Dachs HKA: Ölqualität PÖL

  • Dachsfan
    aus früheren Berichten habe ich entnommen, daß du Pöl-Dachse mit 10000 Betriebsstunden hast. Ist dir bei der Wartung am Öl irgendwas aufgefallen im Vergleich zu herkömmlichen Dachsen?
    Haben diese die Wartungsintervalle 1400 Stunden eingehalten?

  • Nö die werden alle 2700 h gewartet, aufgefallen ist nur, das die Wärmetauscher sehr sauber sind. Russfilter allerdings halten nur etwa 4000 h. Warum fragst Du ??ß

  • weil mir jemand empfohlen hat, das Öl lieber öfter zu wechseln, da das Rapsöl schädigend für das Motoröl sei. Bei mir ist der Wartungsintervall auf 1400 eingestellt und die werde ich im Januar etwa erreichen.

  • Hallo Dachser,


    wieso wurde eigentlich der Wartungsintervall auf 1400 Stunden festgelegt und wurde das vom Umrüster auf PÖL so vorgeschlagen?
    War das nur für das erste Mal oder willst Du das so beibehalten?
    Der Zustand bei der 1. Wartung war doch so super. :)


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Der Wartungsintervall ist von Senertec vorgegeben. Ich habe auch schon gehört, daß das Wartungsintervall auch beim Pöl-Dachs auf 2700 Stunden in der Testphase sein soll, ich selbst weiß noch nicht, ob ich das mal mache, weil doch Pflanzenöleintrag im Öl enthalten ist.
    Außerdem ein Wartungsintervall von 2700 Stunden bedeutet bei mir alle 3 Jahre Ölwechsel und die Betriebs-und Wartungsanleitung schreibt den Ölwechsel mindestens alle 2 Jahre vor.

  • Hallo Dachser,


    Zitat

    Nö die werden alle 2700 h gewartet, aufgefallen ist nur, das die Wärmetauscher sehr sauber sind. Russfilter allerdings halten nur etwa 4000 h.


    da wundert mich halt die Aussage von Dachsfan der von 2700 h Stunden spricht. Da hat ers sich wohl etwas vertan.


    Du hast absolut recht und man sollte das Öl auch nicht zu lange im System lassen. 2 Jahre ist gerade noch ok :)


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hi Spornrad,


    mir ist nicht bekannt, dass Dachsfan im Zusammenhang von PÖL-Dachsen von 2700Bh/Wartung gesprochen hat. Die 2700Bh/Wartung ist die Vorgabe von Senertec für Heizöldachse.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Bei meinem Öl waren bereits 4,3% Pflanzenölanteil im Motorenöl drin. Der Test wurde mit ca.1200 Stunden durchgeführt.
    Also 2700Bh sehe ich evtl. als Risiko an.
    Ein Ölfachmann erklärte mir, daß das Öl bei zu viel Pflanzenölanteilen ganz zähflüssig wird, je kälter es wird, und dann die Schmierung nicht mehr 100%ig gewährleistet sein soll. Das ist mir das Risiko nicht wert, deshalb wird mein Öl zeitgemäß oder früher gewechselt.

  • Hallo DACHSER ,
    Bei deinem Dachs wurde der W-Intervall NICHT von Senertec eingestellt --Das hat die VWP gemacht --ganz sicher . Ich weiß aber daß die VWP auch auf 2500 oder 2700 Std hoch gehen will ( Weiß ich von Dr Gruber pers. ) -bei voller Übernahme der Garantie durch die VWP .
    Das mit dem Testdachs weiß du ja von mir --richtig ist daß ab jetzt die Testdachse von Senertec mit 2500 Std eingestellt sind . Das letzte mal wurde bei meinem das Öl wie du schreibst bei 2700 Std gewechselt . Die P-Ölzumischung soll fast an der Grenze des vertretbaren gewesen sein -- die genaue %-Zahl kann ich dir im Moment nicht sagen . Laut Aussage von meinem Hochschul-dachspfleger wirds erst ab 10% kritisch -- das Mot.Öl soll nicht langsam dck werden sondern ziemlich schnell zu Jogurt werden -- das ist ja das gemeine an der Sache -- der Dachs solls vieleicht gerade noch rechtzeitig merken aber bei einem Automotor z.B. hast du fast keine Chance einen Motorschaden zu verhindern .


    Übrigens das mit den Ölanalysen ist so wie einige hier schon beschrieben haben nicht richtig .
    Zu einer Öl-Analyse gehören 2 Proben eine mit unverbrauchtem / ungebrauchten Orginalöl und eine mit dem gebrauchten Öl .Sonst hast du ja keine Vergleichwerte .


    Bei dir ist es vieleicht schon richtig alle 1400 Std zu wechseln .Deiner wird ja immer wieder kalt -kann ich mir vorstellen .


    Das festlegen von 1400 Std hat-- hatte-- NUR den einen Zweck , mann wollte sicher gehen das der Dachs das Überlebt weil ja keiner Erfahrungen diesbezüglich hatte --man wußte nur von Schleppermotorentests daß die üblichen Intervalle zu halbieren sind --dort herrschen auch etwas andere Bedingungen wie bei einem Stationären Motor . Das ist der wahre und einzige Grund für diese (Vorsichts)Maßnahme.


    Übrigens : bei den Dachsen mit 10000 und mehr Std von DACHSFAN handelt es sich um Gebrauchte Heizöler die er selber umgebaut hat --es ist dann wohl so daß etliche schon einige 1000 Std mit Heizölbetrieb drauf bekommen haben.Daß seine Dachse erst nach 2700 Std neues Öl bekommen ist schon so richtig .


    Gruß PÖLDACHS

  • Hallo PÖLDACHS,
    ob die Wartungsintervalle von den VWP nun verlängert werden oder nicht ist für meinen Fall egal, weil ich dasselbe Öl nicht 3 Jahre lang drinne lassen würde.


    Zur Ölanalyse möchte ich sagen, daß ich keine Probe des neuen Öls brauche, der einzige Grund dieser Ölanalyse war festzustellen, wieviel Pflanzenöl in meinem Motorenöl drinne war(als Orientierungswert für die Zukunft) und ob mein Dachs evtl. irgendwelche Schäden am Motor hätte, was ja dann durch den erhöhten Verschleißanteil hätte festgestellt werden können.Es war also eine reine Vorsichtsmaßnahme.

  • Hallo Bruno44,


    siehe den 2. Post ganz oben ! Da steht so etwas.


    Gruss
    Werner


    Zitat

    Hi Spornrad,mir ist nicht bekannt, dass Dachsfan im Zusammenhang von PÖL-Dachsen von 2700Bh/Wartung gesprochen hat. Die 2700Bh/Wartung ist die Vorgabe von Senertec für Heizöldachse

    .

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein