Berechnung zum beheizen eines Schwimmbeckens??

  • Hallo Leute,


    Ich wollte jetzt nach langer Zeit mal wieder das Schwimmbad im Keller in den Betrieb nehmen. Es soll vermietet werden und ich muss jetzt irgendwie heraus bekommen wie ich das mit dem heizen des Wassers berechne. Also das sind ca. 25000 Liter Wasser die auf ca 25-30 Grad erhitzt werden müssen.
    Betreibt jemand zufällig mit einem BHKW auch ein Schwimmbad? Also wir haben damals so ca. 3000-5000 Liter Heizöl im Jahr dafür benötigt soweit ich das festellen konnte!! Dazu kommt dann noch der Strom für die Filtertechnik und beheizte Belüftung da die Raumtemperatur 1-2 Grad höhre sein sollte als wie die Temperatur des Wassers. Oder liege ich mit irgend einer Annahme da falsch dann korregiert mich bitte!!


    Mit freundlich Grüßen


    Marvin

  • Ich verstehe die Frage nicht so ganz.
    Wenn du es vermieten willst, solltest du entsprechend geeichte Zähler anbringen.
    Die Abrechnung dann nach Verbrauch, so wie überall.
    Als Flatrate würde ich ein Schwimmbad nie anbieten, da können ganz schnell einiges an € verbraten werden.
    Es wären halt einmal die Kosten für den Einabu der Zähler Strom und Wärme,
    für alles danach ist der Mieter zuständig.
    Um von Anfang an vernünftige Abschläge zu haben würde ich halt die vorher benötigten Energiebedarf und die Dauerlast der Lüftungsanlage durch 12 Monate teilen und einziehen.
    Durch zeitnahes Ablesen der neuen Zwischenzähler kann man ja schnell auf die realen Werte abändern, das würde ich in den Mietvertrag auch so aufnehmen.


    Bernd