Anlagenplanung kommt zum Abschluss

  • Hallo,


    Nach langem hin und her mit der EWE bauen wir nun unseren eigenen Trafo. Das Messkonzept ist mir nur noch nicht ganz schlüssig da wir NS seitig messen und die Ewe Netz alles mit 4Quadrantenzähler messen will und den Verbrauch (80.000kwh) sogar mit Lastgang obwohl unter 100.000kwh. ist das so Gesetz? Ich kann die Eispeisezähler j auch selber stellen da meine 4 Pv Anlagen unter 100kwp sind jeweils oder? und das bhkw, ein konrad weigel mit 7,5kw ja auch...Ich hatte hier ja diese Frühjahr schon mit euch geplant und nun hab ich mich trotz der hohen Netzausbaukosten für das Bhkw entschieden.
    Die Frage ist diese: ich habe 2 Heizkreise, einmal Haus und Stall, das Brauchwasser im Haus wird über Tauscherschlangen im 1250l Speicher gemacht (Hygenespeicher) und es kann im Stall schonmal vorkommen das sich ein Heizschlauch löst sodass luft ins System kommen könnte. Deshalb wollen wir diesen Heizkreis seperat mit einem Wärmetauscher aufheizen damit das Haus dann nicht auch Kalt wird ;)
    Unser Anlagenbauer hat jetzt einen Plattnwärmetauscher vorgeschlagen, mit 70kw Leistung, wie die Brennwerttherme jetzt auch eben.
    Jetzt ist die Frage, Plattenwärmetauscher oder doch einen anderen Wärmetauscher? Rohrbündel?
    Wir sieht da mit dichtsetzten etc aus? gibt es da Probleme?


    Gruß :)