Dachs HKA: Motoröl - größere Mengen?

  • Bei meinem ersten Vortrag über den Dachs hieß es, daß dieses Motorenöl auch in größeren Mengen gekauft werden kann, weil es nicht an Leistung verliert. Kann das jemand bestätigen? Sowohl, wenn das Öl in Betrieb ist als auch wenn das Öl noch nicht in Gebrauch war.

  • Hallo Dachser,


    aus dem KFZ- Bereich gibt es eine Angabe die lautet: Im verschlossenen Originalgebinde 3 Jahre, maximal 5 Jahre sonst können zugesetzte Additive ausfallen.
    Ob da so ein, ich glaube 100 Liter Faß für den Dachs Sinn macht, zumal es nach dem Abzapfen des ersten Liters nicht mehr original verschlossen ist 8o


    Viele Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Die Frage ist auch, ob dies Erlaubt ist. Wenn man natürlich den vorgeschriebenen Auslaufschutz ( Auffangwanne) und die Haftpflichtversicherung hat, kann man das Öl einige Jahre aufbewahren.


    Ansonsten ist dies meines Wissens mindestens eine Ordnungswidrigkeit, kostet aber einiges.

  • Nein, so habe ich das nicht gemeint. Ich möchte kein großes Faß kaufen.
    Da ich im Jahr etwa 900 Stunden Laufzeit haben werde, frage ich mich, ob ich das Öl jährlich wechseln soll, und somit hier über das Forum evtl.6 Kanister für 2 Jahre auf einmal kaufe, wobei die tetzteren 12 Liter dann 2 Jahre alt sind.
    Oder kann ich die vereinbarten 1400 Stunden, was bei mir ja
    20 Monate Laufzeit mit demselben Öl bedeutet, einhalten?

  • Also 24 Monate ist für ein Motoröl kein Problem. Viel länger - länger als 3 Jahre sehe ich als Problem an.


    PÖl ist und bleibt ein Problem, da die Qualität sehr unterschiedlich ist. Hier ist Erfahrung notwendig, um fachgerecht zu warten. Deshalb - sorry - hier keine Tipps bei PÖl Betrieb. Wer sich natürlich berufen fühlt Ferndiagnosen für PÖl Anlagen abzugeben..... :rolleyes:

  • 3 Jahre Öl lagern seh ich als ok an.
    Bei PÖL darf man nicht vergessen, dass das PÖL in das Motoren Öl übergeht und somit die Schmierung beeinflusst. Hier ist der Ölwechsel in kürzeren Anständen wichtig.
    Generell gilt auch beim Auto lieber den Ölwechsel Intervall kurz zu halten. Wer gut schmiert der gut fährt! :]


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • So ist es, daß Pöl ins Motoröl übergeht ist auch normal, die Menge ist aber unterschiedlich, wobei mir auch noch nicht 100 % klar ist woran das liegt.


    Bei einigen Anlagen ist viel Pöl im Motoröl, so das zuviel Motoröl vorhanden ist und abgepumpt werden muss, bei anderen ist fast kein Pöl drin.


    Weiß jemand was ????

  • Dachsfan
    Wenn ich das richtig weiß, ist bei den Motoren die kürzere Laufzeiten haben, mehr Rückstände im Motorenöl. Ich habe gelesen, je länger und je heißer, desto besser und weniger Rückstände.

  • Dachser
    Das gilt für Kurzzeit Betrieb wie zum Beispiel Autos die nur kurze Strecken fahren. Dann kondensieren Dämpfe und Wasser im Öl die sehr schädlich sind. Diese werden erst wieder bei genügend Temperatur nach einer bestimmten Zeit ausgetrieben. Bei einem Dachs der min. 1 Stunde läuft hat man nicht das Problem.
    Gruss
    Werner

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo Dachser,


    ein Fachmann aus dem KFZ-Bereich hat mir in Sachen Pflanzenöl im Motor folgendes erklärt:
    Das Problem wäre der höhere Verdampfungspunkt von Pöl im Vergleich zu Diesel/Heizöl. Wenn das Planzenöl in den Brennraum eingespritzt wird bildet sich ein hauchdünner Ölfilm an den Zylinderwänden, der mit dem Kolben in die Ölwanne gezogen wird, besonders beim Kaltstart bzw. ungünstigen Betriebsbedingungen. Durch diesen Effekt ergäben sich die verkürzten Ölwechselintervalle.


    Klingt für mich als Laie auf dem Gebiet einleuchtend ;)


    Aber was mich noch interessieren würde:
    Er (der KFZ-Mensch) meinte, daß man bei auf Pöl umgerüsteten Motoren ca. 10% Leistungsverlust kalkulieren muß 8o, weißt Du da was vom Pöl- Dachs?


    Liebe Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Ja, in der Tat. Mein Dachs ist von den Vereinigten Pflanzenölwerkstätten auf 4,62 kW Generatorleistung eingestellt. Er leistet ohne Kondenser 9,8 kW Heizleistung und verbraucht nach eigener Messung ca.1,85l/Stunde.Das sind dann die Verluste ggü. den "normalen" Dachsen.
    Kurios ist für mich, daß Pöl-Dachse von Senertec auf 5,0 kW Stromleistung eingestellt sind.

  • @ Dachser
    warum kurios ???
    Die PÖl Dachse von Senertec sind für Pöl spezifiziert ( oder wenn Du willst - optimiert) und haben diese nur sehr geringe Verluste.
    Es handelt sich nicht um umgerüstete HR Anlagen.

  • Ich bin mir da nicht so sicher. Die Vereinigten Pflanzenölwerkstätten haben einen sehr guten Ruf bei der Umrüstung auf Pöl.
    Außerdem habe ich bei den Senertec-Anlagen auch schon von Problemen mit der Einspritzung gehört. Ich hatte noch überhaupt gar keine Probleme, obwohl mein Dachs ja im "Kurzzeitbetrieb" läuft und eigentlich m.E. anfälliger sein müßte.

  • Hallo Dachser,


    hast du eigentlich bei deinen Pöl-Lieferungen schonmal Qualitätsschwankungen erlebt? z.B. daß der Ölfilter schnell verschleimt ist, oder das die Viskosität sich verändert oder der Geruch?
    Wir Heizöldachser haben diesbezüglich ja schon unsere Probleme hier im Forum gepostet, Stichwort "Schwefelgehalt"


    Liebe Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Die ersten 1000 Liter habe ich beim Kauf des BHKW als Zugabe erhalten. Und sonst habe ich erst 2x zutanken müssen. Bisher kann ich keinen Unterschied feststellen, habe auch den gleiche Lieferanten gehabt.
    Bin auch gespannt, wenn meine erste Wartung gemacht ist, ob da irgend was auffällig ist.