Welchen Gasanbieter habt ihr?

  • Hallo zusammen,


    ich suche zur zeit einen neuen Gasanbieter für meine Elten. Welchen Gasanbieter könnt ihr empfehlen? Von Vorauskasse halte ich eigentlich nicht viel. Ein Freund von mir ist neulich erst mit dem Teldafax Stromlieferanten auf die Nase gefallen.
    im Anbieter-Jungle gibt es Preisgarantien bis zu 24 Monate, der Gaspreis nimmt dadurch natürlich zu. Kompensiert sich der Mehrpreis durch die Garantie? Ja ja, ihr habt auch keine Glaskugel ;-)
    Habt ihr schon mal was von Logoenergie gehört?


    Wir haben einen Gasverbrauch von 40.600 kWh/a


    Auf Tipps und Erfahrungsberichte bin ich gespannt.


    Viele Grüße
    Philipp

  • Moin

    Ohne eine Wertung abzugeben, da ich noch nicht zu denen gewechselt bin.
    http://www.egnw.de/

    bin gerade am Wechsel zu denen, bislang alles Problemlos. Werde weiter berichten.


    mfg

  • ich bin gerade auch auf der Suche nach einem Gasanbieter für unser BHKW.


    Montanagas in München bietet mir einen Vertrag an, meine Gasmenge (370.000kWh) Europäische Energiebörse Leipzig (www.eex.de) abzuwickeln, die gegenüber einer
    HEL-basierten Beschaffung deutlich günstigere Konditionen ermöglicht.


    Hat da jemand Erfahrung?



  • Da wären die Konditionen mal interessant
    ich hatte vor 2 Jahren auch zu 2 verschiedenen Anbietern kontakt,
    die direkt in Leipzig kaufen und in dessen Pool man hätte einsteigen können
    Leider, kam unterm Strich keine besseren Konditionen raus

  • goesebrecht
    Bist Du zufrieden bei Hitgas (HitEnergie)? Laut Verivox sind da nur 70% zufrieden, was bedeutet, 30% sind unzufrieden... das gibt mir zu denken. Habe daher auch mal bei der ENGW angefragt. Aber die haben ja keine Preisgarantie... und mit Kündigung ist das als Genosse ja auch so eine Sache.


    Bei 130.000 kWh lohnt sich der kleinste Preisunterschied :)

  • Ich stehe mit meinem Bedarf von mehreren Stellen auch vor dem Wechsel.
    Wenn EGNW teurer wird, werdend ie anderen bestimmt auch tuerer werden.
    Falls man ein besseres Angebot hat, entweder nachverhandeln, oder wechsel und Genosse bleiben.
    Dann ist der evtl. spätere Rücksprung in die Genossenbelieferung erhalten geblieben.

  • Da wären die Konditionen mal interessant

    Hallo firestarter,
    ich bin gespannt wie Du - bzw. Andere die Konditionen sehen.


    Der verbrauchsabhängige Arbeitspreis AP bestimmt sich aus dem energiepreisunabhängigen Bestandteil F und dem ungewichteten Mittelwert der zwei höchsten und der zwei niedrigsten Notierungen (Abrechnungspreise) für das betreffende Quartal, die durch die EEX im Monat vor der Lieferung handelstäglich veröffentlicht werden. Der Relevanzzeitraum ist somit der Monat vor dem Belieferungsquartal. Der relevante Handelspunkt (GASPOOL oder NCG) richtet sich nach dem unter § 1.1 genannten Marktgebiet. Auf Anfrage des Kunden wird der Lieferant ihm die maßgeblichen Werte auch nachträglich zur Verfügung stellen.


    AP (Qn) = F + (Px1 + Px2 + Py1 + Py2)/4 in Ct/kWh


    AP = Arbeitspreis in Ct/kWh
    Qn = Quartal, in dem die Lieferung stattfindet (Belieferungsquartal)
    F = F steht für die energiepreisunabhängigen Preisbestandteile. F wird gemäß der nachfolgend aufgeführten Tabellen in Abhängigkeit von dem Netzgebiet festgelegt und enthält die Netzentgelte des jeweiligen Ausspeisenetzbetreibers, Regelenergieumlage, Konzessionsabgabe, Strukturierung und Vertrieb des Erdgasbedarfs entsprechend.
    Px1, Px2 = die zwei höchsten Werte im Relevanzzeitraum
    Py1, Py2 = die zwei niedrigsten Werte im Relevanzzeitraum
    F=1,62 Ct/kWh


    Hinzu kommt ein Grundpreis für unser Gebiet von 15,00 €/Monat


    Der errechnete Arbeitspreis erhöht sich um die jeweils gültige Erdgassteuer (derzeit 0,55 Ct/kWh, Stand Januar 2008). Die errechneten bzw. angegebenen Preise sind Netto-Preise. Hierauf ist die Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe zu leisten (derzeit 19%).


    Die angegebenen Preise beinhalten die vollständigen Netzzugangsentgelte des jeweiligen Netzbetreibers, inklusive Mess- und Abrechnungspreis, sowie die Konzessionsabgabe und Regelenergieumlage (Stand 01.04.2011). Ändern sich die Netznutzungskosten, die auf Grundlage der veröffentlichten Netznutzungsentgelte ermittelt werden, gegenüber dem 01.01.2011 um mehr als 3%, kann jeder Vertragspartner eine entsprechende Anpassung der Lieferpreise verlangen. Die Preisanpassung erfolgt rückwirkend zum Zeitpunkt der Änderung der Netznutzungsentgelte. Netznutzungskosten sind die Netznutzungsentgelte einschließlich der Kosten für die Messung und Zähldatenbereitstellung. Änderungen der Konzessionsabgabe und Regelenergieumlage haben eine Änderung der Preisstellung zur Folge.
    --------------------------

  • Da wären die Konditionen mal interessant

    Ergänzend zu meinem vorgehenden Beitrag will ich noch den ersten Preis nennen.
    Arbeitspreis: 4,494 Ct/kWh incl Erdgassteuer gültig im III Quartal 2011 bei einem EEX-Wert von 2,324


    zuzüglich


    Grundpreis von 15,00€/mtl
    Die Preise sind Lieferung frei Haus inclusiv Reglenergieumlage (0,12Ct/kWh), Konzessionsabgabe (0,03Ct/kWh) und Erdgassteuer (0,55Ct/kWh)


    Die Preise sind Nettopreise zuzüglich 19% MwSt


    SG
    Hakue

  • Wenn ich es richtig verstanden hab,
    dann ist der Tarif relativ variabel, da er halt pro Quartal ermittelt wird.


    Ein Vergleich zu andern Gasanbietern mit nicht allzulanger Preisbindung
    ergäbe z.B. mit einem Tarif von Bürgergas zu 4,06ct netto eine interessante Alternative ;)

  • Hallo Zusammen,


    ich habe jetz mal drei Tarife, bzw. die Angebote zueinander gestellt.


    Zu dem Angebot von Montanagas
    nach EEX Netto 4,494 => Brutto 5,348 Preisfestlegung für 3 Monate fix
    Grundpreis in € Netto 15,00 => Brutto 17,85


    Montanagas im Onlineangebot*
    Arbeitspreis in ct/kWh Netto 4,017 => Brutto 4,78 Preisfestlegung keine
    Grundpreis in € Netto 11,00 => Brutto 13,09


    *Um einen Vergleichswert zu bekommen, habe ich in der Suchmaschien einen Jahresbedarf von nur 300.000 kWH eingegeben.
    Nun habe ich mich mit dem Anbieter in Verbindung gesetzt und nach dem Onlineangebot gefragt.


    An dieser Stelle will ich betonen, dass man sehr detailiert mir die EEX Abrechnung erleuterte, sehr freundlich und wie ich denke kompetet.


    Zu dem Online Angebot wird aber eine etwas andere Marktsicht gegeben.
    Für diese großen Mengen bekomme ich nicht das Online-Angebot. Diese Mengen müssen entsprechend berücksichtigt werden und kosten entsprechend mehr.
    Evtl. vergleichbar mit Werbeangeboten div. Elektronik Märkte, welche von einem tollen Produkt auch nur ein gewisses Kontingent für eine begrenzte Zeit bereit stellen.


    firestarter hat ja Bürgergas angedeutet und die bieten mir nun
    für die 370.000 kWh folgende Konditionen an:


    Arbeitspreis in ct/kWh: Netto 4,06 => Brutto 4,83 eingeschr. Preisgarantie bis 31.08.12
    mtl. Grundpreis in € Netto 16,20 => Brutto 19,28


    Charmant ausgedrückt - eine interessanta Alternative