Wie lange müßte mein Dachs laufen....

  • ....um diesen Speicher zu füllen? ?(


    Techniche Daten: Inhalt 103m³, 3,50m Durchmesser und 10m lang.
    Er wurde zunächst "Nackt" angeliefert, er erhält aber demnächst eine 20 cm starke Isolierung.


    (mit dem Dachs wird er nicht zusammenarbeiten können, ausser das der Dachs den Strom für die Pumpen liefert ^^|__| )



    Gruß Dachsgärtner

  • 1,163 kwh/m³K


    ist der Zauberwert,
    dann nehmen wir mal an, dass die Grundfüllung mit 20°C reingeht
    und Du auf 80°C willst
    macht also deltaT von 60K..und dass bei 103m³
    also passen da 60K*103m²*1,163kwh/m³K = 7.187 kwh rein
    da braucht Dein Dachs mit angenommenen 13kh thermisch glatt 552 Stunden...oder 23 Tage :)


    aber mal ehrlich,
    dass würde der nie schaffen, da wohl die Speicherverluste schon ihn ausreizen würden

  • Hallo,

    Sieht aus nach Großspeicher für Heizung von Gewächshäusern mittels Solaranlage aus.


    Nee, Solaranlage geht (noch?) nicht, Gewächshäuser sind nix anderes wie ein Solarkollektor, und um diese Energiemengen zu Speichern da bräuchte man viel mehr Speicher. Es wird zwar immer mal wieder mit dem plus Energiegewächshaus herumexperimentiert, aber das ist noch lange nicht umsetzbar.

    Oder was hast Du vor?


    Unsere bisherige Kesselleistung lag so bei 1MW, jetzt sol´s ein Holzpelletskessel mit 500Kw gemeinsam mit diesem Pufferspeicher schaffen.
    (900Kw Ölkessel steht als Spitzenlaster und als Havariekessel daneben)

    Wo liegt so ein Monster mit Isolierung eigentlich preislich?


    Nun ja, ich habe mal bei Ebay geschaut, der preisgünstigste 1000Ltr. Puffer liegt so bei 600€, Umgerechnet liege ich bei der hälfte! :P


    Diese Monster gibt es auch schon gebraucht, dann spart man fast die hälfte, hat aber nur 10cm Isolierung.


    War schon lustig, obwohl ich dem ausführenden Unternehmen eine Fahrstrecke vorgeschlagen habe, hatte der Fahrer eine Genehmigung durch das enge Wohngebiet! |:-( Nun ja, unsere Freunde und Helfer haben sich über den gestrandeten Kollos gewundert und eine neue Strecke gesucht! :thumbsup:


    Gruß Dachsgärtner

  • dass würde der nie schaffen, da wohl die Speicherverluste schon ihn ausreizen würden


    Man hat mir versprochen, das im Winter der Schnee draufliegenbleibt! _()_


    Und ausserdem sind sogar die Füße mittels Gummimatte vom Behälter thermisch getrennt!

  • ….Und wie lange würde dein Dachs laufen, wenn du den Tank voll Öl machst???


    Lockere 57.542 Stunden oder ca 6 ½ Jahre nonstop ohne nachtanken!


    Das ist doch mal ne Hausnummer :-)_:-)


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • ….Und wie lange würde dein Dachs laufen, wenn du den Tank voll Öl machst???


    Hmm, ich habe erst letztens einem 40.000 und einen 60.000 Liter Tank entsorgt! :cursing:
    (Wo wir noch was anderes produziert haben, da gab es mal Zeiten, da sind 300.000 Liter per a durch die Brennerdüsen geflossen |:-( )


    Eigentlich will ich weg von Öl, Kohle und Gas!


    Deshalb habe ich heute den Weg für ein Fundament für den Pelletssilo "freigestemmt" war echt super, bei dem Wetter! :thumbup:


    Wenn alles gutgeht, dann kommt in 8 Wochen der Kessel!
    Wer hats ärfunden? Die Östreicher! ^^|__|


    Gruß Dachsgärtner

  • Hm, keine Nachbarn die günstigen Strom möchten? Da hätte sich ja sonst ein BHKW angeboten


    Tja, als wir letztes Jahr eine neue Trafostation vom RWE aufs grundstück gesetzt bekommen haben, habe ich auch mal mit dem Gedanken gespielt.


    Aber es gibt ein paar Gründe, die dagegen sprechen:
    1. Da wir unsere Kulturen nicht belichten, haben wir zu geringen Eigenstromverbrauch.
    2. Es wird Heizenergie nur in der Zeit von mitte Okt. bis ende April gebraucht.
    3. Ein BHKW mit 50kwel und 100Kwtherm kostet genausoviel wie ein 500kw Pelletskessel.
    4. Es ist kein Erdgasanschluß vorhanden.


    @ Axel, einziger Haken an der "Tankfüllung" wäre, das der Dachs dabei 2 neue Motoren "verbrauchen" würde! |__|:-)


    Gruß Dachsgärtner

  • Zitat

    Man hat mir versprochen, das im Winter der Schnee draufliegenbleibt! _()_


    naja,
    auch auf EFHs liegt ab und an Schnee
    dennoch brauchen die auch ne Heizung.


    appro. EFH
    Das Teil dürfte ja annähernd die Oberfläche eines halben haben
    aber im Gegensatz zum EFH, werden hier wohl nicht 20°C drinn sein, sondern vielleicht auch 60 (im Schnitt?)
    Da ist die Temperaturdifferenz bei 0°C AT doch glatt um Faktor 3 höher (und damit wohl auch der Wärmestrom)

  • Da ist die Temperaturdifferenz bei 0°C AT doch glatt um Faktor 3 höher (und damit wohl auch der Wärmestrom)


    Ja, ich hatte auch schon überlegt den Speicher mit einem Gewächshaus zu "überbauen", dann würden die Verluste zumindest sinnvoll genutzt. Mal schauen!


    Aber das schöne an meinem Klimaregelcomputer ist ja, das alles aufgezeichnet wird. Und so konnte man sehr gut sehen, wie stark die Heizung zu den Lastspitzen "in die Knie" ging. Ein Festbrennstoffkessel ist eben was anderes wie ein Öl,- oder Gaskessel, wo die Leistung auf Knopfdruck zur verfügung steht.


    Der Pufferspeicher hat noch einem Vorteil: Bei Störungen hat man etwas mehr Zeit, bis das der Betrieb "einfriert" :sos:


    Ich hoffe, das ich diese Verluste durch eine entsprechend kleiner dimensionierte Ringleitung (gute 50mtr) sowie durch deren gescheite isolierung wieder rausholen werde.


    Gruß Dachsgärtner

  • Servus DG,


    was für einen Ösi bekommst Du denn? (Harg/S&L) Auch mit Hackschnitzel zu füttern?


    Es wird ein Binder sein, ich habe mehrere Kessel hier in der Gegend gesehen, so wie´s aussieht waren die Betreiber ganz zufrieden. Service wird von einem Niederl. Heizungsbauer direkt hinter der Grenze erledigt.


    Hackschnitzel sind bedingt möglich (Designerhackschnitzel, gesiebt und unter 30%Feuchte)
    Aber in der Hauptsache Industriepellets, also auch schon einemal ein wenig Aschereicher.


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo,


    So wie es aussieht werde ich dieses WE die letzten Rohre am Ölkessel isolieren, dann ist unser Projekt neue Heizung fertig!


    Mal ein paar Bilder:IMG_0909_1.JPG
    IMG_0910_1.JPG
    Außen Eis, innen heiß!
    IMG_0912_1.JPG
    Massenunterkunft für Pellets, mit Einliegerwohnung für Turmfalken (noch zu Vermieten)
    IMG_0913_1.JPG
    Vorne Kessel, in der mitte Aschneaustragung mit Aschetonnen, im Hintergrund drucklose Membranausdehnung (5000Ltr) mit Druckhaltestation
    IMG_0914_1.JPG
    Oben die Transportschnecke (7m bis zum Silo) unten die Stokerschnecke, die die Pellets in die Brennkammer befördert

    Der Schaltschrank mit dem "Nintendo für Erwachsene"
    IMG_0916_1.JPG
    Kessel von hinten, links im Bild die Entstauberkabine


    Gruß Dachsgärtner