LED-Leuchtmittel

  • wenn ich das recht beobachte, dann kommen die LED-Leuchtmittel preislich bald in die Region von guten Energiesparlamen.
    Die Frage ist nur, was taugen die.


    HIER mal ein Beispiel.
    Frage dazu: woran kann man die Qualität erkennen ob die was taugen und ist das preislich bzgl. der Lichtausbeute noch zu zu toppen?


    LG


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hab mir vor zwei Jahren welche gekauft zu 23,60 das Stück.Über LED-Hilfe.de. Ist zwar ein helles Licht; Lumenangabe war nicht angegeben, aber die Ausleuchtung des Raumes ist gewöhnungsbedürftig. Richtig lesen kann man nur direkt unter den Lampen ( 5 Strahler am Lichtleistensystem) Der Fortschritt rast, aber ich würde mir vom Verkäufer eine Testfrist erbitten, sonst ist die Enttäuschung groß.
    Mit erleuchteten Grüßen Goesebrecht

  • Ist zwar ein helles Licht; Lumenangabe war nicht angegeben, aber die Ausleuchtung des Raumes ist gewöhnungsbedürftig. Richtig lesen kann man nur direkt unter den Lampen ( 5 Strahler am Lichtleistensystem)


    die Helligkeit ist nur ein Empfinden der Farbtemperatur und wenn man direkt ins Licht schaut. Mit der Lumen-Angabe sollte dem etwas Abhilfe geschaffen sein. Haben Deine Leuchtmittel eine Watt-Angabe? Bei ca. 5 Watt geht es allmählich los mit Lumen-Angaben ab 300lm aufwärts, drunter scheint das wohl nicht erreichbar zu sein.


    Und dann muss man noch auf den Abstrahlwinkel aufpassen, wenn der nur 8° beträgt, hat man ausserhalb des Lichtkegels schlechte Karten, solche Leuchtmnittel sind nur z. b. zum anstrahlen von Bildern geeignet.


    LG


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • hallo leute
    ich habe mir im Dezember im Baumarkt von Philips die Econic Led Lampen geholt und hab diese als Beleuchtung in meiner Gastätte .
    auch an der theke hab ich komplett umgestellt auf LED Strahler auch Philips . ich kann nix negatives über dies Lampen - Strahler sagen.
    Top Lichtfarbe , sofort hell , 5 watt pro Lampe und 3 watt pro Strahler.
    ich hab auch noch welche von Osram ( Conrad ) Parathom sind etwas heller haben aber auch 7 watt und kosten etwas mehr.
    die osram sind auch zu empfehlen. |__|:-)

  • Interessant, dass du sie in deinem Restaurant verwendest. Philips preist sie nämlich fast schon als Marketinginstrument an bzw als Möglichkeit der positiven Einflussnahme auf's Gemüt :) .

  • Ich bin für die LED Leuchten. Verwende eigentlich überall LED Leuchten / Lampen, egal ob in Eigenheim oder im Office. Nicht das es gutes Licht liefert, sondern auch mit dem Stromsparen mithält. Kann ich wärmstens empfehlen! :thumbsup:

  • Hallo ,


    die Vorteile von 12v led spotlight-Leuchtmitteln sind sicherlich unumstritten. Da ist zum einen die lange Lebensdauer von gut 5 Jahren Dauerbetrieb, das entspricht etwa 50.000 Stunden. Das übersteigt bei weitem die Lebensdauer eines Reisemobils. Zum anderen ist in der Praxis eine deutliche Stromersparnis zu erzielen. Das led flood light Argument des kalten Lichts zieht schon lange nicht mehr.


    Mein Reisemobil wurde in der Sitzgruppe mit diesen Leuchten ausgerüstet: MR16 LED Leuchtmittel der Firma gu10 led bulbs MG, eine Empfehlung von User guan. Die Internetfirma liefert schnell und zuverlässig, so meine Erfahrung.


    Diese LEDs verbreiten mit mit einem Abstrahlwinkel von 120 Grad (breite Abstrahlung) ein angenehmes sehr warmes Licht. Die Helligkeit entspricht ca. 35 W Normallicht, der Verbrauch dieser 60 (!) sehr lichtstarken SMD-LED pro Leuchtmittel liegt bei 3,9 Watt.


    Vorher verbrauchte eine Halogen 15 Watt, jetzt können dafür 3 gu10 led bulbs brennen, die die komplette Sitzgruppe bestens ausleuchten, mit knapp 12 Watt.


    Es gibt für alle im Reisemobilen gängigen Fassungen Nachrüstmöglichkeiten. Klar, die Preise sind auch nicht von Pappe, aber man gönnt sich ja sonst nichts ...



    kule

  • Hallo,


    ich habe inzwischen fast überall wo Lampen länger an sind oder häufiger ein und ausgeschaltet werden LED-Leuchten drin.
    z.B. Kellerlicht, oder Flurbeleuchtung.
    Bei ALDI gabs LED-Lampen mit 8,5W in Warmweiss, die Helligkeit ist verbleichbar mit 40 bis 60W bei Glühlampen.
    Zuerst 14,95, später 11,- die letzten drei habe ich für 5,95€ erstanden.
    Im NET gibt es schon mal Angebote z.B. 10 Stück für 56€ mit 5,5W. Die sind zwar nicht ganz so hell,
    aber für die Aussenbeluchtung als Orientierunshilfe oder für die Hausnummer ausreichend.
    Spart auf jedenfall Strom.

  • Ich selber hab eine LED als als Schreibtischbeleuchtung und nutze auch die E-Sparlampen.


    Im Flur sind auch LED's installiert.


    Mit nur 3x 1,1 Watt etwas funzelig, aber als Dekolicht für die Garderobe reicht es.

    Hallo, RWE,EON, Vattenfall und EnBW
    ich habe jetzt meinen eigenen Meiler im Keller(MUHAHAHAHAHAAH)

  • Also ich habe mal so einen 24W LED "Scheinwerfer" gesehen und der hatte ne Leuchtkraft, das glaubt man kaum, aber ich muss sagen sehr schönes Warmes Licht. Und erschwinglich.

  • Ich bin inswischen begeisterter Anhänger dieserTechnik: - Selbstklebende LED - Streifen von der Rolle


    http://www.ebay.de/itm/2708906…_trksid=p3984.m1497.l2649


    Da kann man zwar nicht 1:1 Glühbirnen austauschen, aber:


    - Der Preis ist einfach unschlagbar
    - Die Lichtausbeute sehr gut
    - das System ist extrem flexibel (Da lassen sich auch ganz elegant schöne Lampen bauen oder umrüsten)
    - Die "Lichtdosis" ist durch die entsprechende Länge gut einstellbar
    - die Beleuchtung ist exzellent
    - Es lassen sich vor allem sehr schön auch indirekte Beleuchtung realisieren (trotzdem gute Lichtausbeute.)


    An die Wand kleben ist nicht optimal, auf Holz, Metall oder Kunststoff schon. Ich nehme gerne eine Holzleiste.
    Kleiner Halogentraffo dran und gut.



    Ich persönlich nehme allerdings weder weiß noch warmweis, ich mische beide Töne, indem ich zwei Streifen parallel aufklebe.

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Mal eine etwas naive Frage an die Spezialisten:


    Ist es möglich Neonröhren einfach gegen "LED-Röhren" auszutauschen?
    Was ist mit dem Starter usw? Muss man den Ausbauen?


    Ich habe am Betrieb einige Neonröhren, welche aus technischen Gründen 24h am Tag brennen müssen. Und hier wäre das Einsparpotenzial natürlich groß.


    mfg
    Solardachs

  • Ist es möglich Neonröhren einfach gegen "LED-Röhren" auszutauschen?
    Was ist mit dem Starter usw? Muss man den Ausbauen?


    Ja und der Starter und das Vorschaltgerät müssen raus. Die LEDs werden direkt an 230V angeschlossen.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)