Dachs: Umstellung von Pflanzenöl (Werksauslieferung) auf Heizöl

  • Hallo,


    kann ein solcher werkseitig gelieferter Dachs auf Heizöl umgestellt werden? Es gibt ein günstiges Angebot eines Pflanzenöl-Dachs Bauj. 2005 mit 6000 Betriebsstd.


    Eigentlich bevorzuge ich einen Gas-Dachs (längere Wartungsintervalle, unproblematischer). Aber bei dem vorliegenden Angebot von unter € 5000,- incl. Kondernser kommt man schon ins grübeln. Zumal bei einem Primärwärmebedarf von 50000 kW eine Neugeräte-Investition nicht rentabel ist.


    Was meint ihr?


    Sonnige Grüsse vom Niederrhein

  • und drauf achten, wie viele Starts er hat, es wäre fatal wenn Betriebsstunden-Startverhältnis kleiner 1 wäre, dann würde ich die Finger weglassen, egal wie günstig. Bei der geringen Betriebsstundenzahl wird wohl keine Ideale Zahl von mind. 5 rauskommen, aber wer weis.


    LG


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hallo!


    Der RS-Dachs hat auf alle Fälle eine andere Einspritzdüse, evtl. auch einen anderen Kolben. Was den Zuschlag angeht müsste man abklären ob da nicht die volle Förderung möglich währe, die Kiste war ja noch nie nach KWK-G angemeldet.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Moin,


    wenns ein echter RS Dachs ist wird die Umrüstung ins Geld gehen. Es gab aber vorm RS auch schon auf Pflanzenöl umgerüstete Heizöler - da wärs nur ne Rückrüstung auf originalzustand.


    Zur Förderung: Wenn der noch keine 20Jahre auf EEG gelaufen ist könnte die Restlaufzeit (aber max.10Jahre) auf KWK gehen.


    mfg