Dachs: Fehler 67

  • Hallo,
    Ich brauch mal Hilfe. Ich habe ein Vorgänger vom Dachs ( HKA-G D2 S/M: 62 altes Oranges Gehäuse),seit neuesten bringt er immer
    den Fehler: 67. Nun stehe ich im Dunklen und habe keine Ahnung was das jetzt sein kann. Laut Fehler liste ist der Fehler :
    ( Klixon bei Anforderung offen,Relais K1/K2 schlieft nicht, Stecker X20 fehlt, Fehlerspeicher nicht zurückgesetzt,
    Phase 2 oder 3 fehlt, Rückmeldung nach K1/K2 fehlt, 24 poliger Stecker am Netzteil fehlt, Frequenzabweichung > +- 2 Hz) ?( :cursing: .
    Geändert habe ich nichts, das BHKW stand nur ca. 1 Jahr, bis ich es wieder eingeschaltet habe.
    Ist irgend einer in dem Forum, der sich mit diesem alten Sachs BHKW auskennt und mir helfen kann.
    Oder hat jemand Schaltpläne von dem BHKW.


    Best Dank
    Claus

  • Hallo


    und Herzlich Willkommen im Forum.


    Zu Deinem Problem kann ich leider überhaupt nichts beitragen,
    aber so einen Oldie haben sicherlich nciht viele.


    Könntest Du uns vielleicht
    etwas zum Lebenslauf des guten Stückes erzäheln?


    Ist doch bestimmt für viele interessant
    was das gute Stück schon alles leisten musste.

  • Moin,


    auskennen tu ich mich leider auch nicht.
    Aber hast Du versucht die Fehlermeldungen systematisch zu checken??? Einfach mit nem Multimeter messen bis zu welchem Punkt Strom anliegt?? Oder das Teil komplett vom Netz trennen und nach korrodierten Steckern/Klemmstellen/Sicherungen suchen.


    mfg

  • Moin zusammen,
    zum dem Werdegang ist nicht all zuviel zu sagen, ich habe das gute Stück vor ca. 10 Jahren von einem großen Energie Konzern
    ( der mit den vielen Problemen) geerbt.
    Seit dem habe ich das Ding in meiner Werkstatt stehen um Wärme und Strom zu haben.
    Das BHKW speist kein Strom in das öffentliche Netz ein. Ich verbrauche alles für mich selbst. Mit dem überschüssigen Strom, lädt
    das BHKW Batterien und in Zukunft wollte ich noch Wasserstoff erzeugen und speichern, um damit eine Brennstoffzelle zu betreiben.
    Aber das ist noch Zukunft.


    Also das mit dem Strom verfolgen, hatte ich auch schon durchgeführt, soweit ich ohne Schaltplan komme, aber ohne zu wissen, welche
    Spannung an welchem Bauteil anliegen muß, bring es nicht all zu viel. Das einzige was ich noch messen konnte ist, daß die Relais alle schalten
    die Dioden Funktionieren, und am Motor die Fühler den richtigen Wiederstand haben. Das Klixon funktioniert auch richtig, die Dreieck
    Schaltung ist auch i.o.. Und nu stehe ich da, mit abstehen Ohren ?( ?( ?( .


    Vielleicht hat jemand noch ein Paar Unterlagen von dem alten BHKW, oder kann mir sagen, wo man die Unterlagen herbekommt.
    Bei Senertec hatte ich schon nach gefragt, aber die Leute konnten mir soweit auch nicht mehr weiter helfen.
    Die einzige info die ich noch bekommen habe war, Bauen Sie das Ding um mit der MSR1 oder MSR2 Steuerung.


    Doch das ist mir zu Teuer, 2000€ bis 4000€ ist mir das nicht mehr wehrt.
    Es sei den, Irgend jemand hat die Steuerung noch liegen und verkauft mir sie zu einem günstigen Preis. :thumbsup:


    Besten Dank
    Claus