EEG in Italien

  • Hallo zusammen,


    wir überlegen, BHKW's in Italien aufzustellen. Wer kennt sich mit dem EEG in Italien aus???


    Welche Vergütung gibt es?


    Welche Laufzeit?


    Vielen Dank für Eure Antworten


    Grüße

  • isch abe gar keine Bruderrrrr :D


    Nene, bei denen da drüben möchte ich nicht tot gefunden werden.


    Gruß
    Tom

  • isch abe gar keine Bruderrrrr :D


    Nene, bei denen da drüben möchte ich nicht tot gefunden werden.


    Südtirol ist auch Italien


    Leider ist mein Kontakt nach Südtirol im März verstorben ( Wasserkraftprodzent
    und Holzgasintressierter ) so das ich Aktuell nix sagen kann
    hab das ganz überraschend Erfahren als ich dazu nachfragen wollte


    http://www.content-master.de/a…&art=11&par1=a_n_02092010


    tja Südtiroler und die Wasserkraft, eine lange Gschicht


    http://www.youtube.com/watch?v=My-4N27tyZo&NR=1


    Zeitindex erklärt wie der Südtiroler zum Film kommen ist 8:00
    plus den nächsten Folge aber die fehlt bei Youtube, ich müßt also die Gschicht aus den Kopf reinschreiben
    aber nach bald 50 Jahr.

  • wir überlegen, BHKW's in Italien aufzustellen. Wer kennt sich mit dem EEG in Italien aus???

    BHKW muss ja nicht unters EEG fallen, jedenfalls nicht in Deutschland. Zu KWK in Italien weiß ich nichts.


    Das italienische "EEG" (conto xyz) ist eher besser als das deutsche. Solar dürften sie ungefähr gleichauf liegen, was aber bei mehr Sonne eigentlich besser ist. Im Biogas ist es deutlich besser (glaube bei 28ct) . Entsprechend produzieren die doppelt soviel Strom aus Biogas, wie in Deutschland. Das wäre wohl das, was Du meinst ?


    bluwi

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • BHKW's in Italien aufzustellen. Wer kennt sich mit dem EEG in Italien aus???


    Aus den Weiten des WWW


    http://www.neueenergie.net/index.php?id=1816





  • Hallo, wir arbeiten im Bereich der erneuerbaren Energien in Italien, v.a. Biogas-, Pflanzenöl- und PV-Sektor. Tätigkeitsfeld: Projektentwicklung, Vertrieb, Vermittlung, Anlagenbetrieb, Beratung. Wir sind an Zusammenarbeit mit seriösen deutschen Firmen interessiert.


    In Italien gibt es derzeit je nach Brennstoff verschiedene Vergütungen, z.B. Pflanzenöl (europ. Zertifiziert) 28 cent, Pflanzenöl nicht zertifiziert 18 cent, Deponie- und Klärgas 18 cent, Biogas aus Biomasse 28 cent, Holzgas 28 cent, usw... Laufzeit 15 Jahre. Je nach Anlagengröße entweder als Pauschaltarif (bis 1 MW el) oder als zusammengesetzter Tarif aus Stromverkaufspreis und sog. "grünen Zertifikaten".


    Wer detaillierte Infos zu italienischen Einspeisevergütungen usw. braucht einfach melden.


    Gruß aus Südtirol

  • Holzgas 28 cent, usw... Laufzeit 15 Jahre. Je nach Anlagengröße


    Hmmm


    da mein Mann aus Südtirol mit Interesse fürs Holzgas im Frühjahr verstorben,
    sind meine Fäden ins Land vom Hofer Andreas der den Bayern das Fürchten
    lernte, ziemlich mager geworden ( ma werd halt Alt ) und so die Frage wie
    setzt sich der Holzgaspreis zusammen bei welcher Anlagengröße :?:



    Wenn Interesse Bozen liegt fast vor der Haustür Innsbruck Zirlerberg und
    man ist in Bayern wo es Holzvergaser gibt, na ja und des mit den Hofer Andreas
    ist lang aus |__|:-)

  • Hallo,


    für Anlagen bis 1 MW el. gibt es 28 c/kWh.


    Drüber, gibt es ca. 9,5 c/kWh aus Stromverkauf und 1,8 "Grüne Zertifikate" pro MWh. Ein Zertifikat bringt an der Börse derzeit ca. 85 € (= ca. 15 c/kWh), insgesamt gibt also etwa 24,5 Cent.


    Funktionieren diese Holzvergaser wirklich?


    Wir können uns ja gerne mal am Berg Isel treffen :-)@@(-:

  • Funktionieren diese Holzvergaser wirklich?


    Nach ein paar Jahren Arbeit hab ich aus den gelieferten Do-it-your-Self Baukasten
    ohne Unterlagen, mit frisch gestrichen Emotoren vom Schrott ( völlig Verrostet innen )
    ein Gerät gemacht, das fast in den gewünschten Rahmen läuft.



    Was das eingesetzte Material betrifft ist der Vergaser sogar recht Anspruchsloß geworden
    und frißt so ziemlich alles, auch Fichtennadeln mit Resten von angefrorenen Waldboden
    war viel Arbeit aber wo ein Wille, es war allerdings schon ein Sturer Wille Voraussetzung,
    ist ein Weg.


    Im Frühjahr ( wenn der Wärmebedarf weniger ) gibts nochmal einige Veränderung, derzeit
    setzt sich noch ein Rohr vorm Wäscher so nach 15.000 kWh zu ( also grob alle 5 Tage )
    was dann ungefähr 4 Stunden Arbeitet bedeutet, Anfangs wars das Rohr unmittelbar nach den
    Vergaser, was erst ein Abklingen der Gasbereitung erforderte und 3 Tage Stillstand nach
    sich zog.


    Nein langsam gehts in die vor vielen Jahren geplante Richtung, aber Jahrelange Genehmigungen
    und unzuverläßige Lieferanten, haben mein Haartracht merklich gelichtet.


    Da mein Kontakte nach Südtirol leider alle versiegt sind, ein Frage ist die Anlage


    http://www.content-master.de/a…&art=11&par1=a_n_02092010


    Standortmäßig anhand der Berge oder sonstiger Landschafts oder Betriebsmerkmale zuzuortnen _()_


    Eine solche Energieverschwendung in der Zugbringung


    http://www.entec-power.com/deu/page_16_1.php


    gibts bei mir allerdings nicht, das sieht man aber nur bei mir, nicht am Berg Isel


    Wie siehts eigentlich aus muß das Frisch Holz sein oder geht auch Altholz
    ( Paletten oder ähnliches ) um eine Vergütung in der genannten Größenordnung
    zu erreichen :glaskugel: wenn ja muß ich doch wohl mal über den Inn fahren
    um Gedanken auszutauschen.

  • Hallo Manfred,


    kennst du die Firma Entec genauer?


    Bin bei meine Forschungen über Holzgas auf diese Firma gestoßen.
    (Das interesse an einer solchen Anlage lässt mich nicht los, wenns nur eine geben würd die mal "sabil" läuft)



    http://www.entec-power.com/deu/page_1_1.php


    Dann ist mir aufgefallen das diese Firma den Sitz in der schönen Oberpfalz hat.


    Hatte aber zuvor noch nie was von dieser Firma gehört.


    Weißt du oder jemand anderes etwas genauers?


    In Italien wäre noch ein Firmensitz.


    Sorry ich weiß das ist :offtopic:


    aber da hier schon länger keine mehr gepostet hat hab ich mir gedacht wird mich schon keiner schimpfen.


    Mit freundlichen Grüen