Eigenbau: Abgasschall weiter dämmen

  • Hallo,


    ich bin schon länger stiller leser dieses Forums und habe selber ein BHKW


    12 KW el.


    China 2 Cyl. Motor


    Stamford Generator


    Steuerung von Woodward


    Werde auch mal ein paar Fotos machen




    nun muss ich aber auch selber eine frage stellen:


    Schallmäsig bin ich mittlerweile recht zufrieden Körperschall sowie unmittelbarer Motorenlärm wird duch ein Gehäuse aus GK Platten sowie den Raum selber (KS Stein gemauert) sehr gut zurückgehalten


    Vom Auspuff würde ich mir jedoch noch etwas verbesserung wünschen mein aufbau bisher:


    nach dem krümmer habe ich direkt 2 endschalldämpfer (PKW Bedarf kann aber nicht mehr sagen für welches Fahrzeug) danach geht es in den Abgaswärmetauscher und dann noch etwa 2 m Rohr durchs dach


    hier entsteht dann das typische tiefe brummen des 2 zyl. motors, und genau da setzt auch meine frage an. Was kann ich den euerer Meinung nach noch verbessern (die abgasführung soll am schluss noch ca. 6m schräg,dach hat ca. 50°, über das Dach zum First geführt werden)


    Danke im voraus und


    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan und herzlich willkommen im Forum :zocken:


    Also Dein Projekt klingt Interessant - welchen Treibstoff nutzt Du? speist Du ein? gabs probleme bei der Anmeldung?? und auf Bilder sind wir natürlich ganz besonders gespannt!!


    Was für nen Typ Schalldämpfer hast Du eingebaut - innen gelochtes Rohr und Dämmwolle? die kannste vergessen!! Du benötigst einen großvolumigen Kammerschalldämpfer. Und den wirst Du mühsam auf die Motorfrequenz anpassen müssen. Bei meinem 1Zyl. Chinakracher brachte ein Endschalldämpfer vom Mercedes Sprinter den gewünschten Erfolg. Die Schornsteinmündung ist etwa 3m vom Schlafzimmerfenster entfernt und ich habe echt keinerlei tönchen gehört.


    mfg

  • Hallo,


    als Treibstoff nutze ich zur Zeit erst mal Heizöl


    Angemeldet ist das BHKW noch nicht habe aber schon mit EVU gesprochen schein keine Probleme zu geben erst solls richtig laufen dann geht die Anmeldung weiter


    Die zwei Schalldäpfer die ich verbaut habe sind genau wie du beschrieben hast (gelochtes Rohr mit Dämmwolle) aber ich muss sagen die bringen auch schon einiges (nur leiden nicht ganz so wie ich gehofft habe ) ohne hält man freiwillig 100m Abstand


    Welcher Endschalldämpfer ist denn das genau den du verwendest (für welchen Motor und Baujahr)



    Der AWT muss noch gedämmt werden und ich muss noch eine gefederte Aufhängung schweissen



    Steuerung WOODWARD EASYGEN3000



    Das gehäuse 12.5 GK - 50mm Sonorock - 12.5 GK



    Ein Blick auf den 2 Zyl. Weifang Diesel mit 12KW Stamford Syn. Generator



    Hier sieht man die Schalldäpfer


    gruß stefan

  • als Treibstoff nutze ich zur Zeit erst mal Heizöl

    oha ich ahne schlimmes - wieder einer der sich an PÖL versuchen will??


    Der SD ist ein dinex 50446 .


    Schaut doch ordentlich aus Dein Eigenbau :thumbsup:


    mfg

  • Vielen Dank für das Kompliment das hört man gerne


    danke auch für die Typenbezeichnug da werde ich dann wohl mal ebay mit bemühen (ein Versuch wirds wohl wert sein wenns bei dir so gut läuft)


    Zu deiner Ahnung ist nicht ganz falsch muss aber sagen ich habe noch 1000 l Pöl hinten im Hof stehen die ich mal sehr günstig abgegriffen habe dabei wird´s dann aber wohl auch bleiben


    bei den aktuellen Preisen ist alles andere auch völliger Unsinn


    einzig der Holzgas Variante ist reizvoll nur leider bei einer 12 KW Anlage alles andere als Sinnvoll


    gruß stefan

  • Zu deiner Ahnung ist nicht ganz falsch muss aber sagen ich habe noch 1000 l Pöl hinten im Hof stehen die ich mal sehr günstig abgegriffen habe dabei wird´s dann aber wohl auch bleiben

    Na gut, bei nur 1000Liter wird nicht allzuviel schief gehen. Mußt das zeugs halt in geringen Dosen beimischen.


    Wenn Du weiter an Deiner Abgasanlage bastelst mußt Du bitte auf genügend Reinigungsöffnungen achten. Das ist beim Diesel ganz wichtig, wenn Du nicht regelmäßig alle Ablagerungen weg bekommst geht ganz fix der Staudruck hoch und die Maschine nimmt schaden.


    Solltest Du beim ebay nicht fündig werden schick ne PN - ich habe einen gebrauchten SD rumzuliegen.


    mfg

  • Hallo!


    Bei meiner Suche nach dem geeignetem Schalldämpfer bin ich zusammen mit meinem Auspuffdealer beim Auspuff des Citroen Saxo Diesel gelandet, ich glaub so BJ 2000.
    Laut Händler ist der Saxo von Citrön so ziemlich der einzige der in der gesammten Auspuffanlage nur einen Topf hat.
    Ich habs bei meinem Einzylinder Diesel eingebaut der ja auch hammermässig laut war und nun kann ich mein Ohr an den Auspuff halten es wird höchstens schwarz aber ich werd nicht taub ;) .
    Nein im Ernst man hört vom Motor absolut nix mehr beim Auspuff nur mehr die Abgase wie sie "rauspfauchen"
    Wärmetauscher-Schalldämpfer- ca. 4 m 5/4 Zoll Rohr.


    lg Werner

  • Hallo,


    danke für den Tipp werde ich mir merken


    ich habe jetzt erst mal den von alikante vorgeschlagenen Schalldämpfer bestellt und werde diesen testen


    sollte das nicht vernünftig laufen kann ich ja den von dir vorgeschlagenen testen


    werde auf jeden fall berichten wie es ausgeht


    ist das dann so einer ?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…iewItem&item=150479865422


    gruß stefan

  • Hallo,


    so der Sprinter Dämpfer ist eingebau und scheint auch sehr gut zu funktionieren, es fehlen noch die 6m rohr welche über das dach verlaufen sollen


    doch zwischenzeitig hat sich ein neues Problem ergeben :


    meine provisorische Halterung (Spanngurt) des AWT hat sich temperaturbedingt verabschiedet.




    Jetzt muss also eine endgültige Lösung her, ich dacht zuerst an Auspuffgummis doch der AWT hat selbst schon ca 30 kg und dazu kommen noch ca 30-40 Liter Wasser das traue ich den Gummis nicht zu


    daher die Frage an euch ob ihr da eine Empfelung hättet



    gruß stefan

  • Hallo Stefan,


    fürs erste könntest du doch zwischen Agaswärmetauscher und Spanngurt einen Streifen Dämmmaterial aus Glas -oder Steinwolle legen, so 50 mm Stärke dürften reichen.
    Dann würde ich die Spanngurte gegen Metallband tauschen. Ich denke mal, dass die Gurte wegen den Temperaturen früher oder später brüchig werden.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!