Dachs HKA: Anforderungsgrund "Ansteuerung Heizstab"

  • Hallo zusammen,


    seit einiger zeit fällt mir auf, daß bei meinem Dachs als Anforderungsgrund "Ansteuerung Heizstab" im Display angezeigt wird.
    Ist mir früher garnicht so aufgefallen.


    Könnte das ein Hinweis auf zu verbessernernde Einstellungen sein oder habe ich den Dachs optimal ausgereizt?


    mit Gruß
    Werner

  • Das weniger, da ja der Heizstab AN ist. Der Strom wird also wenn der Heizstab selbst nicht AUSGESCHALTET ist, gleich verheizt.


    Es gibt aber einzelne Betreiber, die dies so wollen, d.h. die Automatische Einschaltung ist ausgeschaltet, der Heizstab hat ständig Spannung und muss von Hand am Heizstab ausgeschaltet werden.


    Grund: Der Betreiber kann den Heizstab leicht jederzeit einund ausschalten. Aus welchem Grund auch immer.

  • MMhhh,


    wenn der Heizstab jetzt schon in Betrieb ist, was soll dann passieren, wenn es richtig Winter wird ?


    Wenn der Betrieb des Heizstabs im Display angezeigt wird, könnte ich mir ja meine Gedanken über eine Kontrolleuchte ein/aus im Automatikbetrieb sparen ?


    Ich rechne eigentlich damit, daß der Heizstab nur an Wintertagen mit heftigen Minusgraden anspringt - nämlich dann, wenn der Dachs rund um die Uhr läuft und es nicht schafft, den Puffer ausreichend aufzuheizen - lieg ich damit falsch ?

  • Hallo zusammen !


    Bei mir steht fast immer „Ansteuerung Heizkessel“ im Display,
    aber wenn man der Sache auf den Grund geht, und mittels Service Code den Zustand der Aktoren ergründet, dann sagt die Steuerung Relais zweiter Wärmeerzeuger aus.


    Ich habe es bisher so verstanden, das die Steuerung aufgrund des Hydraulikcodes den Heizkessel ansteuern kann !


    Wenn ich das richtig gesehen habe, dann zählt die Steuerung auch Betriebsstunden und Starts des Heizkessels, ich nehme an das geht auch beim Hydraulikcode für den Heizstab ??


    Ich möchte dabei aber erwähnen, das die Ansteuerung des Kessels bei mir eher Theoretischer Natur ist, da das Kabel bisher noch nicht angeschlossen ist.


    Gruß Dachsgärtner

  • Hi Allerseits,


    die Art und Weise der Zuschaltung des Heizstabes kann man über die MSR programmieren ("schnelle Bivalenzumschalung" etc.). Wenn du mehr Komfort benötigst, also den Pufferspeicher möglichst schnell wieder voll haben möchtest, kann bei entsprechender Einstellung der Heizstab entsprechend schnell zur Unterstützung zuschalten.


    Ich jedenfalls favourisiere die Notfallzuschaltung, die ich mittels Schaltkasten nur für wirklich kalte Tage freigebe. Um auch große Mengen Warmwasser verfügbar zu haben, ohne daß die Bude kalt wird, habe ich einen entsprechend großen Warmwasserspeicher.


    Auf diese Weise brauchte ich den Heizstab in der Praxis noch nie zuschalten, habe aber einen für Notfälle zur Verfügung.


    Wenn dein Heizstab jetzt schon zuschaltet, brauchst entweder ziemlich viel Wärme (dann müsste der Dachs aber schon 15 Std./Tag laufen), oder aber eine Einstellung ist auf recht komfortabel programmiert.


    Gruß Andy der FrechDachs

  • Hi,


    die Zuschaltung des Heizstabes wird auch von der MSR1 geregelt, die habe ich selbst auch.
    Das Programm (A, B oder S) ist dazu nicht entscheidend.


    Gruß Andy der FrechDachs

    ... denn die Freude an der richtigen Entscheidung währt länger als die Freude am billigen Einkauf!

  • Oh Mist! Danke für die Korrektur.


    Dachsfan, wenn wir dich nicht hätten ... ! =)


    Greetings Andy der FrechDachs

    ... denn die Freude an der richtigen Entscheidung währt länger als die Freude am billigen Einkauf!

  • Nun ja,


    also derzeit läuft mein Dachs so ca. 3 Stunden am Tag und das seit Juni.
    In den vorigen Monaten naturgemäß länger.
    Um so mehr hat mich die Ansteuerung des Heizstabes gewundert.
    Die Ursache ist mir aber immer noch nicht klar.
    Und einen Winter, den vorigen, habe ich ja nun schon mit der hydraulischen Einbindung 1.1.1.0 ganz gut überstanden, das dann aber auch mit Laufzeiten bis März von 10 bis 13 Stunden/Tag.
    Und eigentlich hatte ich an meinen Einstellungen nichts verändert.


    Na ja, wir werden sehen.


    mit Gruß
    Werner

  • Der richtige Ansprechpartner ist Dein Dachspfleger.


    Du kannst zwar nachsehen ob z.B. die angezeigte Vorlauftemperatur ( oberer Fühler im Speicher) unterhalb der Heizkurve liegt, aber es gibt viele Einstellungen, die zu einer offensichtlichen Fehlfunktion führen können.


    Hier ist wie gesagt der Fachmann gefragt.