Kurzfristigl: BHKW sinnvoll für 100.000kwh Wärme und 15-20.000 kwh Strom?

  • Hallo! Ganz frisch hier... :-)
    Ich brauche kurzfristig Ersatz für meine Ölheizung (kein Brennwert - momentan Kessel mit 35kw)


    Vorschlag vom Heizungsbauer: Brennwertkessel mit 45kw für ca. 6TEuro.


    Alternativ habe ich nach BHKW gefragt - und dann Angebot für Vaillant ecopower 4.7 bekommen für knapp 24TEuro.
    Zu der Summe soll dann allerdings noch der oben beschriebene Heizkessel mit 45 kw kommen, den ich laut HB zusätzlich benötige... .
    Aber das kann doch nicht sein, dass ich bei zusätzlichem BHKW die gleiche Heizleistung von 45kw benötige??


    Für einen Tipp bzgl. Auslegung - und evtl. Preis ecopower wäre ich dankbar!

  • Hallo


    und herzlich Willkommen im Forum


    Ich hätt da gleich ne Frage
    - hattest Du bisher Probleme mit der Heizung?
    ...also kamst Du bisher mit den 35kW aus?
    Ich würd nämlich die Spitzenlast auch grob in dem Dreh erwarten
    und deshalb frag ich mich, warum eine leistungsstärkeres Gerät rein soll


    dann zur Auslegung
    nun ja, der Spitzenlastkessel muss schon sein.
    Der soll sogar so dimensioniert sein -steht in irgendeiner Norm- dass er es auch allein packen könnte.
    Für meinen Geschmack nicht notwendig, da es schon merkwürdig wär, wenn ausgerechnet am kältesten Tag das BHKW streikt...und selbst wenn, dann ist's zwar ärgerlich, aber der unterdimensionierte Kessel würd es dann zwar ncith mollig warm bekommen, aber wohl doch frostfrei


    Die Preise unterscheiden sich aber auch nciht gewaltig, wenn man 10kW mehr oder weniger hätt...
    eine grundsätzliche Überdimensionierung (siehe eingangfrage) ist jedoch nicht zu begrüßen.


    PS: ecopower könnte von der Leistung halbwegs passen...evt. sogar nur das 3.0er
    mit pi x daumen 10_kW thermisch kommt man auf gute Laufzeiten...

  • ecopower könnte von der Leistung halbwegs passen...evt. sogar nur das 3.0er mit pi x daumen 10_kW thermisch kommt man auf gute Laufzeiten...


    Egal ob 3.0 oder 4.7, die kommen auf exakt die gleichen Bh pro Jahr. Der Unterschied ist nur, dass das 4.7 in der kalten jahreszeit mehr Strom und Wärme produziert (höhere Spitzenleistung). In den Übergangszeiten und im Sommer produzieren die beide gleich viel Strom und Wärme, da beide eine min. Leistung von 1,3 kWel haben und entsprechend runter modulieren. :whistling:


    Der 45 kW mag rechnerisch richtig sein aber wenn man bisher mit 35 kW ausgekommen ist, dann gehe ich mal davon aus, dass es auch in Zukunft reichen wird. Hängt mit Sicherheit vom Verbrauchs- und Heizverhalten ab. Hinzu kommt, dass die bisher benötigten 100.000 kWh pro jahr mit Sicherheit nicht mehr benötigt werden, da der neue Kessel (Brennwertgerät) einen erheblich besseren Wirkunggrad hat. Ich würde zukünftig von ca. einem Heizenergiebedarf von nur 80.000 kWh ausgehen. D.h. man benötigt nur noch eine Heizleistung von ca. 32 kW (entsprich ja fast den jetzigen Kessel mit 35 kW). Abzüglich der Heizleistung des BHKWs mit 12,5 kW bzw. 9kW ergibt das eine Leistung des Spitzenlastkessels von ca. 19 kW bzw. 23kW. Dadurch kann man die ganze Sache etwas preiswerter gestallten als der HB es angeboten hat. 8o


    evtl. Preis ecopower wäre ich dankbar!


    Empfehlung für das Brennwertgerät: Vaillant VC196 mit 21 kW Preis ca. 2.500€ incl. Zubehör ohne Montage
    (Regelung wird nicht benötigt, da der ecopower die Steuerung übernimmt)
    ecopwer 3.0 Preis 13.850€ incl. Fühlerset
    ecopwer 4.7 Preis 15.990€ incl. Fühlerset
    Anschlusskit Preis 520€
    Schlammabscheider Preis 110€
    Transportkosten Preis 175€
    SLK-Ansteuerung Preis 460€
    Inbetriebnahme 410€
    Abgassystem für ecopower und VC196 Preis ca. 1000€
    Kombispeicher 1000L mit 200L WW Preis ca. 1700€
    Montage ecopower und Brennwertgerät incl. Material ca. 3000€


    Komplett mit ecopowr 4.7 und VC196 ca. 23.400€ zzgl. MWSt.
    Komplett mit ecopowr 3.0 und VC196 ca. 21.300€ zzgl. MWSt.


    Alles nur grob da ich das Objekt im Detail nicht kenne. :glaskugel:


    Ob man sich für ein 3.0 oder 4.7 entscheidet hängt nur von der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ab. Die Mehrinvestition für den 4.7 sollte sich in ca. 6 Jahren rechnen sonst ein 3.0.


    Ich hoffe mit diesen Angaben gedient zu haben. :hutab:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Komplett mit ecopowr 4.7 und VC196 ca. 23.400€ zzgl. MWSt.
    Komplett mit ecopowr 3.0 und VC196 ca. 21.300€ zzgl. MWSt.


    Eine kleiner Rechenfehler ist mir unterlaufen. ;(
    Richtig ist bevor sich wieder einer :schimpf: und Herzklabastern bekommt:
    Komplett mit ecopowr 4.7 und VC196 ca. 25.900€ zzgl. MWSt.
    Komplett mit ecopowr 3.0 und VC196 ca. 23.700€ zzgl. MWSt.
    :pfeifen:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)