Ärger mit Reindl Minipower BHKW 5,7 kw

  • Hallo @ all,


    ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Wir haben seit ca. 2005 ein BHKW von der Firma Reindl im Einsatz. Seit Beginn haben wir Probleme mit dem BHKW. Bei jeder Wartung bzw. bei jeder Reparatur werden die Ventilstangen nachgestellt bzw. ausgetauscht, weil diese ein zu grosses Spiel haben. ....und dies innerhalb von 2 Wochen.


    Die Firma Reindl hat sogar schon den Zylinderkopf ausgewechselt. Doch das Problem besteht weiterhin. Mittlerweile hat die Firma Reindl die Leistung unseres BHKW´s gedrosselt um einen möglichen Motorschaden zu vermeiden. Unser BHKW ist momentan 16000 Betriebsstunden gelaufen. Lt. Firma Reindl können wir froh sein, dass es schon 16000 Betriebsstunden lief. Da lt. Hersteller-Angaben der Motor bis max. 10000 Betriebsstunden ausgelegt ist.


    ...immer wenn sich die Ventile verstellen können wir schwarze Rauchzeichen geben und unsere EInfahrt ist schwarz gesprengelt vor Russ. Nicht nur die Einfahrt, sondern das Dach und die Hausfassade auch. Lt. der Firma Reindl hängt dies mit dem Heizöl zusammen ???


    Kann mir jemanden weiterhelfen??? Danke


    Gruß


    Schorti

  • Erstmal ein paar Gedanken... Heizöl sollte nur schwefelarm getankt werden.


    Wenn Du mal die anderen Beiträge im Forum liest, scheint es mehr Leute mit Problemen zu geben was Reindl angeht.


    Oft wurde vermutet, dass das Abgasystem zu klein bemessen ist und daher ein zu hoher Gegendruck den Motor schädigt.


    Die Kubota Heizölmotoren die ich so kenne, halten mindestens 20.000 Stunden bis zur Generalüberholung.

  • ...also sollte nur schwefelarmes Heizöl benützt werden??? Schliesst dies die Russbildung aus???


    ...oder hängt dies doch mit den Ventilen zusammen???


    Immer wenn die Ventilstangen getauscht und die Ventile eingestellt wurden hört das BHKW zu russen auf!!!


    ...und somit auch die Russflecken am Dach, Einfahrt etc.


    Ich habe vergessen zu erwähnen, dass wir sogar einen Filter haben und trotz den Filter haben wir überall diese Rußflecke.

  • Hallo Schorti,


    die Sache klingt ja recht unschön - die Sauerei mit der Rußproblematik kann ich Dir nachfühlen ich hatte regelrechte "Rußbomben" bei meinem Chinadiesel.


    Also erstmal benötigen wir mehr Input.


    Wie ist das Start-Stopp-Verhältniss des BHKW? Existiert eine Rücklaufanhebung also kommt es immer gleich auf Temperatur??
    Welche Dimension hat der Abgasweg (Länge,Durchmesser)?? Wurde schonmal der Abgasgegendruck gemessen? Zeigt das Gerät die Temperatur im Rußfilter an??
    Wie schaut die Zuluftseite aus, ist der Filter frei??


    Erstmal mußt Du wissen das Dieselmotoren immer dann Rußen wenn nicht genügend Frischluft für die Verbrennung zur verfügung steht (oder die Maschine ist kalt) - das kann viele,viele Ursachen haben. *versuch*
    Ein Rußfilterkat wie er sicherlich verbaut ist wird in der regel als offenes System gebaut - das heißt ganz einfach wenn er voll ist hat er keine Wirkung mehr! Die nachlassende Filterwirkung kann auch wieder viele Ursachen haben!!


    mfg

  • Moin Schorti,


    so so die Vintil Stangen nenne ich mal Ventile, das Ventile eingestellt werden müsse ist schon normal aber in dem Zeitraum wie das bei dir geschieht ist schon recht häufig ein Diesel hat eine geringere Abgastemperatur als ein Gasmotor und ist daher nicht so Ventil empfindlich.
    Beantworte biete die Fragen von Alikante.
    Und was ich noch wissen muss ist die Abgastemperatur direkt nach dem Motor und was auch wichtig ist der Abgasgegendruck.


    Schön messen und mittteilen.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo Zusammen,


    kann mir jemand sagen, wieviel Stunden eine BHKW laufen sollte bis der Motor ausgetauscht gehört. Unser BHKW hat nun 20.000 Stunden gelaufen. Seit Anfang an hatten wir Schwierigkeiten mit dem BHKW. (siehe unten) Wir haben seit 2006 die starke Russbildung bemängelt. Die Firma Reindl (Johann Reindl) ist ein Bekannter von uns, daher haben wir leider diese Problem immer nur telefonisch seinen Kundendienstmitarbeiter mitgeteilt. Diese sind dann gekommen und haben die Ventilstangen ausgetauscht und die Ventile eingestellt......tja und so lief dies bis Ende 2010. Irgendwann ich glaube es war 2009 wurde dann der Zylinderkopf noch auf Kulanz gewechselt. Der ersehnte Erfolg blieb leider aus.


    ...so, nun meine Frage, da das BHKW (...kann uns von einem ehemaligen Mitarbeiter der Firma Reindl bestätigt werden) seit Anfang an nie richtig lief haben wir hier Chancen gegen die Firma Reindl vorzugehen? Kennt sich hier jemand aus? Ferner liegt das Problem auch darin, dass das Auspuffrohr zu lang und um zuviele Ecken geht. Das Auspuffrohr ist min. 12 Meter lang und es sind min. 5-6 Ecken vorhanden. Auf dIeses Problem wurden wir von der Firma Reindl nie hingewiesen.


    Kann uns jemand eine Alternativ Lösung zu einem Reindl BHKW mitteilen?


    Vielen Dank.


    Gruß


    Schorti

  • Zitat

    Montag, 14. März 2011, 13:32


    momentan 16000 Betriebsstunden gelaufen


    Zitat

    Heute, 07:33 31 Tage später


    Unser BHKW hat nun 20.000 Stunden gelaufen


    31 Tage x 24 Std = 744 Stunden


    Wie kann dann das BHKW 4000 Std mehr gelaufen sein??????????

  • ...sorry, dass mit den 16.000 Stunden waren ca. Angaben. Die genauen Betriebsstunden liegen nun bei 20.027.


    Dies beantwortet leider nicht meine Frage und ist aus meiner Sicht auch unrelevant.

  • immer wenn sich die Ventile verstellen können wir schwarze Rauchzeichen geben und unsere EInfahrt ist schwarz gesprengelt vor Russ. Nicht nur die Einfahrt, sondern das Dach und die Hausfassade auch. Lt. der Firma Reindl hängt dies mit dem Heizöl zusammen ???


    Es wundert mich, dass Manni noch kein Kommentar abgegeben hat. Der hät bestimmt gesagt, dass das alles Blödsinn ist. ;-_


    Ich sag mal, die haben keine Ahnung von dem Motor, wenn die so Schmarn erzählen, oder die kennen die Ursachen und wollen mit der Wahrheit nicht rausrücken. *lesen*

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Zitat von »Schorti« immer wenn sich die Ventile verstellen können wir schwarze Rauchzeichen geben und unsere EInfahrt ist schwarz gesprengelt vor Russ. Nicht nur die Einfahrt, sondern das Dach und die Hausfassade auch. Lt. der Firma Reindl hängt dies mit dem Heizöl zusammen ???
    Es wundert mich, dass Manni noch kein Kommentar abgegeben hat. Der hät bestimmt gesagt, dass das alles Blödsinn ist.


    Ich sag mal, die haben keine Ahnung von dem Motor, wenn die so Schmarn erzählen, oder die kennen die Ursachen und wollen mit der Wahrheit nicht rausrücken.


    kanns du das genauer erörtern?


    Vielen Dank.

  • Zitat

    ...also sollte nur schwefelarmes Heizöl benützt werden??? Schliesst dies die Russbildung aus???


    Nein !

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Zitat
    ...also sollte nur schwefelarmes Heizöl benützt werden??? Schliesst dies die Russbildung aus???


    Nein !


    Damit ist schon ein Teil beantwortet.


    Den anderen Teil will ich mal versuchen so einfach wie möglich zu erläutern. Wenn das Ventilspiel sich ändert, ändern sich auch die Steuerzeiten. Dadurch kann zu wenig Luft angesaugt werden oder anders ausgedrückt die Luftmenge für die Zylinderfüllung wird kleiner. Wenn dann noch eine mechanische Einspritzpumpe verbaut ist, die fest eingestellte Dieselmengen (Diesel ist Heizöl nur mit höheren Steuern) einspritzt, bildet sich durch den Dieselüberschuss Russ wegen der unvollständige Verbrennung.


    Die Frage ist also nur, warum ändert sich das Ventilspiel :?: Das Problem muss gelöst werden. :!: Dazu müsste man die Stoßstangen sehen und untersuchen können. Aber normaler Weise ist da nichts dran. Ich nehme an, dass die nur mangels besserem Wissen ausgetauscht wurden. :blush2:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • vielen Dank für die Info.


    lt. der firma reindl ist die ventilstange ein verschleissteil und es ist ganz normal, dass die bei jedem kundendienst bzw. jeder reparatur ausgewechselt werden. ...also hängt die russbildung mit unter anderem damit zusammen, dass sich die ventile verstellen.


    Wie bereits erwähnt hat die firma reindl den zylinderkopf bereits gewechselt. leider ohne erfolg. was kannst du uns raten? wie sollen wir uns verhalten?


    schliesslich ist unser bhkw bereits schon 20.000 stunden gelaufen. Die Firma reindl hat das wirkliche Problem nie bearbeitet, sondern nur nach hinten rausverzögert. jetzt sagen die, was wollt ihr überhaupt "schliesslich ist es ja schon 20.000 stunden gelaufen". bis maximal 10.000 stunden gibt die firma reindl garantie.


    selbst wenn wir jetzt einen neuen motor einbauen lassen, wer sagt dann, dass wir nicht das gleiche problem wieder haben???


    Bitte um dringende Antwort und Hilfestellung. Vielen Dank :sehrgut:

  • Hallo Schorti,


    abhilfe kann recht einfach sein. Du bist nicht der erste mit nem rußenden Reindl BHKW hier im Forum.


    Wenn ich micht recht erinnere war auch in den anderen Fällen ein zu lang und zu klein dimensionierter Abgasstrang Schuld am Dilemma.


    Also Abgasweg verkürzen und vergrößern. Ihr habt bestimmt ein 28er Rohr - mach mindestens 2Zoll draus und der Diesel kann frei Ausatmen.


    Das mit den Ventilen scheint nur ein Symtom zu sein evt. bildet sich ja ne Koksschicht aus den unverbrannten Resten und lässt die Ventile nicht mehr richtig schließen.


    mfg

  • Also Abgasweg verkürzen und vergrößern.


    Hab ich gar nicht drüber nachgedacht, weil ich davon ausgehe, dass die Fa. Reindl weiß welche Dimensionierung notwendig sind. Ist schon traurig, wenn das ja bereits öfters vorkommen ist, die das Problem nicht erkennen und beheben. Spricht nicht gerade für die Fa. Tu mal was der alikante gesagt hat. Ich würde mir aber ein 60er Abgasrohr besorgen.


    Aber wenn die Techniker der Fa. Reindl dann trotzdem die Stoßstangen die Schuld geben, ist das eigentlich ein NO GO. :-)_:-)

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)