BHKW + Elektroautos

  • So kann man auch Preise verfälschen....

    Zitat

    Den Lithium-Ionen-Akku verleast der französische Hersteller für monatlich 45 Euro.


    Dann lieber Chinaschrott, der reicht für meine 30 Km am Tag, selbst im Winter.
    Wobei man den Renault 5 Jahre fahren kann bis man den Differenzbetrag an Akkumiete bezahlt hat,
    ob die Chinableier solange halten.
    Also ist häßlich doch schöner? |:-(


    Ne einfach altes neu machen!!

  • Dann lieber Chinaschrott,

    zu dem Spruch fällt mir jetzt nix ein, ausser das Ostern bald is und ich den für Dich mitbeichtn werd. :tomate:


    So kann man auch Preise verfälschen....


    Was is jetzt da an dem Preis verfälscht :?:


    Wenn Du bei Deinem letzten Autokauf dem Händler auch noch Benzingutscheine für 4 Jahre abgekauft hast, dann ist das Preiskonstrukt immer noch das Gleiche....oder sehe ich da was falsch :?:


    Also....geh in Dich und tue Buße ||_ (wg. Ostern)

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Na wer dran glaubt.... Ich weiß :diablo:
    Aber Leasingkosten sind auch Kosten, sie werden nur während der Laufzeit fällig.
    Aber ich hab ja geschrieben, bei dem Preisunterschied kan man lange fahren bevor man an den Chinareis kommt.


    Trotzdem gefällt mir die Kabine besser |__|:-)
    werd gleich mal gehen und die an die Sonne bringen, bestes Oldiefahrwetter


    Wenns unterwegs regnet kommt sie aber sofort in die Mobilgarage!

  • Natürlich kann man nicht wissen, ob das zu einem Erfolg wird. Aber das haben Pionierprojekte eben so an sich. Wenn man das Angebot dann noch in ein Netzwerk integrieren könnte wäre das in jeglicher Hinsicht ein gelungener Beitrag zur Etablierung von Elektromobilität als nachhaltigem Alternativkonzept für unsere Fortbewegung. Besonders gut wäre auch, dass es aus einer weitgehend privaten Initiative entspringt und ihm nicht der Ruch politischer Begünstigung anhaftet. Schließlich hat man allzu oft erleben dürfen wie allergisch viele Menschen reagieren, wenn die Politik neuartige Konzepte allzu offensiv anpreist.


  • Aber das haben Pionierprojekte eben so an sich. Wenn man das Angebot dann noch in ein Netzwerk integrieren könnte wäre das in jeglicher Hinsicht ein gelungener Beitrag zur ...



    Ja so ein Großkoziger Dampfplauderverein


    http://www.q-charge.de/home/interview-ueber-qcharge/


    Zitat

    Was leisten die anderen?


    „Die meisten Mitbewerber offerieren Insel-Lösungen und geschlossene Systeme – kurzum: Elektrolokalität. Die EuropäerInnen haben diese Closed Shop Mentalität satt.



    Die Drehstromkiste war schon Grenzüberschreitend da waren die noch auf Managerschui
    auf das man das Dampfplaudern auf Denglisch lernt.


    Schaut in den Rappervideo de Weiber nach statt auf den fließenden Verkehr
    und mein dan er hätt in einen Elektroauto gebremst, ja so ein Haubentaucher
    ein Elektroauto Rekuperiert wenns a gscheits ist :schimpf:


    Das ist wieder Typisch 2009 meinen Elektroautos gibts nur auf der Carrerabahn und 2010
    ist man dann ein


    Zitat

    „Als Early Mover begeistern mich klimafreundliche Ideen, die ich konzeptionell voranbringen kann
    – und zwar, bevor sie am Markt boomen und sich entfalten. Zudem passt das dynamische Marktumfeld
    zu meiner zenhjährigen Berufspraxis im Bereich Geschäftentwicklung."


    Early Mover ;-_ mir scheint wen ich das so anschau ins Borische translatet da des hoßen


    * da Schnellspanner von der Firma Langsam *


    Um mal zu zeigen wo die Jungs zuhause sind die wirklich schnell und Dynamisch sind


    http://www.drehstromnetz.de/


    da braucht übrings kein Einziger Denglisch dafür sind alle Kompetent und die meisten
    seit mehr als 10 Elektrisch Unterwegs.


    Auch hier das BHKWforum hat ein Ladenetz das weitverzweigt und als besondere Besonderheit
    nur mit Regionalen Strom gefüttert, bedeutet von Platt bis Schwäbisch kann geladen werden
    nur kein Denglisch den mit Dampfplaudern kann man keinen Strom machen.



    Wasserstrom für Eautos aus über 100 Jahren Strom für die Region gibts am 7.5.2011


    zu ersten Elektro Kesselbergrennen mit Internationaler Beteiligung, Eautos ( ein
    I-miev ist schon angekündigt ) aus Österreich und der Schweiz


    http://www.kochel.de/index.php?id=2772,41

  • Wie auch immer es am Ende aussehen soll, ich bleibe dabei, das Versorgungsnetz sollte offen sein. Ganz egal ob man es Lokalität oder Exklusivität nennt, die momentanen Angebote regen zumindest keine größere Käuferschicht an. Mobilität wird von den Menschen als etwas selbstverständliches betrachtet, die dafür notwendige Infrastruktur wird vorausgesetzt. Da kümmert sich letztendlich auch niemand um die Frage ob Denglisch oder nicht.
    Mit groß angekündigten Vorhaben der Bundesregierung und EU-Kommission ist es eben nicht getan, die betreiben nämlich selbst nichts als Dampfplauderei.

  • Da kümmert sich letztendlich auch niemand um die Frage ob Denglisch oder nicht.

    mi scho


    wenns vorn Denglisch her geht und nacha Investoren gsucht wern


    http://www.q-charge.de/investoren/



    und da wo de richtige Arbeit an der sach is, do beist aus


    osio sowas


    http://www.q-charge.de/technologie/ladestationen/


    Statt das es Vernünftig Bezeichnet wird steht Bemessungsspannung und
    anschließend munter Drehstrom und Gleichstrom durchand, ist eh wurscht
    weil Strom ist an sich Gefährlich, gut ich persönlich kimm mit jeden zurecht
    egal ob Edison oder Westighous, hätt eh lieber gehabt der Streit wär nie so
    eskaliert, aber das auf der Seiten der Denglischen, ist kein später Frieden,
    des ist mangelnde Sachkenntnis auf Kosten von Kunden und Investoren,
    nacha schau ich erstmal kritisch hin und je länger ich hinschau umso mehr _()_



    Was wollen die Konkret besser machen und was solls kosten, oder kosts nur was
    und der Rest ist Schau mehr mal na seng mas scho *lesen*

  • Ich bin mir nicht sicher ob ich zu idealistisch bin oder mir jeder Idealismus abgeht. Aber Geschäftsgebaren und Unternehmensprofil (Corporate Identity ;) ) normaler Tankstellen und Kraftstoffanbieter gefällt auch nicht jedem ihrer Kunden.

  • Was wollen die Konkret besser machen und was solls kosten, oder kosts nur was
    und der Rest ist Schau mehr mal na seng mas scho


    Soweit ich verstanden habe, ist das besondere dass Autofahrer bei Q Charge von keinem Stromanbeiter abhängig sind und eben die Ladesäulen direkt nach hause bekommen..Und dass es das Netzwerk in ganz Europa geben wird.


    Oder check ich dir Modelle von den anderen nicht? Also RWE und so weiter?

  • sind und eben die Ladesäulen direkt nach hause bekommen..


    Genau das ist das was bei mir das Faß zum überlaufen gebracht hatt


    dort unter FAQ


    http://www.q-charge.de/live/faqs/


    Zitat

    Wie kann ich mein Fahrzeug zuhause aufladen? Grundsätzlich empfiehlt sich die Installation einer Ladestation.
    Das vorhandene Hausnetz „verkraftet“ zwar kurzfristige Ladeprozesse, aber auf Dauerbetrieb sind die Leitungen
    nicht ausgelegt. Sie könnten bei regelmäßigem Gebrauch darunter leiden.


    Da Verkauft wieder Einer einen Eskimo an Kühlschrank :schimpf:


    So eine Leutverarschung glaubts des ändert was am Hausnetz wennst vorn so eine


    http://www.q-charge.de/technologie/ladestationen/


    dranschraubst wo ganz unten zu lesen


    Zitat

    Q:CHARGE verwendet ausschließlich Standardstecker.


    In der Startphase sind es Schuko-Stecker,


    des Kabe hinten in der Wand bleibt selbe, der Stecker bleibt das selbe
    nur für etlich Tausender schraubst eine Ladestation dazwischen und nacha
    is besser oder was, ja wie blöd muß man da sein _()_ ein Zähler krieg ich
    für 40 € im Baumarkt da weiß ich wieviel ins Auto ging.


    Und des nacha


    de Teetassen Ladestation



    na i konn momentan nix mehr schreiben soviel unvermögen regt
    mich zusehr auf da krieg ich noch einen Herzkasperler


    Sollen das Dich die Herrschaften mit der


    Corporate Identity


    erklären wie man so einen Schmarrn schreiben kann, oder warum
    der Schreibeling selbiges schon gleich garnicht hatte.


    Weil was bedeutet eigentlich


    Corporate Identity


    ich versteh darunter, ich identifiziere mich mit den was der Betrieb tut,
    in meiner Genration
    * ich bemühe mich die Sache so perfekt als möglich zu machen *
    in den Fall aus meiner Sicht Eautos optimal und Fachgerecht zu laden,
    ja Pustekunchen, les ich des ist das genau im Sinne der Denglischerei Dampfplaudern :strafe:

  • Was wäre denn nach nicht "im Sinne der Denglischerei Dampfplaudern" ? Um nochmal von der Sache mit den neuen Sprachkreationen abzuweichen: Neue Konzepte sind immer eine Frage des Verkaufens und der Verkaufbarkeit und am Ende lässt sich eben auch niemand für dumm verkaufen. Solltest du also recht behalten, dann wird eben in einigen Jahren niemand mehr darüber streiten. Aktuell ist es aber auch so, dass man die Leute ansprechen und aufmerksam machen muss, nicht nur was Ladesäulen für zuhause betrifft, sondern was die derzeit möglichen Lösungsansätze betrifft. Es geht eben vor allem noch darum Überzeugungsarbeit zu leisten, so dass Elektromobilität nicht mehr länger als Zwangsauflage von seiten der EU begriffen wird, sondern auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gesehen werden die es für Elektrofahrzeuge eigentlich gibt.

  • nicht nur was Ladesäulen für zuhause betrifft,


    Nochmal ganz langsam zu mitdenken, man benötigt Zuhause keine Ladesäule,
    nur einen Lademöglichkeit :tomate: eine ausreichende Abgesicherte und Dimensionierte Steckdose reicht
    wer unbedingt möchte kann ein Zwischenzähler setzen lassen, das langt, alles andere ist Deko für die Garage
    geht in die Richtung


    http://www.youtube.com/watch?v=eEbLICnYVNM


    Es geht eben vor allem noch darum Überzeugungsarbeit zu leisten, so dass Elektromobilität nicht mehr länger als Zwangsauflage


    Merkwürdig das es eine in Neudeutsch große Comuniti gibt im WWW etliche 1000 Teilnehmer
    in Deutsch ( na gut mache, viele in Schwäbisch ( die Gründer ) Platt, Kölsch, der Bernd aus Krefeld
    welcher nach manchen einen eigen Blog haben sollte und ein paar Weiß/Blaue
    http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/480114 ) seit 10 Jahren mit Eautos die Teilweis mehr als
    20 Jahr auf den Buckel haben, oiso neu ist das nicht nur das jetzt die Ganz Wichtigen a dabei sind.



    Um den Leuten was zu erklären sollte man erst was verstehen davon und nicht den Gutenberg machen
    und das ganze WWW zusammenkopieren mit etwas Denglisch verrühren und meinen das Zeugt
    von Kompetenz


    Elektroauto sind nicht neu und eins haben sie mit BHKWs gemeinsam, soll sich das weiter
    verbreiten muß es Wirtschaftlich Sinnvoll für den Betreiber sein, das geht in der Regel nur
    wenn die Kosten im Rahmen sind, sich in dem Rahmen der eh schon wenig Spielraum läst
    Nippes einzukaufen von Volllaien in der Sach wenn soll das Helfen _()_


    Stimmt den Verkäufer des Nippes :popcorn:

  • man benötigt Zuhause keine Ladesäule, nur einen Lademöglichkeit :tomate: eine ausreichende Abgesicherte und Dimensionierte Steckdose reicht


    Mensch Manni, machst mir das ganze Geschäft kaput. Bei 50 kW Ladeleistung hätte ich dem Kunden 10 ecopower verkaufen können. Und Du kommst daher und erzählst denen eine einfache Steckdose genügt. Wahrscheinlich sagt Du auch noch, dass der normale Hausanschkuss mit 3 x 100A für eine Ladeleistung von 50 kW bei der Schnellladung vollkommen ausreicht.


    Nee, nee Manni, von was soll ich denächst meine Brötchen bezahlen. Ist nix gut. |:-( Du kannst doch mit der Wahrheit so schonungslos rausrücken. Machen die Strommultis doch auch nicht. :beaengstigend:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)