Dachs HKA: Betriebsstunden - Zähler zurücksetzten?

  • Guten Morgen,


    bald ist es soweit, ein weiterer Dachs geht in Betrieb =)


    Da ich ein gebrauchtes Gerät (grundüberholt mit Austauschmotor) habe sind auf dem Betriebsstundenzähler Stunden drauf. Mich interessieren aber nicht die Stunden meines Vorgängers auf dem alten Motor, sondern die neuen Stunden ?(


    Gibt es eine Möglichkeit den Zähler zurückzusetzen, unter dem Menuepunkt "Betriebsstunden" kommt die Aufforderung einen Code einzugeben, der einfache Servicecode passt aber nicht ;)


    Werden die Betriebsstunden des 2. Wärmeerzeugers auch gezählt, wo kann man die auslesen und werden die Daten als Beleg anerkannt, dass die Zusatzheizung unter 200 Stunden pro Jahr läuft =)


    Mike

  • Hallo Mike
    es gibt da bestimmt die Möglichkeit den Betriebsstundenzähler zurückzusetzen, aber da würde ich mich in Deinem Fall mit Senertec in Verbindung setzen!
    Kannst Du vieleicht mal kurz erklären, was es mit dem zweiten Wärmeerzeuger und den weniger als 200 Stunden mit der Zusatzheizung auf sich hat ?( Ist der 2. Wärmeerzeuger ein Zustzheizstab oder ein Heizkessel?


    Liebe Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Da wird Senertec aber bestimmt nicht helfen wollen. :D


    "Tachozurückdrehen" ist nämlich eigendlich nicht gestattet. :D


    Klar wir der Zählerstand des zweiten Wärmeerzeugern anerkannt, da genau gezählt wird, wie lange der zweite Wärmeerzeuger lief.

  • Hallo Axel,


    der 2. Wärmeerzeuger ist ein Ölkessel.
    Grund der Frage ist, dass Ölkessel mit einer Betriebszeit unter 200 Stunden pro Jahr als Notheizungen gelten und nicht vom Kaminkehrer überprüft werden =)
    Das senkt die Wartungskosten, muß aber nachgewiesen weden :P


    Zum Thema "Tachozurückdrehen" gehe ich davon aus, dass der Code nicht so geheim ist, dass dieser nicht außerhalb von Senertec bekannt ist ?(
    Natürlich ist mir klar, dass eine Manipulation zur "Wertsteigerung" etc. strafrechtlich relevater Betrug ist X(



    Mike

  • Übrigens ganz allgemein gesprochen sollte nicht unerwähnt bleiben, das der Regler sich alle Änderungen merkt und protokolliert. Beim MSR 2 Regler z.b. alle Änderungen mit Datum/Uhrzeitstempel d.h. auch, wann jemand in welcher Ebene, an welchem Tag etc. etc. irgendeine Änderung gemacht hat.


    Sozusagen "Urkundensicher"

  • Hallo Dachsfan,


    da wäre doch eine Anregung bei Senertec sinnvoll, neben dem fälschungssicheren Hauptzähler rückstellbare "Nebenzähler" zu schalten, ähnlich dem Wartungszähler :D
    Ich denke, dass für viele Nutzer dies ein Vorteil wäre um z.B. Jahresleistung oder wie bei mir Betriebsstunden nach Grundüberholung zu messen =)
    Technisch sollte das kein großes Problem sein.


    Mike

  • Nun das wäre doch nichts anderes, als sich den Zählerstand des Dachses zu notieren, bzw. muß doch im Kaufvertrag bei einem Gebrauchtgerät sicherlich der Betriebsstundenstand drin stehen.
    Dann muß man doch nur noch rechnen. Ich würde mir in diesem Fall einfach einen Aufkleber dranmachen, mit der Stundenzahl.

  • @ Hallo Mike, der MSR 2 Regler speichert regelmäßig monatlich und jährlich die Daten ab, so das man z.B. online sehen kann in welchem Monat wieviel der Dachs gearbeitet hat. Sogar mit tollen Grafiken.


    Leider wird der MSR 1 Regler wohl nicht mehr verbessert, jedoch kann der Regler auf MSR 2 umgerüstet werden.

  • Hallo Dachsfan,


    kannst Du mir dann auch sagen, mit welchem Programm oder mit welchen Möglichkeiten man die Daten inklusive Grafik abruft, die der MSR 2 Regler abspeichert?


    mit Gruß
    Werner

  • Hallo Dachsfan,


    OK, die Anleitung und Auslesemöglichkeit ist mir bekannt. auch wenn diese Anleitung jetzt neueren Datums ist.
    Die Auswertung auf der Seite des Dachs-Club-Portals ist aber zumindest bei mir sehr fragwürdig.
    Die Anzeige der Betriebsdaten ist korrekt, wenn sie mal läuft, und das tut sie bei weitem nicht immer.
    Der Exelexport der Kennwerte wie Betriebsstunden, Brennstoffverbrauch , erzeugter elektr. und Wärmearbeit ist mindstens über 2 bis 3 Monate verwürfelt. Jedenfalls stimmen die Daten nicht mit meiner mauellen Aufzeichnung übereinander.
    Gegenüber Senetec habe ich schon einemal die Vermutung geäußert, daß hier vielleicht die Daten verschiedener User verwürfelt werden.
    Na ja, und die Blockgrafik ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei.


    mit Gruß
    Werner