Genehmigung und Auflagen zum Betrieb eines Eigenbau Holzgas BHKW

  • Servus!


    Genehmigung und Auflagen zum Betrieb eines Holzgas BHKW


    Ich hab einen Antrag auf Genehmigung eines Holzgas BHKW´s beim Landratsamt eingereicht. Es wurden einige Auflagen gemacht wie z.B. ein Betriebstagebuch zu führen in dem alle Wartungsarbeiten und Störungen dokumentiert werden.


    Der Katalysator muss jährlich auf die Funktionstüchtigkeit getestet werden, d.h. eine Jährliche CO2 Messung usw. :vinsent:


    „no geht´s wens nima geht dann bast´s, na geht’s a wieda“ :-)_:-)


    Gruß holzgaser

  • Holzgas BHKW´s


    eine Jährliche CO2 Messung usw.


    Pingelmodus an


    Der Plural von BHKW heisst Blockheizkraftwerke, streng genommen kommt da gar kein s drin vor. Aber ganauso wie es die Pizzas gibt, lass ich die BHKWs auch gelten.
    Ich bekomme aber ganz schlimme Aprostophitis mit pickeligem Ausschlag, wenn vor dem s noch ein Lufthaken eingefügt wird. Der gehört da nicht hin, weder beim Genetiv noch beim Plural.


    Pingelmodus off


    Zur Funktionsweise eines (ungeregelten) Katalysators überprüft man üblicherweise den CO-Gehalt. Kohlendioxid hat etwas mit der Verbrennungseffizienz zu tun. Je niedriger der CO2-Gehalt desto stärker arbeitet der Brenner mit Luftüberschuss, d.h. die Verluste des Kessels sind aufgrund der höheren Massenströme bei angenommen gleicher Abgastemperatur höher.


    Gruß,
    Gunnar


    Gruß,
    Gunnar

  • Pingelmodus an


    Gunnar Dein Bairisch ist zwar besser geworden


    Aber



    Vor lauter Aufregen über das S hast vergessen das es um BHKW :pfeifen:
    geht und nicht um



    Zitat

    Kohlendioxid hat etwas mit der Verbrennungseffizienz zu tun. Je niedriger der
    CO2-Gehalt desto stärker arbeitet der Brenner mit Luftüberschuss, d.h. die
    Verluste des Kessels sind aufgrund der höheren Massenströme bei angenommen
    gleicher Abgastemperatur höher.


    Also es geht nicht um Kessel sonder um einen ordinären Gasmotor der mit
    Holzgas trieben wird, leider haben Ordinäre Motoren die Viertaktig sind eine
    Ventui ( Hochdeutsch Ventill ) überschneidung und so entfleucht das CO
    ohne die geringste Arbeit geleistet zu haben und Ärger mit den Landratsamt
    hast auch noch.



    Also ein Motor wird nach möglichkeit keinen Luftüberschuß haden zuminderst
    ich vermeide es mit der Lamdaregelung, leider ist selbige beim Holzgasfahrn
    eine Wissenschaft für sich, allerdings sind wir Handwerker und so mach ma des
    scho mir Holzgaser *versuch*

  • Servus!


    Zitat

    Pingelmodus off

    hatte der Sachbearbeiter wohl vergessen




    Was ein Kat ist weis ich aber Brenner hat mein Holzvergaser keinen nur einen 4 Zylinder Motor ......


    Ist es normal das der Betreiber eines BHKW(s) :-)_:-) ein Betriebstagebuch führen muß und das dann 5 Jahre aufbewahren darf, jede Arbeit am BHKW dokumentieren ...
    darf... wie z.B. Ölwechsel, Störung mit Grund Abhilfe und Maßnahmen zu deren Vermeidung ,Motoraustausch, Entsorgungsnachweis vom Öl....


    Da vergeht einem die Freude am BHKW


    Gruß holzgaser

  • Hallo Holzgaser,


    ob das mit dem Betriebstagebuch normal ist kann ich nicht sagen, aber wahrscheinlich wissen die nicht was sie tun sollen und dann lässt man einfach was schreiben. Was drin steht liegt doch bei Dir. :P
    Du hast dann aber ein schönes Tagebuch über Deine Anlage und das ist ganz nützlich als Forschungs-Handbuch usw. Ist auch ganz nett wenn man später mal die Daten studiert. 8)


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Leider gibt es immer wieder Firmen die eine Hozsgasreininug anbieten. In der Leistungsklasse bis 700kWel gibt es leider zur Zeit kein zuverlässiges System. Leider!


    :-)_:-)

  • Also ich würds ganz mit der Anmeldung vom ganzen sein lassen. Eine Holzvergasungsanlage anmelden ist hier in Deutschland gar nicht so leicht.
    Vorallem wenn einer das ganze mal begutachten kommt könnte es schwierig werden. Da brauchst du mit Sicherheit Entsorgungsnachweise von vielen Sachen wie der ganze Teermüll und ggf Schmutzwasser von der Gasreinigung.

  • Zitat

    Da brauchst du mit Sicherheit Entsorgungsnachweise von vielen Sachen wie der ganze Teermüll und ggf Schmutzwasser von der Gasreinigung.


    Nein da brauchts nur eine Sperrmüllabholkarte


    Ein Anlage die selbiges Produziert gehört nämlich dorthin |__|:-)