Ich komme mit meiner Photovoltaikanlage nicht ans Netz-kann das viell. am Dachs liegen?

  • Hallo, liebe BHKW/DACHS-Freunde,
    seit dem 13.03.2011 ist die neue Photovoltaikanlage fertig verkabelt auf dem Dach - Wechselrichter sind montiert - aber leider sind wir immer noch nicht am Netz !
    Anscheinend liegt das im Wesentlichen daran, dass wir neben der PV-Anlage auch noch ein BHKW betreiben.


    Das BHKW läuft ja unter Eigenverbrauchsvorbehalt; d.h. vor Einspeisung ins Netz wird erst einmal der eigene Strom im Haus verbraucht.

    Die PV-Anlage soll auch unter Eigenverbrauchsvorbehalt laufen.


    Jetzt einmal meine Frage an Euch Experten:


    Kann das funktionieren ? Wenn ja - wie? Wenn möglich bitte einmal ein Messkonzept einstellen ?


    Wie können die ggf. ja parallel laufenden und gleichzeitig einspeisenden Systeme abrechnungmässig auseinander dividiert werden ?


    Beste Grüße aus dem Sauerland und herzl. Dank im voraus


    Spardax

  • Musste zwar ein bisschen suchen aber im Forum gibt es dazu genug Info's.


    Gucks Du hier:
    Hydraulik und Elektrik Downloads?
    und
    http://www.bhkw-forum.de/index…3edf03ed96163ea01c20e200f


    Hab auch irgendwo die TAB 2009 Ergänzungen eingestellt. Bin jetzt am falschen PC. Sonst hät ich alles mal angehängt. Wer suchet wird finden hat mal einer gesagt. Geht nicht gibts nicht !!

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Hallo,



    jetzt bin ich komplett ratlos. ?(



    Heute kam folgende Nachricht vom Netzbetreiber:




    Entweder
    BHKW mit Eigenverbrauchsvorbehalt oder PV-Anlage mit
    Eigenverbrauchsvorbehalt, aber nicht beide Stromerzeugungssysteme
    mit Eigenverbrauchsvorbehalt nebeneinander !




    Zum besseren Verständnis: Eines der beiden Stromerzeugungssysteme muss als Volleinspeisung laufen !




    Muss ich das jetzt so akzeptieren ?




    Angeblich soll diese Konstellation( BHKW + PV nebeneinander ) bei der EEG-Clearingstelle anhängig sein. Sollte ich mich da einmal einschalten?




    Wenn ich jetzt für die PV- Anlage Volleinspeisung akzeptiere, lässt sich
    das später problemlos als Eigenverbrauchsanlage ändern ?




    Jetzt brauche ich einen guten Rat




    Beste Grüße und herzlichen Dank im voraus




    Spardax

  • hehe
    diese Knilsche
    ...aber vermutlich ist es nur unwissenheit und nicht gleich boshaftigkeit


    Es ist machbar beides in Eigenverbrauch zu betreiben
    und hier im Forum wurde eine passende Schaltung vorgestellt
    und nciht zuletzt adurch eine Unterschriftenaktion des Forums auch thematisiert
    ...soweit, dass beim bdew die Schaltung als absolut machbar ist


    Mal im Forum stöbern
    Betrieb Hausnetz: BHKW mit Photovoltaikanlage kombinieren: Schaltung Zähler?
    (leider etwas lang der thread)
    Hier findet man auch die passende Schaltung
    und dann Deinem Netzbetreiber mal einem Anrfu bei bdew empfehlen ;)

  • Hier findet man auch die passende Schaltung


    Hatte ich in meinen Betrag das nicht schon gesagt und den Link zum Schaltbild im Forum angegeben. Egal.


    Entweder BHKW mit Eigenverbrauchsvorbehalt oder PV-Anlage mit Eigenverbrauchsvorbehalt, aber nicht beide Stromerzeugungssysteme mit Eigenverbrauchsvorbehalt nebeneinander !


    Kann es sein, dass Dein Netzbetreiber "RWE" und der Sachbearbeiter "Thienel" heist. Die / der erzählen immer so ein Schwachsinn. Das Gesetz sagt gar nicht, dass entweder nur das eine oder das andere möglich ist. Nur die sind zu blöd das Abrechnungssystem entsprechend zu programmieren. Hab ein wenig gedult. Die Clearingstelle befast sich mit dem Problem. Im Juni oder Juli wird das Problem gelöst sein und dann haben die nur die Möglichkeit das Abrechnungssystem anzupassen. Besteh auf dein gesetzliches Recht mit dem Verweis auf die Clearingstelle.


    Dann werden wir mal dem RWE zeigen wo der Frosch die Locken hat. :-)_:-)

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Moin Spardax,


    mit Deinem Versorger zu streiten lohnt nicht.


    Teile Ihnen einfach mit das Du im Recht bist, verweise auf die Vorgangsnummer der BNetz Agentur und das Du Sie (Notfalls) verklagen wirst - natürlich gehen dann alle Kosten zu Ihren lasten. ^^


    Die müssen merken das Du weist wovon Du redest und zu allem entschlossen bist.


    mfg

  • Hallo,


    es geht nun wie folgt weiter:


    Kommende Woche geht unsere PV-Anlage zuerst mit Volleinspeisung ans Netz. Wenn die Entscheidung der Clearingstelle dann da - und positiv - ist, soll die Zählerschaltung modifiziert werden auf Eigenverbrauchsvorbehalt.


    Sollte ich noch ein Ticket an die Clearingstelle schicken oder ist sonst noch etwas zu beachten ?


    Besten Dank für Eure Hilfestellung


    Spardax

  • Sollte ich noch ein Ticket an die Clearingstelle schicken oder ist sonst noch etwas zu beachten ?


    Brauchst nichts mehr machen. Die Clearingstelle hat sich ja die Aufgabe gestellt. Sobald eine Entscheidung kommt wird es mit Sicherheit im Forum veröffentlicht.
    @ Gunnar
    Du sitzt doch fast an der Quelle und kannst doch die Entscheidung ins Forum stellen sobald diese da ist. *lesen*

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)


  • Brauchst nichts mehr machen. Die Clearingstelle hat sich ja die Aufgabe gestellt. Sobald eine Entscheidung kommt wird es mit Sicherheit im Forum veröffentlicht.


    Zu den Aktivitäten der Clearingstelle EEG weiss ich nichts. Da gab es zwar vor einigen Monaten eine Antwort, dass man momentan mit anderen Aktivitäten belegt sei und eine Empfehlungsverfahren - sollte es gestartet werden - mindestens ein halbes Jahr dauern wird. Bei der Clearingstelle muss also erst noch die Akte "PV+BHKW im Eigenverbrauch" wachsen, bis Handlungsdruck gesehen wird. Schick Deinen Fall doch ruhig dort hin und bitte um die Eröffnung eines Empfehlungs- bzw. Hinweisverfahrens.


    Mehr Durchschlagskraft vermute ich bei der BNetzA. Dort ist man zwar froh über jeden Fall, der sich von selbst erledigt, aber man sammelt schon mal Fallbeispiele, um sich auf dem Laufenden zu halten: Verbraucherservice der Bundesnetzagentur, Postfach 8001, 53105 Bonn. Dort kannst Du Deinen Fall ebenfalls schildern und gerne auf das AZ E2010-06-30-0215 Bezug nehmen. ("In diesem Zusammenhang teile ich Ihnen mit, dass der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) derzeit ein Lösung dieses Problems erarbeitet. Das Ergebnis soll voraussichtlich im Frühjahr 2011 veröffentlicht werden. Sollten anschließend Ihre Probleme auch weiterhin bestehen, können Sie sich jederzeit erneut an den Verbraucherservice der Bundesnetzagentur wenden.")


    Nach meinem Kenntnisstand soll die Zählerkaskade in einem Nachfolgedokument BDEW Umsetzungshilfe zum EEG beschrieben werden.


    Gruß,
    Gunnar

  • Bei der Clearingstelle muss also erst noch die Akte "PV+BHKW im Eigenverbrauch" wachsen, bis Handlungsdruck gesehen wird.


    @gunnar
    Die Clearingstelle hat sich der Sache schon angenommen. Dazu gibt es einen Beschluß. Schick dir den morgen mit PN.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Als Anlage der Beschluss der Clearingstelle EEG.


    Für den Parallel-Betrieb PV mit BHKW siehe Seite 3 1.3.b.

    Dateien

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Als Anlage der Beschluss der Clearingstelle EEG.


    Für den Parallel-Betrieb PV mit BHKW siehe Seite 3 1.3.b.


    Der Beschluss ist die Entscheidung zur Verfahrenseröffnung (AZ 2011/2). Ich dachte, da wäre schon etwas Konstruktives beschlossen worden. Als Vertreter der Interessen von BHKW-Betreibern (incl. Biogas und Pflanzenöl) könnte sich das BHKW-Forum e.V. bei der EEG Clearingstelle akkreditieren lassen, um in Zukunft bei ähnlich gelagerten Fällen eine Stellungnahme abgeben zu dürfen.


    Gruß,
    Gunnar

  • Als Vertreter der Interessen von BHKW-Betreibern (incl. Biogas und Pflanzenöl) könnte sich das BHKW-Forum e.V.....


    Und da ist sie wieder die Diskriminierung von Biomassegas das durch Thermischevergasung gewonnen wurde,
    nicht nur das es weniger NAWARO-Bonus bekommt auch kein Grünlandpflelegebonus und Gülle schon gleich
    garnicht, war da noch was _()_ genau Formaldehydbonus gibts auch keinen, aber wenigstens Technolgiebonus :blush2:



    Aber so ist es immer wenn man alt wird, wird man übergangen und Gase aus Biomasse sind die älterste
    Art der von Treibstoffen die in Viertaktmotoren verbrannt werden :schimpf:



    Nun um das ganze auf ein Wissentschaftliches Niveauau zu stellen, Gedanken der hohen Herrn
    von 1856


    http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj151/ar151032


    Zitat

    Zu dem Zweck, fortwährend Versuche über Gasfabrication im Großen anstellen zu können, hat Hr. Riedinger eine der von ihm errichteten Gasfabriken in einer größeren Stadt Bayerns als Eigenthum behalten. In dieser Fabrik wurde von mir während des Zeitraumes zweier Monate ausschließlich Torfgas fabricirt.


    Zur Bereitung des Gases wurde ein Torf aus der Münchner Gegend gewählt, welcher dicht, bastigfaserig und etwas schwer ist. Er ist unter dem Namen Specktorf bekannt und hinterläßt wenig Asche. Sein Wassergehalt betrug im Monat Mai – nach dem Lagern über Winter in einem gedeckten Schuppen – 14 bis 15 Proc.; nach dem Trocknen blieben noch circa 8 Proc. Wasser zurück.


    Von diesem getrockneten Torfe luden wir 1 Centner (Zollgew.) in eine zur Holzgasfabrication dienende Retorte, die nach meinem Erachten allein dazu geeignet ist, ein gutes Gas aus Torf zu erzeugen, denn nach Prof. Pettenkofer's Entdeckung liegt der Kern der Gasfabrication aus Pflanzenfaser20) gerade darin, daß die bei der Destillation sich entwickelnden theerartigen Körper längere Zeit mit der glühenden Metallfläche in Berührung bleiben, so daß sie dadurch in schwere Kohlenwasserstoffe umgewandelt werden.


    Ja so war das zur Zeit als Bayern noch ein Königreich war, Unternehmer haben noch was unternommen
    und nicht nur die Hand aufgehalten denn heut gibts dafür wo Pettenkoffer schon diesen _()_ machte,
    Kohle von Staat http://www.bmu.de/pressemittei…mitteilungen/pm/46844.php


    und da Irrten die Herrn von 1856 plus die von Heut Teer ist kein Bähstoff sondern Treibstoff,
    nur richtig macha muß man ( da ist Viertakt ungeeignet ) es halt :~~


    Obwohl die von 1856 wollten das Gas Transportieren da sollt der Teer tatsächlich draus sein :strafe: