KWKG-Novelle 2012 und neues Impulsprogramm sowie Stellungnahmen des BHKW-Forum e.V.

  • Der BHKW-Forum e.V. begrüßt eine kurzfristige Novellierung des bereits seit längerem verbesserungsbedürftigen Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG). Zum Erreichen der geplanten Klimaschutzziele der Bundesregierung kann die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) einen wichtigen Beitrag leisten, wenn – nicht zuletzt durch diese Novellierung – die richtigen Anreize gesetzt werden und die Marktpartner verlässliche Rahmenbedingungen erhalten. Der Gesetzgeber sollte hierfür mit der erforderlichen Umsicht und auch Weitsicht handeln. Dementsprechend ist es zwingend erforderlich langfristige und verlässliche Anreize im KWKG zu schaffen. Das Auflegen kurzfristiger Förderprogramme ist hingegen nicht geeignet den nachhaltigen Zubau von KWK im Gebäudebestand zu forcieren. -> weiterlesen

  • Hallo miteinander,


    ich hoffe diese Stellungnahme trifft auch den Nerv einer Vielzahl der Forenleser.


    Sie geben abgestimmte Positionen des Vereins wieder.


    Sicherlich gabs auch hier-und-dort kontoverse Diskussionen,
    wie es auch hier im Forum hier-und-da andere Einstellungen geben mag.


    Dennoch
    im Großen und Ganzen sollte es eine gute Schnittmenge bilden,
    so dass ich hoffe, dass hier kein Zerpflücken des Papiers stattfindet,
    sondern es eher genutzt wird um die Postitionen (zumindest einzelne) in die Breite zu tragen.


    • Vielleicht schildert ihr ja mal Euren Abgeordneten von Euren leidgeplagten Erfahrungen der Vergütung der vermiedenen Netzentgelte
      ...und reibt ihn einen Lösungsvorschlag des Papieres unter die Nase


    • vielleicht seid Ihr Interessent und habt das Pauschalmodell mit den 2kW mal durchgerechnet
      ...und festgestellt, dass ihr damit nicht besser fahren würdet


    • vielleicht seid ihr kein Fan fester Leistungsgrenzen und Euch ist die 2kW Grenze mit kummulierter Förderung plausibler, weil auch eine 5kW-Kiste es dringen nötig hätte etwas mehr zu bekommen...und die 50kW-Kisten kaum mehr bekommen würde.


    • vielleicht habt ihr schon was von einem Plan für einem neuen Impulsprogramm gehört
      und die schlechten Erfahrungen mit dem alten Programm hier im Forum gelesen, da es letzlich mit 20mio völlig unterfinanziert war/ist
      ...im Topf(innerhalb des 750mio. Deckels im KWKG) sind nächstes Jahr mehrere 100mio nicht genutzt (und selbst 2016 noch 100mio sicher ungenutzt). Wäre doch toll, wenn man diese Mittel mal für ein Impuls nutzen könnte. Sicher finanziert, man baut auch keine langfristigen Kosten auf, und eine automatische Begrenzung wär auch schon drin.
      Vielleicht kennt ihr ja einen der wen kennt und der sich dafür erwärmen könnte.


    Soviele Vielleicht's
    vielleicht juckts auch keinen, aber wer nicht versucht sich JETZT einzubringen, der hat schon verloren.

    ...zumindest für die nächsten 4 Jahre im Rahmen des Gesetzes.

  • Ich habe in dem Bereich Nachrichten (http://www.bhkw-forum.info/nac…-mini-kwk-impulsprogramm/) über den Dachs gelesen:


    "Eine Anlage mit 5,5 kW wie der Dachs HKA Profi von SenerTec würde mit 2.550 Euro gefördert werden"


    Unter Voraussetzungen steht:


    "Steuerung und Regelung für eine wärme- und stromgeführte Betriebsweise"


    Habe ich da was verpasst, kann die Dachssteuerung wärme- und stromgeführte Betriebsweise?

  • @ Mod
    bitte in ein passendes Thema verschieben


    ..hier solls ja um die Stellungnahme zum KWKG gehen.


    ----------------


    Und nein
    zum Entwurf des Impulsprogramms möcht ich eigentlich mich nicht äußern
    Das ist eine erster Schuss von denen,
    dass kann noch zigmal hin- und her- gedreht werden
    nur eins ist wohl klar...das chaos vom letzten Mal(Mittel für 2 Jahre in 9Monaten aufgebraucht) soll wohl durch deutlich geringere Sätze ausgebügelt werden.
    Führt m.E. nur zu Mitnahmeeffekten und nicht zu nem echten Impuls, wo die Nachfrage so anzieht, dass auch die Hersteller in Kapazitätsaufbau investieren.

  • Hm - da müssen wir wohl die "Mittel der s.Zt. DIBA-Spendenerzielung" anwenden, um die "Runterladzahl" zu erhöhen... :D


    Übrigens können wir bald auf eine Geldschwemme hoffen: In FFM sind die Ersten verurteilt worden - leider bloß 300 Mio. statt der ursprünglichen 850... Kann mal einer aus der "FZ" da was Näheres beitragen ?

  • Hab mich genötigt gefühlt, zu einer informativen E-Mail des B.KWK meinen Standpunkt (siehe Anhang) zum KWK-Bonus nach dort mitzuteilen :thumbdown:

  • sind bei der PV kein Problem. Das hat auch die Bundesnetzagentur festgestellt. In 2011 wahrscheinlich rund 7,5 GWp und Ende Juni wird daher eine zweistellige unterjährige Degression vermutet. Das führt dann auch wieder zu einer Torschlusspanik, bei der die Peakleistung des deutschen Solarteurgewerbe getestet wird. Schätzwert: 3 GW pro Monat.


    Wie bekommt man sowas auch bei der Mini- und Mikro-KWK hin? Großzügige Förderung am Anfang, degressive Schritte zwischendurch und die Etablierung als Feld-Wald-und-Wiesentechnik, bei der man schon schief angesehen wird, wenn man sich zumindest nicht mal näher mit beschäftigt hat ("Ich würd ja gern, aber bei mir geht's nicht, ich hab ein Norddach." - "Ich hab ein Haus im Wald mit dunklen Tannen drumherum").


    Daher will ich hier Werbung machen für das Impulszuschuss auch im KWK-G, neben dem Anheben des Satzes bis 2 kW und neben dem BMU-Impulsprogramm, was dann gerne auf eine Spezialitätenförderung (z.B. Brennstoffzelle) konzentriert werden kann. Das Ganze mit einem Deckel unter dem 750 Mio Deckel, z.B. 100 Mio. Das wären bei 5000 Euro pro Anlage (30% für 1 kW Systeme zu 15 T€, vergleichbar mit der Speicherförderung) also bis zu 20.000 Mini-KWK-Anlagen pro Jahr, bevor der Deckel greift und dann vergleichbar wie im EEG die Zuschlagssätze automatisch und selbstregulierend angepasst werden.


    Nicht kleckern, sondern klotzen
    und der Anschub muss einige Jahre kontinuierlich wirken,
    damit sich nachhaltig etwas im Innovationssystem der Mini-BHKW beschleunigt.


    "Einer der Gründe dürfte sein, dass die Preise für die Anlagen schneller fallen als die Fördersätze gekürzt werden." (M. Kurth) Sowas wie bei der Halbleitertechnologie PV wird es im Maschinenbau der stromerzeugenden Heizung wahrscheinlich nicht geben, aber es wäre doch mal ein Fortschritt, wenn man aus dem Uroborus-Zykus ausbrechen könnte: Geringe Stückzahlen bedingen hohe Fertigungskosten, was hohe Endkundenpreise, einen schwierigen Vertrieb und geringen Absatz bedeutet. Stückkosten bekommt man nicht durch Laborerfolge reduziert, sondern vor allem durch das eherne Gesetz der Lernkurve.


    Gruß,
    Gunnar

  • huhu,


    ich bin wirklich erstaunt...
    viele Dinge, die auch wir als Verein gefordert haben, sind mit eingelflossen
    und sogar manch andere, sehr gute Dinge , z.B.
    - kumulierung ab 50kW, so dass die Lücke ab 50kW (durch Sprung von 10 Jahre auf 30.000 VBhw) geshclossen wird
    - ins gleiche Feld springt auch eine neue Klasse von 50-250kW..mit 4cent/kwh
    - das optionsmodell soll gekickt werden (m.E. zu recht)
    - für Brensstoffzellen gibts nen Zuschlag...was auch passt (mit Effizienzstufe)


    und und und


    so weit so gut
    ABER, nanu...ein ganz wesentliche Punkt wurde doch vergessen?
    Was ist mit den Kleinanlagen unter 50kW...insbseonder mit den kleinen unter 10kW????


    Da hab ich nciths gefunden
    Das wäre doch ein Hohn, wenn man die vergisst !!!


    Hätts ja kaum zu träumen gewagt (und das aht sich offiziell auch keiner getraut zu fordern)
    dass es eine Kummulierung über 50kW gibt
    dass es eine neu 250kW Klasse gibt
    und und und
    na wenn man schon so weit ist....dann bitte auch eine neue Klasse bei den Kleinen, so dass wir für dieersten 5kW nen deutlichen Schlag druf bekommen. (und durch Kummulierung auch nen mini-Zuschlag bis 50kW)
    Das ist die Klasse, die lt. Prognos, Branchnkreisen und persönlichem Empfinden am stärksten gelitten hat undgewaltige Einbrüche zu verzeichen hatte
    ..da hilft auch nciht das halb-ausgegorene (und wacklige Impulsprogramm)


    Neue Klasse(eigentlich nicht Klasse, da im 50kW-Bereich drin) von 9ct/kwh für die ersten 2kW
    wie vom BHKW-Forum e.V. angedacht solten drin sein......mindestens drin sein (da war der Verein durchaus sehr vorsichtig mit der Forderung)