziert
    - klare zeitliche Linie (z.B. auf 10 Jahre ausgelegt mit Degression)
    - möglichst einfach
    - ausreichende Förderung, damit ein echter Impuls in die Branche geht


    Für's möglichst einfache,
    stell ich mir was viel banaleres vor.
    Es ist unbestritten, dass KWK eine "bessere" hydraulische Einbindung erfordert (eigentlich standard, aber das ist ja leider nicht normal)
    dass BHKWs Pufferspeicher nutzen sollten
    und das die elektrische Einbindung und auch ansprechende Regelung erfoderliche ist


    Alles zusammen sind hier deutliche Mehrausgaben bei der Investition gegenüber eine Gastherme notwendig.


    Mir würde -unabhängig von der Leistungsklasse- ein Fixbetrag vorschweben, der dies hinreichend würdigt,
    z.B. 5.000 fester Zuschuss pro KWK-Anlage
    Besser, wäre es für einen "Impuls" es dynamsich zu gestalten, z.B. eine Art "Sprinter-Prämie" 5.000 plus 5.000 wenn im Jahr 2012 in Betrieb genommen, (+3.000 im Jahr 2013, +1.500 im Jahr 2014)
    Gegenfinanzierung z.B. aus den Emissionszertifikaten, aber hier ist immer Haushaltsvorbehalt gegeben,
    drum wäre mir eine Finanzierung aus dem KWK-Umlagetopf (Auszahlung durch Netzbetreiber) deutlich lieber.
    Nehmen wir mal an -was äußerst optimistisch wäre- es käme mal zu einen Zubau von 100.000 Anlagen im Jahr
    und wir wären dann, bei 5.000€ die per Umlage durchgereicht würden,
    dann wären wir bei 500mio Umlage im Jahr.
    Ein in meinen Augen ziemlich günstiger Preis für den Effekt und immernoch in Größenordnungen kleiner als die EEG-Umlage

  • Egal, wie so ein neues Programm ausschauen wird......gerecht wird es nie werden :cursing:



    Zitat

    Bauherren die sich auf die Förderung dennoch verlassen hatten, wurden Mitte 2010 bitter enttäuscht. Die schwarz-gelbe Koalition stoppte das Programm und alle Anträge wurden rückwirkend bis August 2009 abgelehnt.


    Diese Bauherren, ich war auch dabei, haben den finanziellen Nachteil von rd. 5000,00 €. den kauft ihnen keiner mehr ab. Wenn jetzt die 20 Mio wieder nur in 2012 verbraten werden sollen dann bleiben die nächsten auf der Strecke.


    Darum keine Förderung einzelner Maschinen mehr. :thumbdown:


    Es sollte der KWK-Zuschlag, nicht maßvoll, sondern ordentlich (PV macht´s vor) erhöht werden, dass wäre ein echter Anreiz und gibt Planungssicherheit.


    Die Laufzeiten der BHKW´s welche ab dem Kappungstag in Betrieb gingen, (Mai 2010) sollten auf 20 Jahre (wie PV) verlängert werden. Wenn dann die Netzbetreiber noch dazu verdonnert werden, ehrlich die vNN zu vergüten dann macht ein BHKW Sinn. |__|:-)

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

    Einmal editiert, zuletzt von baulion ()

  • Oh man. Weiß denn einer wann das starten soll? Meins soll in ca. 2-3 wochen kommen, bis dahin wird noch
    Nichts stehen oder? Soll ich dann lieber den termin nach hinten verschieben?
    Durch meine enormen netzkosten von 30000€ für das 7,5kw konrad weigel wäre mir jede förderung
    Recht damit es sich rentiert.... Was soll ich machen?
    Gruß
    Ps: ich finde das gut damit sich die deutschen damit mehr auseinandersetzten, lieber vielen etwas weniger geben als einigen viel ;)

  • wäre mir jede förderung
    Recht damit es sich rentiert.... Was soll ich machen?


    Willkommen im Club :-)@@(-: ,


    wie und was auch immer Du jetzt machst, Du machst es bestimmt falsch :glaskugel: .


    Ich hatte im vorigen Jahr den Antrag schon in der Tüte, nur noch keine Briefmarke drauf. Dann steht in der Zeitung: "April, April, der Herr Schäuble hat den Geldsack zugemacht"


    Damals hätt ich am liebsten die Flodder´s angerufen, ob die den nicht, anstatt ihren eigenen Opa, ein wenig spazieren schieben würden, hatte aber leider keine Tel-Nr. ^|__|^

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Zitat

    Oh man. Weiß denn einer wann das starten soll? Meins soll in ca. 2-3 wochen kommen, bis dahin wird noch
    Nichts stehen oder? Soll ich dann lieber den termin nach hinten verschieben?


    genau das mein ich
    ...ein weiterer Nebeneffekt der "Ankündigung"


    So stellen die Leute ihre Investitionen jetzt zurück
    ...die Hersteller bekommen nichts verkauft
    ...bis da -wenn überhaupt- was kommt vergeht wieder nen halbes Jahr
    ...dann können die HErsteller wieder ncith liefern, weil nachfrage zu hoch
    und daaaannn....ist plötzlich und unerwartet der Topf leer und die Antragsteller gehen leer aus


    Nee
    ich bleib dabei...Bloß kein Impulsprogramm, was nicht annähernd sinnvoll ausgegoren ist

  • Das ist/wird doch genau so eine Luftnummer wie in 2009/10 ! Oder es gibt Ergebnisse zu den 850 Mio. aus den Untersuchungen der StA FFM...???
    Wenn s.Zt. 50 (!) Mio. schon nicht gereicht hatten - das wären allein ca. 120 Mio. Mehreinnahmen an MwSt. gewesen ! - was sollen dann 20 Mio. bewirken und was wird mit den "beschissenen" Ablehnungsbescheiden ???
    Das Ganze ist wieder mal äußerst unüberlegtes (bei aller Anerkennung des guten Willens und vermutlich persönlichem Einsatz eines bekanntem Grünen !) Öl in's schwelende Feuer :cursing:

  • Das schafft bei mir jetzt extreme unsicherheit. Da sich mein bhkw nur kapp auf 10 jahre rechnet,
    Wäre ein puffer für defekte teile und motor schon gut.
    Den auftrag könnte man ja schieben, sodass es einfach erst später installiert wird, denn 3000€ hole
    Ich da zB nie wieder raus. Hätte ich die hohen netzkosten würde ich nicht warten, also bitte nicht
    So verstehen das ich absahnen wolle...
    Gruß