Vorbereitungen für nano BHKW

  • Hi,


    unser WWassertank gibt momentan leider den Geist auf.


    Der neue Speicher sollte die Möglichkeit haben ein BHKW anzuschließen/nachzurüsten.
    Momentan haben wir eine Brennwerttherme von Wolf.
    Der Platz am Aufstellort ist leider recht klein, weswegen Solarthermie nicht funktioniert.


    Ist ein (nano) BHKW auch mit vergleichsweise geringem Speicher sinnvoll?


    Ich habe gelesen, dass die meisten nano BHKW, so ca. die größe einer WaMa haben. Das würde hinhauen.
    Aber können die auch alle mit der Wolftherme zusammenarbeiten?


    Tendenziell gefällt mir momentan das Bluegen BHKW sehr gut ... wenn da der Preis nicht wäre.
    Ist absehbar, ob sich dort etwas ändert? Gibt es sinnvolle alternativen?

  • Herzlich willkommen in diesem innovativen Forum!


    Gib bitte deine aktuellen Verbrauchsdaten an, sonst kann hier keine Empfehlung abgegeben werden.
    So als Anmerkung zum Speicher: Warmwasserspeicher wirst du nicht extra mehr brauchen, sondern einen zum BHKW von der Größe passenden Pufferspeicher vornehmlich als Schichtleitpuffer und eine am Puffer angeschlosse Frischwasserstation mit dem Durchlauferhitzerprinzip.
    Zur Größe des Puffers: maximale thermische Leistung des BHKWs * 70 Liter Heizwasser = Puffergröße für das BHKW

  • Hi Benny,


    leider liegen mir die Daten (es geht um meine Eltern) noch nicht vor.


    Wird der Pufferspeicher zusätzlich benötigt? Dann würde es glaube ich mit dem Platz schon nicht hinhauen ...


    Momentan vorhanden sind die Heizung und der Warmwasserspeicher (welcher den Geist aufgibt).


    So wie ich das gesehen habe, läuft die Heizung direkt über die Therme. Für das Warmwasser gibt es den Speicher.


    Gäbe es grundsätzlich auch die Möglichkeit (wenn das BHKW nicht klappt) die Therme als Durchlaufherhitzer zu nutzen?
    Die Umwälzpumpe ist schon seit langem deaktiviert und m.E. macht der Speicher dann auch nicht wirklich sinn. Geht ja nur Wärme in den Keller verloren, oder?

  • Puffer und BHKW hören wie Pech und Schwefel zusammen. Ohne Puffer würde das BHKW ständig takten und der Motor wäre innerhalb kürzester Zeit beschädigt.
    Es gibt Brennwertthermen mit Durchlauferhitzer, für zwei Personen wahrscheinlich die beste Lösung. Denn Warmwasser wird bei zwei Personen nur zu bestimmten Zeiten benötigt - früh duschen, mittags Abwasch in der Küche und abends vielleicht nochmal ein Abwasch.

  • Moin,


    bei den Nanos wie der Remeha oder dem 1.0 von Vaillant ist der Puffer mit WW-Blase oder Hygienespeicher schon mit bei - ich würde rein vom Platz eine Remeha Evita oder Ihre baugleichen Schwestern empfehlen.


    Die wirtschaftlichkeit in einem 2 Personen Haushalt steht allerding auf nem anderen Blatt. ;-_


    mfg

  • Richtig und zumal bereits eine Brennwerttherme vorhanden ist, würde sich wohl auch kein Einspareffekt einstellen.


    Ich würde daher wohl den defekten Speicher gegen einen Hygienespeicher (Pufferspeicher mit Edelstahlwellrohr für Warmwasser) tauschen. Dann ist man auch gerüstet, wenn die Therme mal den Geist aufgibt um denn eine KWK-Brennwerttherme zu setzen.

  • Moin,


    ich fühl mich mal angesprochen. :whistling:


    Ja es ist richtig das es beim Anfahren und Abschalten - wie Neuendorfer schreibt - Effizienzverluste gibt , die bei Pufferbetrieb minimiert werden.


    Meine Aussage bezieht sich auf die Spreizung zwischen VL und RL die bei Thermen in der Regel mit 20°K angegeben ist - das ist einfach eine Kostenfrage der WT Dimensionierung. Wenn nun ein Puffer zu einer solchen 0 8 15 Therme installiert wird saugt die Therme im schlimmsten Fall 20-25° warmes Wasser an und liefert nur 40-45° in den VL. Man bedenke das auch nur bei diesen niedrigen Temperaturen der volle Brennwerteffekt eintritt .


    Bei KWK Thermensollte das anders sein, denn Brenner+Stirling+Puffer sind als Einheit geplant und dimensioniert.


    mfg

  • Das ist aber eine Frage der Regelung der Therme. Gute Thermen liefern mit Temperaturgeregelten Pumpen einen konstanten Vorlauf. Kann die Therme das nicht, würde ich zum Puffer eine Steuerung setzen, die das kann.