Welche Kollektoren

  • Moin,


    und weil wir gerade bei nicht BHKW-Technik sind, welche Kollektoren für die Solarthermie empfehlt ihr ?(


    Flachkollektoren oder Röhrenkollektoren (hier unterscheiden ob Heat-Pipe oder Sydney-Röhren)?


    Bitte Vor- Nachteile benennen. Auch hier liest und hört man die dollsten Sachen was der Entscheidungsfindung nicht gerade zuträglich ist :huh:
    Mein Favorit sind momentan Sydney-Röhren da Fläche begrenzt auf dem Dach (ca. 2x2m maximal).


    Gruß
    Tom

  • Röhren waren, als ich sowas mal in Erwägung zog, wesentlich teurer bei gleicher Wärmeausbeute (aufs Jahr gerechnet). Die Röhren bringen durch die Vakuumtechnik im Winter eine höhere Ausbeute, weil nicht das ganze schwere Modul erwärmt werden muss. Allerdings gab es in der Vergangenheit bei vielen (insb. Schott), Probleme mit Vakuumverlust. Das sehe ich auch heute immernoch problematisch an. Von daher würde ich zum Flachkollektor greifen. Damals waren die von Wagner erste Wahl. Aber auch da gibt es verschiedene Serien. Die etwas teureren waren nach meiner Berechnung damals den Mehrpreis wert.

  • Es geht eigendlich kein Weg an Sydney-Röhren vorbei. Die sind - bei ordentlicher Glasstärke - nahezu unkaputtbar.


    Ein Vakuumverlust ist nicht möglich da die beiden Glaskolben miteinander verschweist sind und somit kein alterndes Dichtmaterial benötigte wird.


    Der größte Vorteil ist gleichzeitig auch Nachteil - wenn einmal Schnee drauf liegt kann sich der Kollektor nicht freischmelzen wie das bei Flachkollektoren üblich ist.


    mfg

  • Zitat

    Ein Vakuumverlust ist nicht möglich da die beiden Glaskolben miteinander
    verschweist sind und somit kein alterndes Dichtmaterial benötigte wird.

    Genau das ist der Grund warum diese Röhren mein Favorit sind. Bei den anderen Röhren ist relativ schnell mit Verlust des Vakuums zu rechnen, da hier verschiedene Materialien mit den daraus folgenden verschiedenen Ausdehnungskoeffizienten zusammen treffen. Über kurz oder lang sind das die Schwachstellen und dann hat man ohne Vakuum nichts anderes als einen schlechten kleinen Flachkollektor :S



    Zitat

    Der größte Vorteil ist gleichzeitig auch Nachteil - wenn einmal Schnee
    drauf liegt kann sich der Kollektor nicht freischmelzen wie das bei
    Flachkollektoren üblich ist.

    Das ist mir egal, die Solarthermie soll in Zukunft nur den Wärmebedarf im Sommer decken, im Winter bleibt ja weiterhin das BHKW. Ich möchte nur die Laufzeit des BHKW auf das nötigste reduzieren. Im Sommer macht ja jetzt die PV die Grundlast, Überschuss (ist aber fast nicht vorhanden bei 1,2kWp) wird im Heizstab vernichtet, genauso wie im Winter dann der Überschuss vom BHKW. Bei hoher Stromanforderung über längere Zeit (ausgewählte Verbraucher) kommt aber auch das BHKW im Sommer mal dazu, sollte aber selten sein.


    Zitat

    Röhren waren, als ich sowas mal in Erwägung zog, wesentlich teurer bei gleicher Wärmeausbeute (aufs Jahr gerechnet).


    Anschaffungskosten spielen hier keine Rolle, kann also vernachlässigt werden ;)


    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom,


    es gibt aber große Unterschiede bei den Vakuum-Röhren: Die einen Händler verschweigen das die nur 570 kWh/m²a an Energie erzeugen und werben fröhlich mit der Garantie und da ist der Kondensator recht klein und der Röhreninnenabschluss aus Plastik was Spröde mit der Zeit werden kann.


    Dann gibt es wieder Hersteller/Händler wo in der Röhre (Vakuum) nur ein einfaches Absorberblech drin enthalten ist und das die Röhre zur Sonne ausgerichtet werden muss,.....nein da läufste weg,.............


    Und dann gibt es Röhrenkollektoren die ein Vakuum haben, einen Reflektor in der Röhre der fast 360° die Sonnenstrahlen einfangen kann und zu dem eine Leistung von 730 kWh/m²a hat, keine Glas-Metallverbindung einher gehen. Solche Röhren bieten wir am Markt an.


    Selbst getestet mit 15m² und 1500 Liter Speichervolumen, Genial !


    MfG


    prehalle

    P R E René Schreiber
    Büro: Zum Niederdorf 24
    D- 33790 Halle (Westfalen)
    Tel.: 05201 / 856643
    Email: info@pre-halle.de
    Internet: www.pre-halle.de
    - Produktprogramm: Speichertechnik von 150 Liter - 100.000 Liter Speicherkapazität!
    - Speicher SONDER Bau(individuelle Fertigung) von 150 Liter - 150.000 Liter Speicherkapazität!

  • Hi PRE,


    danke für die Infos.


    Zitat

    Selbst getestet mit 15m² und 1500 Liter Speichervolumen, Genial !

    Wie lange habt ihr die im Einsatz? Was kosten die so?
    Die Röhrenkollektoren (Heat Pipe) verlieren nach Aussage von mehreren Heizungsbauern, die ich unabhängig voneinander befragt habe (hiert kommt Susi ins Spiel :D ), das Vakkum nach ca. 6-8 Jahren.


    Was empfehlt ihr für Speicher (Hygienespeicher) als Spezialisten? Da gibt es auch die dollsten Aussagen in Punkto Edelstahl und Durchdringung der Stahlhaut des Puffers. Gibt da Flanschlösungen und was weiß ich noch alles.


    Gruß
    Tom

  • Moin,


    Zitat

    Höh?? Hier ist aber nicht von mir die Rede, oder?

    nö, gab da doch mal ne Sendung, glaube Herzblatt mit Rudi Carell, dort gab es am Schluss immer eine Zusammenfassung die eine Frau Namens Susi (mit einer Hammer Stimme) gesprochen hatte. Dort wurden die "Liebenden" immer "unabhängig voneinander" befragt ;)
    Ist schon bisschen her, denke da hast du noch in die Windeln gemacht :D



    Gruß
    Tom

  • Hallo Tom,


    sorry, das ich Dir erst jetzt wieder antworte, total stressig die letzte Zeit.


    Die Anlagen laufen seid mehreren Jahren ohne Probleme. Ich kann dieses Zitat der Heizungsbauer nicht nachvollziehen. Weshalb soll nach mehreren Jahren das Vakuum weg sein? Welche begründung haben die angeführt? Es gibt ja sicherlich auch immens verschiedene Kollektortypen im Bereich des Röhrenkollektors.


    Nun es kommt immer darauf an was Du mit dem Speichr so vor hast? Wenn Du Trinkwasser-Erwärmung, Heizung, Heizkreis, Solar, BHKW anschließen möchtest ist ein Hygiene Kombispeicher der richtige Boiler. Lässt Du aber die Trinkwasser versorgung weg, dann reicht ein einfacher Heizungsboiler aus.


    Grüße


    pre

    P R E René Schreiber
    Büro: Zum Niederdorf 24
    D- 33790 Halle (Westfalen)
    Tel.: 05201 / 856643
    Email: info@pre-halle.de
    Internet: www.pre-halle.de
    - Produktprogramm: Speichertechnik von 150 Liter - 100.000 Liter Speicherkapazität!
    - Speicher SONDER Bau(individuelle Fertigung) von 150 Liter - 150.000 Liter Speicherkapazität!

  • Hi,


    Zitat

    sorry, das ich Dir erst jetzt wieder antworte, total stressig die letzte Zeit.

    kein Problem, kenne ich irgendwo her :rolleyes:


    Zitat

    Weshalb soll nach mehreren Jahren das Vakuum weg sein? Welche begründung haben die angeführt?

    Es liegt am Zusammenspiel verschiedener Materialien. Der Übergang von Glas auf Metall ist hier wohl die Schwachstelle. Die Materialien dehnen sich bei Temperaturerhöhung verschieden aus was auf Dauer die Sollbruchstelle ist, sprich Undichtigkeit hervorrufen soll. Bei Sidney - Röhren ist das nicht der Fall weil Glas in Glas.



    Zitat

    Wenn Du Trinkwasser-Erwärmung, Heizung, Heizkreis, Solar, BHKW

    Genau das. Was kostet so ein Speicher mit 800-1000L ca?


    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom,
    wir haben zwei Systeme im Einsatz. Das heißt auf dem einen Haus haben wir 15m² Flachkollektoren und auf dem anderen Haus die 15m² Röhren um halt eben einen Vergleich zu haben.


    Speichervolumen bei Flachkollektoren 1100 Liter und bei Röhren 1500 Liter. Erfahrungswerte kann ich nur sagen, im Sommer merkt man keinen Unterschied zwischen Röhren als auch Flachkollektor, aber in der Übergangszeit vom Sommer in den Herbst und dann in den Winter ist der Röhrenkollektor leistungsfähiger.


    Beide Systeme verfügen über Kombispeicher: Das erste System über ein tank in Tanksystem mit angeschlossenem externen TRinwkasserspeicher und das zweite System ein Hygiene Kombispeicher mit Warmwasserdurchlaufsystem und angehängten Heizungsspeichern.


    Genau, ganz wichtig darauf zuachten das kein Edelstahl mit Stahl verschweißt ist. Bei unseren Boilern istes so, das die einen Flansch mit einer Dichtung besitzen die langfristig die beiden Materialien von einander trennt so das es keine Kontakt-und Spannungskorrosion entstehen kann.


    Je nach Ausstattung beginnt ein Hygiene Kombispeicher in 800 Liter bei uns bei 1385,00 Euro inkl. Mwst./ Stück und ein 1000 Liter Hygiene Speicher, das hängt auch wiederum von der Ausstattung ab bei 1590,00 Euro inkl. Mwst. / Stück.


    Grüße


    pre

    P R E René Schreiber
    Büro: Zum Niederdorf 24
    D- 33790 Halle (Westfalen)
    Tel.: 05201 / 856643
    Email: info@pre-halle.de
    Internet: www.pre-halle.de
    - Produktprogramm: Speichertechnik von 150 Liter - 100.000 Liter Speicherkapazität!
    - Speicher SONDER Bau(individuelle Fertigung) von 150 Liter - 150.000 Liter Speicherkapazität!

  • Solarthermische Nachrüstung Dachs SE (MSR2/Bj 2009)


    Hallo in die Runde!

    möchte hier mal anknüpfen. Mein MSR2 mit Dachs SE 750l Speicher ist jetzt gut 10J in Betrieb. Ohne Förderung möchte ich für den Sommerbetrieb auf jeden Fall Solarthermie nachrüsten. Auf dem Dach ist noch Platz für 4 Kollektoren ca. 8...10 m2 total. Daher ein paar Fragen an Euch.


    - Habt Ihr für mich eine Empfehlung bzgl. der Kollektoren, die mir die Recherche ersparen kann?

    - Hier hat bestimmt schon jemand 750l SE solarthermisch nachgerüstet?

    • wo gehe ich mit dem heißen "Solarwasser" in den Puffer rein? a) hinten ist das Niveau etwas höher oder b) oberhalb der Entnahme für die Trinkwasserstation?
    • Unter der SE-Haube ist unterhalb der Trinkwasserstation noch gut Platz. M.E. müsste man dort gut beide Pumpen und den Solar Wärmetauscher einbauen können? Hat das schon jemand gemacht?

    Freue mich auf Eure Tipps, Danke im Voraus + viele Grüße, KWK

  • Das wird nicht einfach, denn der SE 750 ist dafür nicht gedacht.

    Man bräuchte ne Solarwärme-Übergabestation mit passender Regelung. Problematisch ist der Speicheranschluß, da vom Solar keine konstante, hohe Temperatur erwartet werden kann. Wenn Die Anlage immer 60° liefern würde, könnte man oben anschließen - aber wenn da nnur mal 35-40°ankommen, wäre der Anschluß oben falsch.

    Und die WW-Station benötigt zur WW-Bereitung 60°.