Stomverkauf an Dritte möglich ?

  • Hallo,


    betreibe seit 2006 ein Pflanzenöl BHKW 25 kWH elekt. und 44 Kw thermische Leistung und erhalte eine Einspeisevergütung nach EEG von ca 0,20 Euro , da ein wirtschaftlicher Betrieb durch die hohen Pflanzenölpreise kaum mehr möglich ist :S denke ich über eine Umstellung auf Heizöl Betrieb nach.Die Einspeisevergütung sinkt dann zwar auf ca.0,12 Euro ( Preis an der Stombörse + KWK Bonus ) aber für den selbst verbrauchten Stom soll es nochmal ca. 5 cent geben. Und Strom könnte ich jede Menge selbst verbrauchen.


    Meine Frage:


    Einspeisevertrag habe ich bei EON. Kann mann den Vertag bei EON jederzeit Problemlos umstellen lassen ? ?( Und wie ist es dann mit der Laufzeit der garantierten Einspeisevergütung?


    Stom an Mieter darf man ja verkaufen . Darf man auch Strom an direkte Nachbarn verkaufen wenn man die Leitungen dazu auf den eigenen Grundstücken verlegt ?


    viele Grüße Hopf H-D


  • Meine Frage:


    Einspeisevertrag habe ich bei EON. Kann mann den Vertag bei EON jederzeit Problemlos umstellen lassen ? ?( Und wie ist es dann mit der Laufzeit der garantierten Einspeisevergütung?



    Du hast keine Lieferverpflichtung, ein Ausstieg ist also Problmlos möglich, aber dann
    gibt es kein Zurück mehr, sollte Pflanzenöl mal wieder rentabel werden :glaskugel:


    Stom an Mieter darf man ja verkaufen . Darf man auch Strom an direkte Nachbarn verkaufen wenn man die Leitungen dazu auf den eigenen Grundstücken verlegt ?



    Ja aber bedenken auch da will manch anderer Sein Scherflein von,
    neben Papa Staat ist noch ein eine Opferung an den Heiligenschein der
    angeblich so Umweltfreundlichen Solarstromerzeugung abzliefern, nennt
    sich EEG-Umlage.