Dachs: Erste Wartung (3.500 Bh) - gibt´s was zu beachten ?

  • Bei meinem Haustier steht demnächst die erste Wartung an. Bisher ist er eigentlich, ausser einigen Maßnahmen zur Laufzeitoptimierung, problemlos gelaufen. Mit dem Pfleger, welcher das Gerät auch eingebaut hat, bin ich im großen und ganzen auch zufrieden. Ich geh ja davon aus, dass der diese erste Wartung auch ordentlich, nach der Liste durchführt.


    Rein vorsoglich will ich einfach fragen ob doch etwas besonderes bei den Arbeiten zu beachten is :?:


    So nach dem Motto, wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte ich bei dem speziellen Punkt genauer hingeschaut. Oder es sind später irgendwelche Sachen aufgetaucht, wo man sagen könnte, wenn bei der Wartung genauer oder anders gearbeitet worden wäre, hätte der Fehler vermieden werden können.


    Da fällt mir z.B. der Ölwechsel ein, is ja nicht ganz einfach das Öl so ohne weiteres komplett rauszulassen ?(


    Wer hat in der Richtung Erfahrungen und sagt: "Hätte ich damals....dann... " :!:


    Bitte lasst es mich und die restliche Gemeinde wissen !

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Wenn die Rechnung kommt setz dich hin und nimm vorher Baldriantropfen zur Beruhigung


    Das sollte eigentlich kein Problem sein, weil ich glaub schon zu wissen was draufstehen sollte. Ich hab den Wartungs- und Instandhaltungsvertrag, mit Garantieverlängerung und dem ganzen Pipapo. Sollte eigentlich nur eine Position mit einem Preis und dann die Mwst. sein.


    Da zitier ich einfach unsern Kaiser "schau mer amal" ?(

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Da fällt mir z.B. der Ölwechsel ein, is ja nicht ganz einfach das Öl so ohne weiteres komplett rauszulassen


    Ich würde ein Auge auf den Ölverbrauch werden, d.h. mal mit schauen wieviel Öl noch drin ist!


    (Ein gewisser auch evtl. erhöhter Ölverbrauch ist normal, der sollte sich aber innerhalb der nächsten Wartungsintervalle einspielen.)


    Und schauen, das auch alles schön ins Dachsweb eingetragen wird, das macht eine Kulanz und ein evtl, Pflegerwechsel einfacher...
    ...man soll ja lieber mit dem Schlimmsten rechnen! ^|__|^

  • Weil jetzt am Montag der Pfleger für die 3.500 Bh-Wartung kommt bin ich beim Stöbern noch auf das Kalk- bzw. Schlammproblem gestossen.


    Für die Einstellung des Ventilspiel´s müsste der doch eigentlich den Zylinderkopf auf- oder wegmachen ?( :?:


    .....kann man da sehen ob da was mit Kalk oder Schlamm is :?: und wieviel darf das dann sein bis Handlungsbedarf is :?:

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Hallo,

    Für die Einstellung des Ventilspiel´s müsste der doch eigentlich den Zylinderkopf auf- oder wegmachen


    Nö, da wird nur der Ventildeckel (Schwarzer Gußdeckel unter dem Abgaswärmetauscher) aufgeschraubt. Hier wird auch das Motoröl eingefüllt!

    .....kann man da sehen ob da was mit Kalk oder Schlamm is und wieviel darf das dann sein bis Handlungsbedarf is


    Das läßt dich dein Tierchen schon wissen, dann wird´s im nämlich zu warm, weil es seine Wärme dann nicht mehr loswird!
    Ein Kallproblem sollte es nicht geben, wenn der Instalateur das Wasser entsprechend enthärtet hat, Schlammprobleme gibt es eher wenn ein Dachs in ein großes, älteres System eingebunden wird!

  • Schlammprobleme gibt es eher wenn ein Dachs in ein großes, älteres System eingebunden wird!


    Das ist bei mir schon der Fall, da musste der alte Kessel von 1982 dem "Grünen" Platz machen, die Rohre sind aber geblieben.




    Das läßt dich dein Tierchen schon wissen, dann wird´s im nämlich zu warm, weil es seine Wärme dann nicht mehr loswird


    Solange will ich aber nicht warten, noch dazu wo der Winter jetzt erst richtig losgeht. Kann ich den Pfleger irgenwie dazu bringen, dass der des nachschaut ob da was im Busch ist :?:

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:


  • bei euch im Süden Diredare genannt


    ja faregg, wieviel Fremdsprachen kennst kannst du :D

    in der Regel mit dem zeug zwischen Daumen und Zeigefinger


    des sollte in meinem Instandhaltungsvertrag eigentlich schon eingepreist sein oder ?(




    Schau dir mal das hier an



    http://www.youtube.com/watch?f…screen&NR=1&v=xgEqL_0ciA8

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Also bei meiner 3500 Wartung hat der Dachspfleger ganz von alleine eine Wasserprobe genommen und auf Härte geprüft.
    Wir hatten die Anlage beim Auffüllen enthärtet, allerdings hat sich offensichtlich dadurch auch wieder alter Kalk von den Rohren lösen können, da bei der ersten Wartung der Härtegrad nicht mehr stimmte.
    Wir haben dann das Wasser nochmals über eine Enthärtungsanlage laufen lassen.
    Bin gespannt wie es jetzt bei der zweiten Wartung aussieht...


    Zum Schlammproblem:
    Wir haben einen Schlammfänger installiert. Gibt es beim Heizungsbauer gegen Diredare :D