Satire: der Ausstieg vom Ausstieg aus dem AKW Ausstieg

  • Der Brüderle hat wohl auf einer Tagung vom Bundesverband der Industrie die Katze aus dem Sack gelassen und von Zwängen bei dem Moratorium wegen den Landtagswahlen gesprochen die zu irrationalen Entscheidungen führen.


    Zitat "Stern.de"


    Was alle längst gemutmaßt haben – Brüderle hat den Beleg dafür geliefert: In einer Runde führender Wirtschaftsvertreter hat er unlängst das von Bundeskanzlerin Angela Merkel verkündete Moratorium für die Laufzeiten deutscher Atomkraftwerke zum wahltaktischen Manöver erklärt. Vor deutschen Industriebossen begründete der Wirtschaftsminister den 180-Grad-Schwenk von Schwarz-Gelb in der Atompolitik nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima damit, "dass angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen Druck auf der Politik laste und die Entscheidungen daher nicht immer rational seien".
    Nicht immer rational! Heißt das in der Gedankenwelt des Rainer Brüderle nun: blödsinnig, beliebig, fahrlässig oder verlogen? Man weiß es nicht, man ahnt es aber. Wahrscheinlich heißt es: Eigentlich falsch, aber notwendig. Es ist eine besondere Spielart von Wählerverhöhnung, die da nun ans Tageslicht gekommen ist.


    Das Protokoll der Sitzung überliefert leider nicht den Gesichtsausdruck, den der FDP-Mann dabei gemacht hat. War es eine Leidensmiene, weil man als überzeugter Atomkraftmann in diesen harten Zeiten das blöde Volk mal mit einer kleinen Atomkraftpause ruhig zu stellen glaubt? Oder war er verschmitzt, weil – man ist schließlich entre nous – das lästige Moratorium Mitte Juni ja wieder vorbei ist und man zur Tagesordnung übergehen kann? Rational? Irrational? Ganz egal! Brüderle hat das politische Kalkül so beschrieben, wie es sich das verdrossene Lieschen Müller ohnehin meist vorstellt: ein verlogenes Geschäft zur Rettung des eigenen Hinterns.


    Zwei kurze Fragen stellen sich noch, dann ist zum Thema alles gesagt. Erstens: Kann die Kanzlerin diesen FDP-Mann in ihrem Kabinett behalten, der ihre Entscheidungen für "nicht immer rational" hält? Nun, sie kann – aber eigentlich nur, wenn sie der gleichen Ansicht ist wie Brüderle. Zweite Frage: Kann der Wähler dieser Regierung überhaupt noch trauen? Nein, das kann er nicht.


    P.S.: Der BDI sagt, Brüderles Äußerung sei im Protokoll falsch dargestellt worden. Na klar.


    Zitat Ende


    Adenauer hat wenigsten ehrlich gesagt: "Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern".


    Da bekommt man nur das :uebel: . Der Wähler ist und bleibt ;-_ und den kann vera...... so viel man will. Es ist zum ;( . Man schauen wieviele am Sonntag @:pille sind.


    Am Sonntag mal ZDF-Umwelt schauen und sehen welche Alternativen so propagiert werden. Gestern im WDR3 haben die in 1,5 Std. kein einziges Wort über BHKW verloren sondern nur über PV und Windkraft gesprochen. Können die Großen ja wieder Geld mit dem Transport von Strom aus der Nordsee nach Bayern verdienen. ||_

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

    Einmal editiert, zuletzt von ecopowerprofi ()

  • Du erwartest doch nicht etwa, das Rheinland-Pfalz klüger als Sachsen-Anhalt ist ???
    Was den "FDP-Mann" betrifft : Wenigstens einer der Betrüger, der's offen ausspricht !?!

  • Entweder die Grünen ärgern sich schwarz - oder die Schwarzen werden grün ----> und dann werden beide Rot vor Scham, oder Gelb vor Neid...
    Hauptsache: Die sch... sich alle nicht vor Angst Braun in die Hosen !!!

  • Du hast doch nicht etwa so was gemeint. Jetzt versteh ich den Begriff "in den A... kriechen". An der Stelle stinkt es dann ganz gewaltig. ^^|__|

    Dateien

    • Duschen.pdf

      (135,27 kB, 42 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • vor Angst Braun in die Hosen !!!


    Du hast doch nicht etwa so was gemeint.


    Ich denke das die Farbe die entscheidende Rolle in den gemeinten spielt,
    wobei mir persönlich alle Arten von wenn Du uns wählst bist Du was besseres
    zuwider, egal ob Herrnmeschn oder Bessermensch, ich hat mal ein gerade Abiturenten
    in eine inzwischen entschwunden Forum, der meinte auch er wählt die Richtige Partei,
    wenn das Einer in einer Demokratie weiß das Seine die Richtige ist, fehlts etwas am
    Demokratie verständnis die Richtige konnte man von 33 bis 45 wählen
    und in ein Teil vom heutigen Deutschland von 47 bis 89 nur ob da die Richtigen Parteien
    die Richtigen waren _()_


    Es ist Toll die Freie Wahl zu haben, allein es wär schön Politiker zu haben die man auch
    Wählen möchte, da ist der Mangel groß nicht Einer der Wählbar wäre ohne das man dabei
    ein Flaues Gefühl im Magen hätte.



    Aber ich wähl eh ÖDP ergo könnt ich es mit Pontzius Pilatus halten, nur helfen tut mir
    das Nix, ich steck genauso mitten drin in der ganzen Sche....

  • Wenn das mal zügig umgesetzt wird, werden im Forum nur noch Fragen gestellt woher man noch ein BHKW bekommt. :sos:


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek…/Erdgas-als-Stromspeicher


    Die heutigen Wahlergebnisse sind ja viel versprechend. Ob die Grünen sich an ihre Wahlversprechen auch in 4 Wochen noch erinnern wird sich zeigen. *lesen*

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Manni, du hast doch an anderer Stelle hier gepostet, dass die Effizienz der Vergasung von Strom ich sag mal vorsichtig nicht sehr effizient ist.


    Wenn Du kannst, bitte mal mit soweit bekannten Zahlen rechnen.


    Danke und Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hier ein paar Info's zum Einlesen:
    http://www.solar-fuel.net/loesung/
    http://www.juwi.de/presse_term…zur_stromspeicherung.html
    http://www.eetimes.com/design/…T-claims-24-7-solar-power
    http://i.cmpnet.com/eetimes/ne…008/07/day_graphic800.jpg
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffherstellung (siehe Abschnitt "Elektrolyse von Wasser")
    Da man die Wasserstoffherstellung jetzt bereits mit einem Wirkungsgrad von fast 100% durchführen kann sind weitere Steigerungen des Gesamtwirkungsgrades von 60% durchaus machbar. Ich bezweifele, dass Pumpspeicherkraftwerke einen wesentlich besseren haben. Wenn man dann den Strom nach Norwegen transportiert und wieder zurück dürfte der Wirkunggrad bei 30 bis 40 % liegen.


    Aber einen Wirkungsgrad von 60% ist immer noch besser als ein AKW vor der Haustür !!!

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • unter Gesamtwirkungsgrad 60% verstehe ich, dass von 100MWh Windkraft die in Gas umgewandelt werden durch Verstromung des Gases wieder 60MWh Strom werden. Selbst mit Einsatz von sehr guten GUD-Krafwerken kann ich mir das nicht vorstellen.


    LG


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Nee, nee. Die meinen einen Wirkungsgrad von 60% bei der Umwandlung von Strom in Methan. Wird sich nach meiner Meinung wohl noch ein bisschen steigern lassen. Was dann der Gaskunde damit macht ist seine Sache Kannst ja das Methan auch für reine Heizzwecke nutzen. Ein BHKW mit 90% (davon 25 bis30% Strom) wäre natürlich besser. :hutab:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Also mit einem guten GUD-Krafwerk (Wirkungsgrad 50%) erreicht man dann 30% Gesamtwirkungsgrad, da sollte doch ein Pumpspeicherkraftwerk in Norwegen besser abschneiden.


    Aber noch besser ist dezentrale Erzeugung von regenerativer Energie in Kombination von schnell reagierenden dezentralen kleinen BHKWs um ggf. die Windflauten, Wolkendecken etc. ausgleichen zu können. Hierzu braucht es keine komplizierte Gaserzeugung und auch keine 1000e Kilometer 380KV-Leitung. Bei entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen (z. B. saldierender Zähler für Bezug und Einspeisung) bräuchte man noch nicht mal große Förderprogramme und tausende Heizungen würden durch BHKWs ersetzt werden.


    LG


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Moin,


    Zitat

    Bei entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen (z. B. saldierender
    Zähler für Bezug und Einspeisung) bräuchte man noch nicht mal große
    Förderprogramme und tausende Heizungen würden durch BHKWs ersetzt
    werden.

    tja das wird ein Traum bleiben denke ich der leider niemals in Erfüllung gehen wird ;(
    Jetzt werden (hoffentlich) die Gelddruckmaschinen der Energiemafia stillgelegt, da suchen die sich mit Sicherheit eine andere Lösung um Ihre Gehälter aufzupolieren und die Aktionäre zu befriedigen, warts ab. Wir sind noch lange nicht leer gemolken.


    Muuuh, ähh Gruß
    Tom