Eigenbau: Frequenzregler? Drehzahlregler?

  • Das ist doch alles murx!!



    Ein echter synchron Generator besitzt ne Erregerwicklung(en), diese wird von extern - Steuerung - angesprochen (Spannung,Strom=Feldstärke).Die AVR ist nur ne rudimentäre Regelung, im Prinzip nur über nen kleinen Dynamo auf der Generatorwelle gespeist.


    Wenn Du die AVR drin lässt wird Dein Gesamtsystem genau so träge bleiben wie es ist . Denn Die AVR ist eine einfache "Spannungsregulierung" auf die bedürfnisse eines Notstromers abgeglichen und eben keine vollwertige Synchronsteuerung.


    Also entweder lässt Du alles wies ist und kommst mit der Systemträgheit zurecht. Oder Du baust ein echtes Inselnetz mit entsprechend schneller Steuerung. Aber 50/50 kannste Dir schenken.


    mfg


    PS

    Zitat

    ich könnte sogar eine synchronität mit dem EVU Netz herstellen


    das lässt Du mal schön bleiben denn Generatoren mit AVR sind nicht Netzparallelfähig - das gibt nen Knall und paar Kilo Blechschrott


  • Oder Du baust ein echtes Inselnetz mit entsprechend schneller Steuerung.

    Jetzt mal Butter bei die Fische, und nicht nur allgemeines Blabla schreiben und die Hälfte von meinen Zitaten weglassen. :cursing:


    was ist denn eine entsprechend schnelle Steuerung. :?:


    und warum kann meine Deif eine AVR Steuern, sind die denn von Deif blöd, so ein Gerät zu bauen :?:


    in dem Generator Schutzmodul kann ich auswählen ob Inselbetrieb, oder Netz synchron.


    das steht natürlich auf Inselbetrieb, diese Schutzmodule können keine Drehzahl regeln, die sind nur für den Generator zuständig.


    jetzt gibt es noch Kombinationsgeräte, die Motorschutz und Generator Schutz vereinigen, das treibt den Preis nach oben.
    das ist auch bei den meisten Geräten von Woodward so, so steht es zumindestens in ihren Bedienungsanleitungen, dies gefunden habe.


    wer hält denn nun die Drehzahl des Generator konstant :?: :?: bei einem Notstromer :?:

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • Hallo Dr. Big,


    wenn ich Dich richtig verstehe haben wir das selbe Problem. Wir suchen eine Drehzahlregelung für den Dieselmotor.


    D.h. Induktivgeber am Anlasserzahnkranz , Aktor an der Dieselpumpe zur Einspritzmengenregelung(Womit hast Du das realisiert?)


    PID-Regler um die Drehzahl auf 1500 min-1 zu halten ergibt 50Hz. Spannungsregelung macht die AVR vom Synchrongenerator.


    Elektrische Last drauf, Drehzahl sinkt PID Regler erhöht Einspritzmenge bis 1500min-1 erreicht,- Last weg Drehzahl steigt PID Regler nimmt Einspritzmenge zurück- Drehzahl wieder 1500 min-1 und damit 50Hz.


    Vielleicht denke ich mal wieder zu einfach.....


    Ich habe im Netz kombinierte Messumformer-PID Regler(z.B.Greisinger GIR 2002-PID mit TTL Frequenzeingang)gefunden, ob die taugen weiss ich jedoch nicht.


    Wäre sehr an einer Lösung interessiert.


    Gruß Alex

  • Hallo Alex,



    genau so ist das!


    So ich bin fündig geworden bei Woodward. Steht nur noch im Raum was das Gerät kostet.


    APECS 2000 Controller ist das von mir gesuchte und gewünschte Gerät. Da ist ein PID regler drin. :thumbsup:

    laut Schaltplan, ist es genau das was ich suche und nicht nur ich. :)


    gruß Dr_Big


    das DR Big steht natürlich für meine 800 Susi :D


    und nicht für einen gegoogelten Doktortitel ^|__|^

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • Was Ihr da zusammenschraubt ist halt keine Steuerung aus einem Guss sondern mehrere ineinandergreifende Regelkreise!!


    Die AVR regelt ausschließlich die Ausgangsspannung in einem - meist per Poti - einstellbaren Fenster. Die Spritmenge regelt der PID ausschließlich über das Drehzahlsignal auf Solldrehzal.


    Beide Regelungen sind lediglich indirekt wenn man so will über die Generatorwelle verbunden - direkter Einfluß ist nicht möglich. Wass wenn einer der beiden Regelkreise spinnt??


    Eine "echte" Synchronsteuerung überwacht Spannung,Strom(Leistung),CosPhi etc. und regelt die Ausgangsgrößen direkt über die Erregerspannung und gleichzeitig über die Spritzufuhr.



    Es lieht also klar auf der Hand warum unterschiedliche Ansprechzeiten der systeme vorliegen.



    mfg

  • Nachtrag,


    kann man natürlich auch mit einer Siemens LOGO Realisieren.


    Gruß Alex

    da habe ich nichts gefunden um den Drehzahlsensoren an zu schließen.


    ich Komme da auf 2700 Schaltzyklen pro Sekunde, da weis ich nicht ob man den an die Logo so einfach anschließen kann :?: :?:


    gruß

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • Hallo DR BIG,


    Drehzahlregelung geht mit der LOGO, bin mir aber mit der Abtastrate nicht sicher.


    Mein Plan ist mit dem Induktivsensor auf 6 Inbusschraubenköpfe zu schauen, sind dann nur 150 Impulse/s und ich meine das kann die LOGO


    Dürfte ich nochmal nach Deinem Aktor fragen?


    Gruß Alex

  • Eine "echte" Synchronsteuerung überwacht Spannung,Strom(Leistung),CosPhi etc. und regelt die Ausgangsgrößen direkt über die Erregerspannung und gleichzeitig über die Spritzufuhr.

    also ich weiß nicht wo du die Informationen über diese Regelcharakteristiken her hast, aber alle Steuerungen die ich bis jetzt gelesen habe,


    werden drehzahlabhängig gesteuert, Sensor auf der Schwungscheibe, oder Frequenz von Generator.
    diese beiden Größen werden zur Regelung herangezogen.


    also bleibt es eine bloße Behauptung wenn du mir nicht die Gelegenheit dazu gibst, die Datenblätter von der, von dir beschriebenen
    Steuerung zukommen lässt. :whistling:


    ich habe schon ziemlich lange mit den Leuten von Deif Kontakt, die habe ich aus gequetscht bis zum geht nicht mehr.


    und die haben nur eine kompakte Steuerung wo aller deine Parameter in einer Steuerung vereint sind, wenn man aber genauer hinschaut
    dann sieht man, das das alles einzelne Module sind die von hinten eingesteckt werden und zwar zusätzlich.



    mit allen Komponenten kostet diese Steuerung 2200 € und da habe ich noch nicht mal die Programmsoftware bezahlt.



    gruß Dr_Big :D

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • Dürfte ich nochmal nach Deinem Aktor fragen?

    darfst du natürlich, ich musste aber erst hin gehen und gucken wie er heißt, hatte ich doch schon vergessen. :evil:


    ist von der Firma Linak


    http://www.linak.de/produkte/L…ntriebe.aspx?product=LA12


    mfg :D

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • war

    Mein Plan ist mit dem Induktivsensor auf 6 Inbusschraubenköpfe zu schauen, sind dann nur 150 Impulse/s und ich meine das kann die LOGO

    da musst du Löcher bohren und die genau im gleichen Abstand, den nötigen Teile-Apparat habe ich aber nicht. ;(


    ich persönlich rate dir aber davon ab, also nicht wegen den Löcher bohren. sondern wegen der Programmierung in der Logo.


    das habe ich auch schon probiert und nicht hinbekommen. was aber nichts heißen will, bin nicht der große Logoprogrammierer. :-(|__|


    habe es gerade mal geschafft einen 3. Pungt Regler in meiner Heizung zu ersetzen. Den habe ich durch eine Logo ersetzt
    funktioniert auch einwandfrei, aber hier regeln wir alle 5-10 min. :sleeping:


    das ist nichts in Echtzeit. :D





    gruß

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • es war glaube ich ne GCP evt. 30?? Schaut zumindest so aus wie in meinem alten BHKW.


    Versteh mich nicht falsch, Du wolltest gern eine Schnelle Steuerung um nicht wieder Elektroschrott zu erzeugen. Und das ist nach meiner Meinung mit der von Dir bevorzugten Lösung nicht möglich. Das System wird bei Lastwechsel schwingen, einfach deswegen weil AVR und PID nicht direkt miteinander Kummunizieren sondern nur indirekt über das "Gummiband" Generator verbunden sind.


    Es kommt mir vor als betrachtest Du die Motor-Generator-Kombi als "black box" an die Du nur etwas aufsetzen kannst - dem ist nicht so. Schneid die AVR Platine raus und nutze ne echte Steuerung.


    mfg

  • Hallo,


    es war glaube ich ne GCP evt. 30?? Schaut zumindest so aus wie in meinem alten BHKW.

    Raptor S ??



    Diese Steuerung habe ich mir mal angeschaut, alles was diese Steuerung auf der Seite der Generator Überwachung hat,
    ist in meiner Deif auch verbaut, ihr fehlte der Eingriff in das Motormanagement. die Deif kommt auch aus einem 250 KW Aggregat
    ist also auch keinen Billigprodukt, die kann sowohl asynchrone wie synchrone Generatoren steuern.



    Die GCP 30 Serie ist auch modular aufgebaut und wird in Raptor Anlagen ab 100 KW eingebaut.
    da drängt sich mir schon der Verdacht auf, das diese Steuerung auch nicht gerade ein Schnäppchen ist.
    für kleinere Anlagen völlig überdimensioniert, hier lassen sich 14 Aggregate steuern.



    keine Frage, so eine schöne Steuerung würde ich mir glattweg, in die Anlage bauen.
    wenn da nicht der Preis im Wege ständ.



    es geht aber drum, den mechanischen Regel zu entfernen und gegen einen elektronischen auszutauschen.
    damit man zum Beispiel einen Sanftanlauf der Anlage programmieren kann. das kann man mit einem Fliehkraftregler nicht.






    den linearen Antrieb, werde ich auch wieder austauschen, das ist nämlich keine gute Idee, hier sollte man einen Drehmagneten einsetzen,
    der mit einer Rückholfeder ausgestattet ist, denn im Falle eines Kabelbruchs, solle die Kraftstoffzufuhr, zumindestens auf den Leerlaufbereich zurückgeführt werden.





    mfg

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup: