Gibt es derzeit eine sinnvolle Anwendung für PÖL-BHKW ?

  • Hier mal paar Fargen an die PÖL - Experten.


    Ein Bekannter hat sich von einem "Experten" überzeugen lassen, dass für ihn ein BHKW mit PÖL / Biodiesel eine perfekte Lösung sei. Nur unter Androhung von körperlcher Gewalt habe ich ihn dazu gebracht, das nicht sofort zu unterschreiben.


    Randbedingungen:
    Die Leistung des BHKW beträgt 150 kW el.
    Der Wirkungsgrad wird mit 43 - 46% el angegeben
    Laufzeit ca. 6000h pro Jahr ( Mälzerei mit viel Wärmebedarf)


    Meine Fragen:
    Ist ein solcher Wirkungsgrad bei aktuell verfügbaren Maschinen dieser Größe realistisch ?
    Verträgt so eine Maschine PÖL und Biodiesel gleichermaßen (kann angeblich umgeschaltet werden.)
    Wo liegen die Preise für die beiden Treibstoffe zur Zeit ?
    Wo sind die Unterschiede zw. Biodiesel und PÖL ?
    Gibt es für Biodiesel überhaupt Vergütung nach EEG bzw. mit NAWARO-Bonus ?


    Hoffentlich habe ich die wichtigsten Fragen gestellt. Später kommen sicher noch welche dazu.


    gruss
    bluwi

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Randbedingungen:
    Die Leistung des BHKW beträgt 150 kW el.
    Der Wirkungsgrad wird mit 43 - 46% el angegeben
    Laufzeit ca. 6000h pro Jahr ( Mälzerei mit viel Wärmebedarf)


    Klingt erstmal nicht schlecht :popcorn:



    Meine Fragen:
    Ist ein solcher Wirkungsgrad bei aktuell verfügbaren Maschinen dieser Größe realistisch ?


    Jein es gibt Hersteller die können das und solche die meine das


    einer der das können sollte http://www.burkhardt-gmbh.de/en/energy/bhkw_aggregate/



    Gesamteffizienz steht in den Fall für beide stromgenratoren und ist als solches
    die gesamte Elektrische Effizenz


    Wo liegen die Preise für die beiden Treibstoffe zur Zeit ?


    Hängt von der Liefermenge ab, aber im Prinzip zu teuer kommt
    aber auf die Wärmevergütung an.



    Gibt es für Biodiesel überhaupt Vergütung nach EEG bzw. mit NAWARO-Bonus ?



    das läßt sich leicht beantworten



    Nein

  • Die behaupten, den Sprit für um die 70 ct./l liefern zu können (Abnahme 10.000 l)


    Also 10.000 Liter weise Abnahme bei 150 kW elektrisch :S:wissenschaftler:



    46 % Wirkungsgrad elektrisch übern Daumen angenommen ( ist halt noch ein
    gekühlter Motor, derzeit verkauft sich sowas Rückständiges halt noch :popcorn: )


    san 326 kW Feuerungsleistung pro Stund etwa 9 kWh der Liter Pflanzenöl gibt einen
    durst pro Stund von 36,5 Liter grob san 274 Stund am Stück oder 11,5 Tag, des ist
    relativ wenig für mein dafürhalten, aber i sag ja nix ich mein ja blos.



    70 ¢ der Liter ohne MWST Hmmmm Hmmmmmm


    also ich würds so nicht glauben


    http://www.pflanzenoel-bhkw.de…el-bhkw_pflanzenoele.html


    weil das muß schon ein Zertifziertes sein und da wär ich sehr Vorsichtig mit
    eine Wisch aus den Wilden Kurtistan oder sonst wo her.

  • Moin,


    Pflichte unserem Manfred bei.


    Soweit ich mitbekommen habe - stecke da nicht mehr so tief drin - bekommt man zertifiziertes Pflanzenöl nicht unter 1€/l. Ausserdem ists ab 2012 aus mit der Pflanzenölförderung im EEG.


    Also leg Deinem Bakannten die Hände in Ketten nicht das er doch noch Unterschreibt.


    mfg