Dachs extern Anfordern (Freigabe)

  • Hi Ihr,


    hab mal wieder ne Frage: Ich hab meinen Dachs derzeit stupide nach der Puffer und Aussentemperatur usw. per MRS 2 geregelt. Ich wollte mal fragen, ob es auch die Möglichkeit gibt, den Dachs zu sperren bzw. Freizugeben und erst dann nach der MRS regeln zu lassen.


    Hintergrund: Ich möchte eine Übergeordnete Regelung bauen welche mehrere Systeme miteinander regelt. Hierzu wäre es notwendig, den Dachs zu sperren auch wenn die Temperaturen ein Anlaufen fordern würden. Dies sollte aber nach Erteilen der Freigabe (am ein Eingang von einem pot. freien Kontakt) dann auch ohne weitere eingriffe wieder automatisch ablaufen. Ich hab schon an die SI Kette gedacht bin davon aber nicht so begeistert. Vielleicht habt ihr ne besser Idee. Ich möchte gerne ne ordentliche Lösung sowas wie nen Widerstand in den Aussenfühlerkreis oder so find ich unschön.


    Gruß Thomas

  • Hi,


    jo das funktioniert. Musst mal in der Beschreibung nachsehen, weiß die Klemmenbezeichnung grad nicht auswendig _()_ ;)


    Musst nur aufpassen, der Kontakt arbeitet anders herum, also wenn Kontakt geschlossen dann AUS, wenn Kontakt offen dann EIN :rolleyes:


    Gruß
    Tom


    P.S. wenn du das in der Beschreibung nicht findest gib bescheid, such das dann heute Abend ;)

  • Hallöchen,
    Habe meine Steuerung so aufgebaut;
    Koppelrelais inden MSR2 Regler verbaut (Hutschienenmontage) und Steuer die Freigabe über eine externe SPS. Aufpassen musst du aber bei der Mindestlaufzeit, Schaltest du den Kontakt geht das Tierchen gnadenlos aus!


    MFG


    Christian

  • Hi Axel,


    er meint damit das man sich selbst um die Einhaltung einer Mindestlaufzeit kümmern muss (muss man halt im externen Steuerungsprogramm berücksichtigen) . Wenn der Freigabekontakt angeschaltet wird ist die Maschine aus, egal was du im Dachsregler programmierst, das interessiert dann nicht.


    Gruß
    Tom

  • Wenn der Freigabekontakt angeschaltet wird ist die Maschine aus, egal was du im Dachsregler programmierst, das interessiert dann nicht.


    Hallo zusammen,


    ich bin jetzt etwas irritiert _()_ Der Anschluss der gemeint ist am MSR2, dürften die Kontakte 11-12 am Anschlußfeld x4 sein. Dort habe ich einen Taster angeklemmt, der beim Betätigen kurz diese beiden Kontakte brückt und dann einen Lastgang für die eingestellte Mindestlaufzeit einleitet.
    Nutze ich jetzt diese Anschlüsse für eine externe Modulfreigabe dann ist ja offenbar Schluß mit Tasterbetätigung!!!???
    Dann muß aber auch die Tasterprogrammierung bei Progammpunkt 3/02 (Stromführung über externe Eingänge) auf nein gestellt werden.


    Auf jeden Fall ist das eine ganz interessante Möglichkeit durch externe Regelungen optimale Laufzeiten hinzubekommen 8o


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hi Axel,


    Zitat

    Dann muß aber auch die Tasterprogrammierung bei Progammpunkt 3/02 (Stromführung über externe Eingänge) auf nein gestellt werden.

    MSR2 kenne ich mich nicht aus, MSR1 auch nicht viel, würde aber Sinn machen da der Kontakt normal so lang anstehen bleibt bis die ext. Steuerung sagt "Aus die Maus". Der Regler ist dermassen "dumm" da kann man mit einer ext. Steuerung wesentlich mehr machen.


    Zitat

    Auf jeden Fall ist das eine ganz interessante Möglichkeit durch externe Regelungen optimale Laufzeiten hinzubekommen 8o

    Öhhh, mach ich eigentlich schon immer so, der MSR1 ist eigentlich nur noch für die Überwachungsfunktionen da, den Rest macht meine Steuerung.




    Gruß
    Tom

  • Hallo,


    ich hab es bei mir mir einer vorhandenen EIB Anlage so gelöst:
    Modulfreigabe über externen Eingang (Achtung wirksinn ungekehrt) dieser ist für die
    generelle Freigabe z.B. Sommer, Winter oder AT Freigabe, schaltet nur selten und dann
    auch für länger entweder ein oder aus.
    Wen Aus dann Aus!
    Die interne Wärmeanforderung aus der MSR II funktioniert dann auch nicht mehr.


    Zweite Anforderung über externe Stromanforderung. Diesen Kontakt kann ich kurz
    betätigen und der Dachs läuft mit seiner Minimallaufzeit (aus MSRII) bei mir 90 min.
    Dazu habe ich noch eine zusätzliche Wärmeabgabequelle, die ich dann bei ca. 55°C
    Rücklauftemperatur über den pot.. freien Kontakt II dazu schalte. Bei 45°C im Rücklauf
    geht diese dann wieder aus. Damit könnte ich 24 Std Laufzeit erreichen.


    Mit dieser Funktion kann meine Frau vor dem "Wäschewaschen" auf den Taster drücken
    und der Dachs läuft obwohl vielleicht keine Wärmeanforderung bestehen würde.


    Benötigte EIB Teile: 4-fach Binäringang / 2 -Fach Schaltaktor


    Übrigens an die Sicherheitskette würde ich nicht gehen, hier ist bei mir nur eine "NOT-AUS"
    Pilztaster vor dem Raum angebracht.


    Viele Grüsse

    Senertec Dachs HR mit MSRII Bj. 2006, 8700 Std, 1000 L Puffer, Brödje Solarröhren, Spitzenlastkessel, Wärmepumpe AxAir , EIB KNX und IP-Symcon Haussteuerung, Remeha EVita 25 mit 750 l Pufferspeicher mit Warmwasserbereitung.

  • ich bin jetzt etwas irritiert _()_ Der Anschluss der gemeint ist am MSR2, dürften die Kontakte 11-12 am Anschlußfeld x4 sein. Dort habe ich einen Taster angeklemmt, der beim Betätigen kurz diese beiden Kontakte brückt und dann einen Lastgang für die eingestellte Mindestlaufzeit einleitet.
    Nutze ich jetzt diese Anschlüsse für eine externe Modulfreigabe dann ist ja offenbar Schluß mit Tasterbetätigung!!!???


    Hallo AxelF,
    wie sind denn Deine Eingänge für die optionalen Temperaturfühler-Eingänge belegt bzw. in ihrer Funktion über den Hydr.-Code fest voreingestellt?


    Vielleicht kannst Du die WaschmaschinenSpülmaschinenKochenBackenRasenmähen-Tast-Einschaltfunktion auf einen anderen Eingang legen? z.B. X9/7-8. Auch hier kann am Anschluß für Temperatur-Fühler 4 die Tastfunktion realisisert werden. Dann wären die Anschlüsse X4/11-12 frei für die externe Lauffreigabe.


    André

  • Vielleicht kannst Du die WaschmaschinenSpülmaschinenKochenBackenRasenmähen-Tast-Einschaltfunktion auf einen anderen Eingang legen? z.B. X9/7-8. Auch hier kann am Anschluß für Temperatur-Fühler 4 die Tastfunktion realisisert werden. Dann wären die Anschlüsse X4/11-12 frei für die externe Lauffreigabe.


    Interessant, wie mach ich den der MSR2 klar ob ich am X9 oder X4 Board hänge? Werden beide automatisch bei Stromführung über externe Eingänge (3/02) abgefragt?
    Oder muss man unter einem Menüpunkt einstellen