Dachs HKA: zusätzliche Umwälzpumpe?

  • uten Tag an die Dachsgemeinde,


    ich hoffe nun bald auch einen Dachs in Betrieb nehmen zu können, der geplante 1.11. wird wohl nicht zu halten sein :O


    Zur Technik ist mir noch unklar, ob beim Betrieb mit einem Pufferspeicher (1000 l) und Anschlussleitungen unter 1m eine zusätzliche Umwälzpumpe notwendig ist oder die im Gerät eingebaute ausreicht?


    Grüße Mike

  • Zusaetzliche Pumpen werden notwendig bei einem Gegendruck > 20 mbar.
    Es gilt aber auch zu beachten das eine eventuelle Zusatzpumpe hydraulisch richtig eingebaut wird ( Bypass), sonst wird dem Dachs zu heiss oder zu Kalt.
    Dein Installateur kann Dir da sicherlich hefen.



    Gruesse

  • Hallo,
    wenn die Leitung 7 Meter bis zum Puffer lang ist reicht dann die interne Pumpe aus?
    Danke für die Hilfe.


    Gruss
    Werner

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Dachser
    Das beruhigt mich doch sehr. Was hast Du denn für eine Rohr Stärke?
    Gruss
    Werner

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Spornrad
    Bei mir ist wieder alles anders.
    Das Rohr zun den Pufferspeichern ist im Durchmesser 26 mm.
    Das Rohr geht gut 3 Meter in die Pufferspeicher, kommt in derselben Stärke mit 3 Meter zurück, geht dann mit Leitungsstärke 3/4 Zoll ca.3,5 Meter in einen Heizkörper rein, wieder 3,5 Meter zurück und nochmal 50 cm mit 3/4 Zoll in einen anderen Heizkörper hin und zurück, dann in den Kondenser und zum Dachs zurück. Es sind also etwa 15 Meter Leitungsweg mit 7 Meter á 26mm Leitung und 8 Meter mit 3/4 Zoll.
    Bis heute hats so funktioniert.