Notstromversorgung mit Gas-BHKW

  • Hallo,

    Gibt es Erfahrungen mit dem BHKW-Einsatz in Altenheimen als Notstromaggregat?


    Ich bin mir nicht ganz sicher ob Altenheime auch der VDE 107 bzw. 105 unterliegen, aber ich habe als ich letztes Jahr mal wegen der Einbindung meiner eigenen NE-Anlage gegooglet habe auf PDF´s gestossen, wo die Maschinensätze von Kliniken sowohl als BHKW als auch als Notstromer fungierten.
    ( Ich frage mich nur, wie die Netzersatzbereitstellung im falle der turnusgemäßen Generalüberholung sichergestellt wird _()_ )


    Es muß halt nur für eine Netzunabhängige Brennstoffversorgung (Flüssiggas, evtl. auch 2. unabhängiger Gasanschluß) sowie für eine "Notkühlung" gesorgt werden.


    VDE 105 bzw 107 stellt halt besondere Anforderungen, zb. Es darf keine normale Starterbatterie verwendet werden, Betriebszeit mit dem Brennstoffvorrat, die Steuerung, es muß eine Akkulampe im Aufstellraum vorhanden sein etc.


    Als Fa. fällt mir da AVS und Kirch ein, aber da gibt es viel mehr!


    Gruß Dachsgärtner

  • Moin in die Runde,


    Ich muss mal was dazu schreiben, ich arbeite bei dem BHKW Hersteller MWB AG.
    Unsere BHKW Module sind grundsätzlich mit Synchrongeneratoren ausgestattet das macht das Thema Netzersatz, Notstrom einfacher.
    In den kleineren Leistungsklassen (unter 50 kW) werden asynchron Generatoren eingebaut aus Kostengründen.
    Wir stellen BHKW Module mit einer Leistung ab 50kW elektr. her die haben einen Synchrongenerator und eine Steuerung die in der Standardversion schon Netzersatz kann.
    Das können andere Hersteller in dem Leistungsbereich auch.


    Ja es ist möglich eine Notstromversorgung mit BHKW Modulen zu realisieren. Wir haben viele Anlagen im Kundenkreis die zur Notstromversorgung genutzt werden.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH