Dachs HKA: Reparaturen - Erfahrungen und Kosten?

  • Hallo. Habe von unserer regionalem "Dachsdealer" eine Berechnung machen lassen. Also, 2-Familienhaus, Brennstoff Gas, Sonnenkolektoren auf dem Dach, passender Pufferspeicher deshalb schon im Keller,
    Ersparnis ca. 1700€/Jahr,(laut Berechnung), Dachs mit Einbau etwa 22000€ (mündlich,habe noch kein Kostenvoranschlag).
    SAUVIELGELD!!! Wie sieht es aus mit Reparaturen, ich meine hat jemand schon mal auserplanmäßige Ausfälle gehabt, welcher Art auch immer,und wie teuer waren diese? Gruß Mark

  • Hallo Mark,


    herzlich willkommen hier im Board.


    Wenn Du Dich hier ein wenig mit der Suchfunktion auseindandersetzt, wirst Du das eine oder andere ausserplanmäßige Problem finden. Generell gilt wohl, der Gasdachs macht weniger Probleme als das Ölgerät. Insgesamt denke ich, dass die Probleme Einzelfälle sind, es sei denn, der Betreiber will unbedingt selbst Hand anlegen und viel sparen (suche nach Motoröl z. B.)


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Am besten mal Infos geben zu aktuellen Verbräuchen und der monatlichen Verteilung, sofern diese vorliegt.
    Gebäudegröße, Dammzustand, Bewohneranzahl, WW über Heizung oder Elektro und für den Rest an Erstinfos wie Bruno schon sagte, Suchfunktion und erstmal einlesen ins Thema.


    Wenn dann noch Fragen offen sind direkt wieder melden.

  • Zitat

    SAUVIELGELD!!!


    alles relativ. Könnte aber hinkommen.
    Hab gerade einen Öldachs einbauen lassen - incl. Pufferspeicher und Ausbau der alten Heizung 25000 incl Mwst.


    Um einen Wirtschaftlichkeitsvergleich zur normalen Heizanlage zu machen, braucht man aber sehr viel mehr Daten (bisheriger Energieverbrauch, Gas,Strom, u.s.w.).


    Bei meinem Dachs habe ich berechnet (basierend auf den bisherigen Daten und einigen Parametern des Dachsverkäufers), daß er sich in ca 6-7 Jahren amortisiert hat. Das find ich o.k.
    Dazu muß aber auch gesagt werden, daß nach 20 Jahren eh in absehbarer Zeit ein Austausch angestanden hätte.