Erst EEG-gefördert und dann?

  • Hallo, und guten Tag !


    hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht, ob das BHKW nach Wegfall der Fördermittel


    überhaupt noch wirtschaftlich ist ?



    Also besser als eine Solaranlage weil ein BHKW aus 2031 noch dann Strom liefert
    wenn er gebraucht wird, was bei Solaranlagen nicht der Fall, weil wer möcht für Strom
    noch was Zahlen wenn eh zuviel davon da :whistling:




    P.s. welchen Feststoff verfeuerst Du in oder neben Deinen BHKW ( wen Außenliegendeverbrennung )


    Brennholz oder Planzlichefasserstroffe ?(

  • Hi,


    wir verwenden Trockenkohle mit etwa 15% H2O.


    Das geniale sind die Kosten: letzte Lieferung für 70 € die Tonne, da muß sich das Pellet lang machen, oder ?


    Deshalb fragte ich auch nach Fördermitteln: Da zahlt der Steuerzahler dazu für Brennstoffe,


    die doch eigentlich oder spätestens in naher Zukunft kaum noch wirtschaftlich sind ?

  • Moin


    Wieso bekommt man für Strom aus Kohle EEG Förderung ????


    Ich steh momentan total aufm Schlauch.



    Du wieder



    Das will man Dir doch sagen, es ist schon jetzt besser mit Kohle zu Arbeiten
    bei Einsatz einer Maschine die aus Treibstoff Strom Kälte und Wärme macht


    O Mist jetzt gibts Ärger mit bluwi :keeporder:

  • wir verwenden Trockenkohle mit etwa 15% H2O.


    welch art ist die NTK-Kohle oder Braunkohle und wenn NTK-Kohle warum
    kaufst Du die so teuer ein ?(



    Das geniale sind die Kosten: letzte Lieferung für 70 € die Tonne, da muß sich das Pellet lang machen, oder ?


    Was ist teuerer 1 Tonne Blei oder 1 Tonne Federn und die
    wichtigste Frage was ist schwerer :glaskugel:


    Also solang was verglichen wird von dem Außer dem Weltretter
    die andern nicht genau wissen was wirklich gemeint, muß man erst mal
    wissen welche Welt gerettet werden will *lesen*


    Deshalb fragte ich auch nach Fördermitteln: Da zahlt der Steuerzahler dazu für Brennstoffe,


    Aha es geht doch um einen anderen Planten als unseren, denn obwohl
    ich nicht der Superfreund des EEG der Steuerzahler hat damit nix am Hut.
    Wird der Steuerzahlerzahler bemüht errinnert mich das an GFE Werbetexte,
    da stand auch gern drinn, das Geld kommt vom Staat, der kann nicht der
    soll die Großbanken retten.


    die doch eigentlich oder spätestens in naher Zukunft kaum noch wirtschaftlich sind ?


    auch das ist nur Plakativ wenn Deine


    Wärmenutzmaschine aus der Tonne den gleichen Wirkungsgrad hat wie einst von
    Thomas Newcomer http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Newcomen
    so seh ich keinerlei Berechtigung zu der Aussage, erreicht aber die Anlage
    einen Wilrkungsgrad der Elektrisch im bereich eines modern Gasmotors
    mit Miller-verfahren und 23 Bar Mitteldrucks ist siehts anders aus, tja und wo
    liegt der Gesamtwirkungsgrad bluwi garantiert 125% und reagiert meist wie
    a Racheten wenn ich sag des is aber net viel für des bisserl Strom |__|:-)



    So und wie siehts da in Kölle aus, bleibt der Dom da wo er ist, oder wird
    gerade wieder so ein Meilenstein gelegt wie damals von Langen und Otto.


    Obwohl so ein Meilenstein war das auch nicht das gabs in Minga schon länga,
    aber wir Bayern sind einfach zu bescheiden :blush2:

  • Hi,


    ich bleibe da mal sachlich :


    Der Brennstoff hat eine Körnung von 4 - 20mm und wir versuchen das mit automatischer Vorlage hinzubekommen. Der Heizwert beträgt 5,4 bis 5,6 kWh/kg. Unser Heizöl-Aggregat verfeuert den Liter zu 87,2 Ct ( getankt vor 2 Tagen) mit 11 bis 12 kWh/kg. Jetzt möchte ich aber wissen, warum 70 € die Tonne für Trockenkohle "teuer" ist, WER hat was preiswerteres ? :?:


    Die Rechnung geht jedenfalls so: Unser Generator-Öler macht die kWh mit einem Verbrauch von etwa 0,26 Liter was dann 0,225 € pro kWhel entspricht. Das Kohle-BHKW bauen wir gerade auf, den Verbrauch wissen wir aber schon: 0,435 kg pro kWhel was dann 0,03 € pro kWhel bedeutet - Hallo ? Mit Heizöl kostet der Strom das 7 bis 8-Fache ! 8o


    Deshalb: Lieber gleich den richtigen Brennstoff nhemen, dann klappt es auch nach Auslauf der Subventionen. .||.



    PS: Ich suche noch gute Handwerker (hauptberuflich und per LAB ) und auch Investoren, bitte melden, ist kein Scherz :)

  • Das Kohle-BHKW bauen wir gerade auf, den Verbrauch wissen wir aber schon: 0,435 kg pro kWhel was dann 0,03 € pro kWhel bedeutet -


    Ich habs doch gewußt das ich mit bluwi Knatsch kriege, weil Der hats doch Erfunden :rtfm:


    So Ihr/Du/Er/Sie/es habt ein Brennkraftmaschine an laufen die aus Kohle ( grob Rieselfähig )
    mit ca. 42%Elektrischen Wirkungsgrad arbeitet, dabei fällt dann noch Kälte an, erinnert mich
    etwas an Werner, nein nicht der Beinharte der kriegt nur Fördergelder, fürn Motor, der Werner


    http://ff.rapsinfo.de/messages/61282.html Zitat daraus


    Es ist also nicht leicht ein Genie zu sein :wseufzer:


    Fällt jetzt nur Kälte an oder bekommt man es auch Kuschlig Warm damit :glaskugel:

  • Ich habs doch gewußt das ich mit bluwi Knatsch kriege, weil Der hats doch Erfunden :rtfm:

    Also ich bemühe mich ja immer wirklich redlich, aus Deinen kryptischen Ausführungen (sicher alles wegen Spionageabwehr :D, damit's Dir nicht so geht wie dem armen Werner ;-_ ) zu decodieren, was mich da provozieren soll. Meistens glaube ich sogar, nachvollziehen zu können, was unter Umständen, möglicherweise, eventuell gemeint sein könnte. Aber hier ... :?:
    Nun habe ich sogar eine Nacht drüber geschlafen, aber der Zusammenhang von granularer Kohle mit mir bleibt für mich im dunklen Kohlenkeller. Habe ich irgendwann, irgendwas mit Kohle am Hut gehabt :?: :?: Vielleicht habe ich die Shell&Exxon - Hirnwäsche schon hinter mir :?:

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Also ich bemühe mich ja immer wirklich redlich, aus Deinen kryptischen Ausführungen (sicher alles wegen Spionageabwehr :D, damit's Dir nicht so geht wie dem armen Werner ;-_ )



    Also ich dachte Du hast das KWPH erfunden und suchst dafür Investoren, nun schreibt Einer aus Köln
    ( also wie um 1860 also des Jahr nett der Fußballverein ) Er häts erfunden und das sogar besser :P


    Erinnert ich sehr an damals Otto gegen Reithmann wobei der Professor Linde nicht berücksichtigt
    das Reithmann zu den Zeitpunkt bereits einen höheren Mitteldruck fährt


    http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214018


    der tut so gar so als wenn Otto die Motorische Kraft restlos nutzt während Reithmann bereits
    Kraft Wärmekopplung betreibt.



    So jetzt ist da ein Kölner der sagt Seine Kohlekraftwandlungsmaschine ist besser als alles andere :hexe:


    Primär ins Forum gestellte Daten


    Die Rechnung geht jedenfalls so: Unser Generator-Öler macht die kWh mit einem Verbrauch von etwa 0,26 Liter was dann 0,225 € pro kWhel entspricht.



    1 Liter Roteingefärbter Diesel sind rund 10 kWh ergo sind 0,26 Liter 2,6 kWh und wenn da
    1 kWh Strom rauskommt sinds 38,5 % Wirkungsgrad also rund 8,5% mehr als Du bluwi
    allerdings willst Du ja den Strom Gratis machen weil 130% Gesamtwirkungsgrad.


    Also Gas 4,5 ¢ je kWh macht bei 3,3 kWh Wärm die man für 1 Gratis kWh Strom braucht.
    Deine Rechnung immer die Wärm müßt man eh Zahlen die Energisteuer gibts Retoure
    kost Die Wärm noch weniger und der Strom ist umsonst :popcorn:



    Jetzt das Modell aus Köln theoretisch auf Gas Umgerechnet san 2,6 kWh
    an Gas noutwende warn 11,7 ¢ was der Strom kosten tät :wissenschaftler:



    Jetzt wär die Frage was untern Strich billiger, Die KWHP wo der Strom nach der Rechnung
    umsonst, oder die Kohlekraftwandlungsmaschine aus Köln wo 2,6 kWh Gas laut
    Erfinder braucht :tomate:



    Oder soll die Susi kommen und das zusammenfassen :herz:*lesen*

  • Also ich dachte Du hast das KWPH erfunden

    Nein, das habe ich nie gesagt. Ich habe von Anfang an auf den Dortmunder Hybrid verwiesen, der hat die gleichen Eigenschaften und war früher dran. Du solltest da nicht unterschiedliche Dinge mischen. Wir haben einen Prozess entwickelt (oder wenn Du so willst, erfunden) der bestimmte Dinge effektiver macht als andere Prozesse das tun. Nicht mehr und nicht weniger.

    nun schreibt Einer aus Köln . . . Er häts erfunden und das sogar besser

    Das kann ja prinzipiell sein. Ich behaupte auch nicht, dass andere nicht was besser können. Nachweisen muss man das halt.

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • ähem.... ich dachte das ist hier das BHKW-Forum,


    lustig ist ja nett, aber der Kern sollte doch ernst gemeint sein, oder heißt hier BHKW = Bloß Halbe Kerle Weinen ??



    ?(

  • ich dachte das ist hier das BHKW-Forum,

    Das ist schon richtig, nur bist Du halt in das Spezialgebiet eines unserer speziellsten User getappt ;-_


    Ich steh im übrigen immernoch aufm Schlauch - warum EEG für Kohle ??? Klär mal auf.


    mfg

  • Hi,


    für Kohle gibt es natürlich keine EEG, aber den KWK-Bonus oder je nach dem auch einen Technik-Bonus.


    Wir wollen das aber alles ohne BAFA und Gutachten usw. machen.


    Mit Selbstverbrauch und Nahwärme/Stromnetz in unserem Dorf werden wir vom ersten Tag an wirtschaftlich


    und ohne Geld des Steuerzahlers ( was ja "Fördermittel" sind ) arbeiten ..... .||.

  • für Kohle gibt es natürlich keine EEG

    :applaus:



    aber den KWK-Bonus

    :strafe:


    KWK-Bonus gibts nur bis 31.12.2011 im EEG


    je nach dem auch einen Technik-Bonus.



    Hallo die Linke hat das Freigeben von Drogen eben erst ins Parteiprogramm genommen
    das einwerfen derzeit ist nicht legal.


    und ohne Geld des Steuerzahlers ( was ja "Fördermittel" sind )


    nicht das es in Deutschland keinen ausgeprägten Förderwahnsinn gäbe,
    Mercedes bekommt im Jahr so um die 60 Millionen in den Arsch geblasen auf das es ein Eauto baue
    aber das EEG ist ein Umlageverfahren und hatt nichts, auch wenn ich mich wiederhole, nichts mit Steuergelder am :hutab: