Dachs Wartungsanleitung kaufen?

  • Hallo,


    schaut doch mal bei Ibäh vorbei unter Artikelnummer 320026913536 .


    Da verkauft einer eine Dachs Wartungsanleitung für Öl Dachse.


    Vielleicht ist irgendjemand daran interssiert.


    Gruß Andreas

  • ...na wenn das mal nicht Ärger mit dem großen grünen S gibt :(



    Gruß
    Thomas

  • Wer ist denn da so leichtsinnig????


    Kopien verkaufen wo andere Rechte dran haben, @:pille
    dann kann ich mir ja gleich noch CD´s und DVD´s von Originalen brennen und bei EBAY verticken!


    Da kommt bestimmt was nach!

  • @ Dachser,
    Wer dem Verkäufer dieser Wartungsanleitung an die Wäsche will, der kauft einfach so eine Kopie und schon hat er alle Daten inklusive Beweisstück!

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo !


    so wie letztens jemand seinen eigenen Getränkeautomat von seinem eigenen Mitarbeiter ersteigert hat ?


    Wann gibst mal so einen Autoratgeber wie zb. "jetzt helfe ich mir selbst"
    für den Dachs ?


    Wäre doch mal ne Aufgabe für den DFC!


    Gruß Dachsgärtner

  • Muss ja ein mächtig geheimes Projekt sein, der Dachs, wenn Euch die Weitergabe einer Wartungsanleitung so erregt. Oder gibt es wirtschaftliche Gründe, welche dafür sprechen, dass dem Kunde möglichst wenig bekannt wird?


    Also alles schön geheim halten.

  • Hallo,


    ich verstehe die ganze Diskussion leider nicht.


    Da hat jemand eine Kopie einer geschützten Dokumentation, kopiert diese weiter ( auf CD, als pdf per e-mail oder als Papierkopie ) und verkauft diese Raubkopie.


    Das unautorisierte Kopieren vom geistigen Eigentum anderer, ist
    nun mal in einem Rechtsstaat verboten und wird bestraft.


    Das Senertec seine Rechte aus dem Patent und Urheberrecht Strafrechtlich verfolgt finde ich ok.


    Was sollen die dummen Fragen,ob "es ein mächtiges geheimes Objekt" ist ??

  • Was mich hierbei wundert ist die Tatsache, dass das Angebot bei Ebay immer noch verfügbar ist. Offensichtliche Raubkopien, und um solch eine handelt es sich hier ja eindeutig, nimmt Ebay normalerweise recht schnell raus.

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von Bruno44 ()

  • Hallo zusammen,
    da ich hauptberuflich schon viele Zitronen gefaltet habe, wage ich es wieder mal eine Meinung abzugeben.
    Bei ebay kann jeder mit jedem Produkt handeln, wenn es sein Eigentum ist und er es veräußern möchte, außer es handelt ich um Tiere oder der gute Geschmack (sittenwidriges) wird in die Tonne getreten. Da ich auch ab und zu mit gebrauchten Dachsen gehandelt habe, weiß ich wie die Zentrale das findet. Komischerweise sind sie aber noch nie vor Gericht gegangen und haben alle 3 Versuche mich anzuklagen, wieder abgebrochen. Also nochmal: Der Typ mit der Wartungsanleitung kann seine gebrauchte Wartungsanleitung verkaufen. Ob auch als pdf, das kann ich auch nicht einschätzen. Aber spannend finde ich es schon, auch wenn ich den Preis etwas hoch einschätze und mir bis jetzt die Solidarität unter den Dachsern wichtiger war. Unter uns Klosterschwestern müsste doch auch ein kostenloser Austausch per Mail möglich sein, oder?
    Man (besonders die Leser aus der Zentrale) beachte das Fragezeichen. (Das war kein Aufruf und somit meiner Einschätzung nach von Euch wieder nicht angreifbar)
    Bis nächsten Sonntag
    Euer Zitronenfalter

  • Hallo gloton,


    Zitat

    Original von gloton
    Also nochmal: Der Typ mit der Wartungsanleitung kann seine gebrauchte Wartungsanleitung verkaufen.


    da muß ich Dir als juristischer Laie widersprechen. Der Anbieter verkauft ausdrücklich eine Kopie der Wartungsanleitung und verletzt damit eindeutig das Copyright der Fa.SenerTec!


    Gruß


    euse

  • Also das Thema Wartungsanleitung/Wartung ist immer ein brisantes Thema beim Dachs.Keine andere Fa. macht so viel Aufhebens um die Wartung. Sicher ist wohl, daß die Zuverlässigkeit des Dachs entscheidend von der Wartung abhängt, das ist wie bei den Autos auch.
    Wenn ich aber en Wartungsplan des Dachs anschaue, ist doch da nichts besonderes zu tun, mit Ausnahme des Ventilspiel prüfen "ggf.einzustellen" . Alle Mechaniker hier im Forum mal ehrlich: Wie oft verstellt sich das Ventilspiel und bei welcher Laufleistung etwa?
    Öl und Luftfilter wechseln, Generatorlager fetten, das behaupte ich kann jeder!

  • Hallo Dachser,


    Das sehe ich ähnlich. Wenn man sich wie die meisten hier im Forum etwas intensiver mit dem Dachs auseinandersetzt, erkennt man auch die Brisanz, was Öl-Qualität, Fehlermeldungen etc. angeht, und damit sieht, wann man einen Servicetechniker benötigt. Hier sollte es nach der Garantie und etwaiger Zeitspanne wegen Kulanz dem Betreiber möglich gemacht werden, selbst tätig zu werden. Die Bevormundung seitens Senertec um die Pfründe seiner Senertec-Partner zu sichern gehen m. E. zu weit. Vor einiger Zeit gab es mal beim bhkw-infozentrum eine längere Diskussion wegen dem Passwort, bei der die Rechtslage ungeklärt blieb, ob Senertec nach der Garantiezeit verpflichtet ist, dem Betreiber das Passwort zu nennen um die Laufsperre nach einer Gewissen Laufzeit aufzuheben (Wartungsbestätigung). Hier sollte das Recht eindeutig auf seiten des Beteibers liegen, eine Bindung an den Hersteller, Verkäufer oder fest vorgeschriebenen Partner-Betrieb kann nicht ein leben lang vorgeschrieben sein. Dass eine Garantie, Gewährleistung oder gar Kulanz selbstverständlich von einer durch einen lizensierten Fachbetrieb durchgeführten Service abhängig sein kann ist wohl genauso eine Selbstverständlichkeit.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von Bruno44 ()

  • Bruno44
    vielleicht ist es ja möglich in Bezirken(vielleicht nach Bundesland) ein Treffen zu organisieren, bei der Einstellungen und mögliche Fehlerquellen des Dachses besprochen werden können. Ich wäre dabei.

  • Hallo Dachser,


    ich halte Deine Idee (für einen möglicherweise Workshop) einfach für super.


    Ich bin zwar ein Heizungslaie aber sehr am (meinen) Dachs interessiert.


    Ich habe da auch viele Fragen und giere nach Erklärungen bzgl.
    Programmwahl, Einstellungen, Meldungen, Fehlermeldungen.


    Es wäre echt super mal hier einen kompetenten Dachser referieren zu lassen.


    Ich hab da mal einen eigenen Thread aufgemacht...


    Gruß Andreas

  • Es meldet sich niemand im Forum.Kann man also davon ausgehen, daß das Überprüfen des Ventilspiels bei jeder Wartung durchgeführt wird, das Nach-bzw. Einstellen der Ventile eine eher selten durchzuführende Arbeit ist.

  • Hallo Dachser,


    das Ventilspiel muß nach Wartungsvorschrift jedesmal kontrolliert werden. Einstellen mußte ich bis jetzt an meinem Heizöldachs noch nichts. Die Wahrscheinlichkeit das man das Spiel mal einstellen muß, ist bei Gasdachsen eh höher als bei Öldachsen.



    Gruß
    Thomas

  • Ja Dachser es ist so wie Du sagtst. Auch Tom hat recht, bei den Gasanlagen die ja " recht trockenen" Brennstoff haben, ist die Gefahr des Ventilverschleiß wesentlich höher.


    Wenn aber der Schmierölverbrauch korrekt ist, haben auch Gasanlagen kein Problem mit Ventilverschleiß.


    Wie beim Auto, Schmieröl muss verbraucht werden, anonsten leidet der Dachs.