Dachs-Motorschaden: Anlasser, Zylinder, Kolben und Pleuel

  • Hallo frustrierter Leidensgenosse FranzK,


    ich kann es gut nachvollziehen, daß Du ebenso wie ich, schlechte Erfahrungen mit Deinem Dachs gemacht hast.


    Aufgrund der vielen negativen Beiträge im Forum, muß die Frage erlaubt sein, wie es Senertec mit der Qualtätssicherung ihres Produktes hält.Ich dachte bisher immer, daß man mit einem Kauf bei einem Premiumhersteller und Marktführer mit über 28 Tsd. installierten Anlagen, der zudem vollmundig mit seiner Qualität und Zuverlässigkeit Werbung macht, eine gute und nachhaltige Investition getätigt hat.


    In Beantwortung meines Briefes an das Senertec-Qualtätssicherungsteam wurde mir nur lapidar mitgeteilt, daß mein Dachs mit 23.000 Bh einem Kfz-Äquivalent von 1,1 Mio. Kilometer entspricht und eine elektrische Energie von mehr als 125.000 kWh erzeugt hat. Eine angemessene Kulanz auf das Material Austauschzylinder wurde dem Senertec-Center mitgeteilt.Eine Ausweitung der Kulanz auf den Austauschzylinder sowie eine Kostenübernahme auf den Starter, sei aufgrund der bisher erbrachten Systemleistung nicht möglich.Die Höhe der Kulanz ist mir z. Zt. noch nicht bekannt.


    Franzk seh das Ganze nicht so negativ. Ironisch gemeint hat man bei allem Ärger, im Gegensatz zu einem finanziellen Verlust durch Spekulation am Aktienmarkt, immerhin den Nutzen,daß man neben einer Stromkosteneinsparung und Einspeisvergütung noch eine warme Wohnung hat.


    Zu diesem Ergebnis bin ich auch gekommen.Am 22.8.2011 hatte ich über die hohen Wartungs-/Reperaturkosten einen Erfahrungsbericht hier im Forum geschrieben.


    Gruß bobbydachs

  • Aufgrund der vielen negativen Beiträge im Forum, muß die Frage erlaubt sein, wie es Senertec mit der Qualtätssicherung ihres Produktes hält.


    Erwartest Du etwa, dass jeder der keine Probleme mit seinem Grünen hat, jeden Tag fröhlich und heiter hier das hohe Lied vom Dachs pfeift. :pfeifen:


    Da hast Du den Sinn des Forum´s nicht verstanden.


    Hier kann man sich austauschen, informieren, und wenns Probleme gibt Hilfe finden.....und das ist gut so.


    Wenn einer zufrieden is dann kann er´s natürlich auch sagen...aber nicht jeden Tag.


    Dass bei Senertec, aber wiederum auch nicht nur bei denen, der Service und die Kulanzbereitschaft stark verbesserungswürdig sind will ich hiermit nicht abstreiten, wollte Dir nur klarmachen, dass man aus den von dir zitierten "vielen negativen Beiträgen" nicht unbedingt auf die Qualität eines Herstellers oder Gerät schließen kann. |__|:-)

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Zitat: Evtl. hier, falls das nicht der ist der dir die Freundschaft gekündigt hat.


    Hallo Joachim,


    danke für den Tipp! Sind die bei dir in der Nähe? Hast du da schon nähere Erfahrungen? Verschicken die die Teile auch (ich wohne nämlich in Hessen - also ein ganzes Stück weg ...)?


    @ bobbydachs: danke für die tröstenden Worte. Leider stimmt das mit der "warmen Wohnung" aber nicht! Wenn ich sehe, wie oft der Dachs schon ausgefallen ist - da wäre ich wohl schon erfroren - und hätte schon gar oft kalt duschen müssen, wenn ich nur den Dachs hätte!


    Senertec und Service - zwei Welten prallen aufeinander!


    Mein erstes Schreiben ans Werk wegen diverser Mängel (vor 2 Jahren!) wurde bis heute überhaupt nicht beantwortet.
    Nachdem ich jetzt die Zahlungen eingestellt habe und mich wieder ans Werk gewandt hatte, warte ich schon mehrere Wochen auf eine aussagekräftige Antwort - und der Dachs steht - und kommende Woche soll es bitter kalt werden ...

  • Zitat

    Mein erstes Schreiben ans Werk wegen diverser Mängel (vor 2 Jahren!) wurde bis heute überhaupt nicht beantwortet.


    schreibst du ans Werk.........also an die info...usw


    um da druck zu machen...braucht es andere |__|:-)
    wenn du magst schreib mir ne mail...........hab da eine spezielle :-)_:-) Adresse

  • Hallo Dachsbetreiber,
    ich möchte auch noch mal etwas Positives über den Dachs berichten. In meiner näheren Umgebung kenne ich 5 Betreiber, deren 7 Dachse mehr als 20000 B-h gelaufen haben. Drei davon haben in einem Altenheim über 60000 h auf der Uhr und werden jetzt teilweise noch mal überholt. Mir sind keine großen Schäden bei den Geräten bekannt. Die Qualität ist meiner Ansicht nach ziemlich gut, obwohl es auch Montagsgeräte geben wird. Da ich die Wartungen überwiegend selbst durchführe, liegen die Kosten pro Interval von 2700 h (Öldachs) bei ca. 150 €.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo hololoy,


    vielen Dank für Deinen Beitrag.Es ist gut mal etwas positives von einem Dachsbetreiber zu hören.


    In meinem Beitrag vom 14.Januar ging es mir nach meinem Motorschaden hauptsächlich um einen Erfahrungsaustausch mit Dachsbetreibern, die ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben,insbesondere um die Ursache eines "Schrägläufers" (Pleuel) und die Kulanzregelung.Hierzu gab es auch aus meiner Sicht sehr interessante Beiträge, aus denen ich meine Schlussfolgerungen ziehen konnte.



    Drei davon haben in einem Altenheim über 60000 h auf der Uhr und werden jetzt teilweise noch mal überholt. Mir sind keine großen Schäden bei den Geräten bekannt.


    Von diesen Laufzeiten bin ich anfangs auch ausgegangen, zumal mir das im Verkaufsgespräch mit dem Senertec-Vertriebsmitarbeiter auch so prognostiziert wurde.Mittlerweile habe ich in der Infothek dieses Forums einen Artikel über den Senertec Dachs HKA Profi gefunden, indem im letzten Absatz wörtlich steht : Zitat Anfang: " Erfahrungen der Benutzer in unserem Diskussionsforum zu Folge, ist bei gasbetriebenen Dachsen mit einer Motorüberholung nach 40.000 Stunden und bei Heizöl Dachsen nach 20.000 Stunden zu rechnen" Zitat Ende.


    Da bin ich ja mit meinen 23.800 Std. noch gut dabei :!:


    Zu Deinen Wartungskosten von 150 € kann man Dich nur beglückwünschen, zumal nur das Wartungskit HR für die kleine Wartung mit Mehrwegrussfilter (MRF) 495,20 € u. ohne MRF 231,30 € kostet.


    Gruss bobbydachs

  • Die Aussage von hololoy kann ich für die Gasdachse nur bestätigen. In meinem Zugriff von 8 Maschinen hat es einen Kolbenwechsel bei 30.000 und einen bei 52.000 Bh gegeben. Alle anderen Maschinen haben die 30.000 Bh ohen Auffälligkeiten erreicht. Es ist ja auch hier im Forum bekannt, dass die Öldachse empfindlicher sind. Ich frage mich,warum Betreiber, die wenig technisches Verständnis haben, nicht einen Vollwartungsvertrag mit Ihrem Lieferanten oder Installateur abschliessen. Wer den Installatuer für die Wartung oder Reparatur einer Gastherme oder eines Ölkessels einlädt, der weiß ja auch, dass das heutzutage nicht mehr umsonst ist oder ?


    Gruß Dietrich

  • Hallo!


    So, jetzt gebe ich auch mal mit meinen Öldachsen an _:_ . Nr. 1: 22 th, Nr. 2: 28,5 th. Beide normaler Ölverbauch, d.h. kein Nachfüllen zwischen den Wartungsintervallen, bisher keine größeren Reparaturen außer einer Kühlmittelpumpe, einen Kondensator auf der Leistungsplatine und einer "Spühlung" an Nr. 2, Nr. 1 war bisher absolut unauffällig. Allerdings haben Beide leichten Ölverlust Generator und Schwungradseitig. "Geplegt" :-):-) wird seit der 5400er-Wartung selbst, Öl verwende ich seit drei Wartungen SAE 40 von Pennasol *versuch* .


    Viele Grüße
    Joachim

  • Kolbenringbruch 1.Ring. Wie schon hier beschrieben, schwacher Anlasser, wurde auch vom Dachspfleger angemerkt, aber nachdem der von uns gecheckt wurde, war klar, daran liegts nicht. Bemerkbar machte sich das ganze 60BH nach der letzten Wartung. BH gesamt 25550 mit ca 8500Starts. Hier verstärkter Ölaustritt an mehreren Stellen. Vor allem aber an der Stange des Spindelmotors, was recht ungewöhnlich ist... Verdacht auf Kolbenringbruch... Mit selbstgbauten Adapter dann mal an der Einspritzdüsenöffnung den Druck geprüft... 16Bar, etwas wenig... Neuer Kolben bestellt und mit 3 Mann gestern abend selbst geschraubt und Kolben getauscht, leichte Riefe im Zylinder etwas geglättet, nach 4,5 Stunden fertig. Am längsten hat das Säubern der Flächen gedauert....Druck mit neuem Kolben 26Bar. Läuft wieder. Kolbenrechnung folgt noch, soll so 200,- € kosten...
    Warten wirs ab... :thumbup:


    Am längsten hat das Säubern der Flächen gedauert....

  • Ich glaube das man nicht davon ausgehen sollte, dass ein Tausch von Kolben und Zylinder bedeutet, dass der Dachs am Ende seiner Lebenserwartung ist. Ich habe nach 24.000h (Rapsölbetrieb) das Tauschkit montieren lassen wegen Kolbenringbruch. Ich muss sagen, danach lief er wieder wie ein neuer Dachs. Ich finde das Tauschkit ist für den Umfang der gelieferten Teile ein Sonderangebot. Ich glaube das es kaum eine vergleichbar robuste Maschine auf dem Markt gibt. Ich warte selber und halte so auch die laufenden Kosten gering. Verwende nicht das Senertec Öl.


    Grüsse, Peter

  • das Pennasol SAE 40 HD.

    kann man das auch zum nachschütten nehmen wenn´s kurz vorm regulären Ölwechsel klemmt :?: Weil die Wartung soll schon der Pfleger machen

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Hallo!


    Ich hab auch einen 4-Liter-Kanister von dem vergoldeten Senertec-Schmierstoff rein und dann den Rest mit Pennasol aufgefüllt. Das ist aber auch schon vier Wartungen her. Hat sich bis heute nix getan. Kiste läuft mit 29 th und erstem Motor ohne Ölnachfüllen von Wartung zu Wartung. Aber auf eigene Gefahr, nicht das du dann einen Neuen von mir willst. ;(


    Viele Grüße
    Joachim

  • Aber auf eigene Gefahr, nicht das du dann einen Neuen von mir willst.



    Mach Dir da jetz keinen Kopf....einen Dachs würd ich mir momentan sowieso nichtmehr wünschen, aber nur wegen dem Sch....portal :-)_:-) das nervt schön langsam


    Wenn, dann würd ich den Schadenersatz in Radieserl oder Kopfsalat, jeweils so eine Palette, fordern. :walklike: Gibt´s doch bei Dir oder :aok:


    ...doch nicht, seh grad des war ja der Gärtner, is dann auch egal, dann tragst mich eben a bissl rum

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

    Einmal editiert, zuletzt von baulion ()