Eigenbau: Aufbau Knallgas-Generator

  • Ich habe mal nach industriellen Knall-Gas-Gebläsen, Wasserstoff/Sauerstoff - Schweissapparaturen, Water Torch etc. recherierert.


    Man landet wiederum nur auf "Esoterik Seiten".


    Die Schweiss/Schneidtechnik kann mit elektrischen Knallgas Generatoren wohl sowiso nichts anfangen, da zum Schweissen Wasserstoffüberschuss und zum Schneiden Sauersrtoffüberschuss gebraucht wird. Das kann eine Elektrolyse-Zelle eben nicht bereitstellen.


    Daher ist folgendes Gerät: http://www.watertorch.com/buytorch/buybg1.html wieder absolut unprofessionell und der Einsatz nach meinem dafürhalten sogar


    LEBENSGEFÄHRLICH!!!


    Den Disclaimer, den man bei Kauf wohl unterschreiben muss, spricht übrigens Bände.


    DIeses Gerät: http://www.jewelerssupplies.com/Hydroflux-Water-Torch.html scheint halbwegs seriös und somit bei bestimmungsgemässer Verwendung betriebssicher zu sein.

  • Nun Sente schrieb aber von den da



    Quelle des Zitats http://www.overunity.de/index.php?topic=618.0



    Der Antontzelle, wer sie nicht kennt, muß keine Depressionen kriegen, ich
    kannte das Ding vor Sentes gelöschten Beiträgen auch nicht :blush2:


    Dabei ist die Antonzelle fast sovielseitig wie ein Hinkelstein, den kann man auch
    überall hinstellen laut Hersteller


    Was der Hersteller der Antonzelle meint


    Zitat


    - Antons Design sieht nicht nur schön aus, sondern fördert auch die Gasdurchströmmenge durch seine Bauweise.




    - Anton ist als Brennstoffzelle auch reversibel - Gas rein, Strom und Wärme raus.

    nachzulesen unter http://anton-shop.com/new/de/content/wie-verstehen-wir-anton


    Nun wozu brauch ich dann überhaupt eine so schlechten Chinamotor :pfeifen:



    Man nehme Zwei Anton Zellen :walklike:


    Eine da die ja einen unglaublichen Wirkungsgrad hat um Knallgas zu machen
    man bekommt ja mehr als im den Verstaubten Lehrbüchern der Klassischen
    Physik steht, den wen so wie in den Lehrbüchern wär das unmöglich


    http://www.youtube.com/watch?v=yZ9azEA54Q8


    das Antonteam und Sente, besondes Sente sind aber überzeugt
    ( bein Antonteam bin ich nicht überzeugt, da halt ich es für Marketing
    gebe aber zu bedenken das zu forsches Marketing zu 3 Jahren und 9 Monaten
    führen kann, http://www.allgemeine-zeitung.…nd/hennweiler/8799669.htm
    wobei ein Holzvergaser keinen Oventry hat und so uneigentlich kein Betrug wär :tomate: )
    das da was ist an Oventry, wenn man jetz aber statt den Krachmacher,
    noch eine Antonzelle nehmen würd und dort denn erzeugtnen Wasserstoff
    zu Strom macht ( ist übrings Gleichstrom man spart sich das umwandeln
    von Gleichstrom in Wechselstrom und wieder zurück in Gleichstrom ) mußt
    das doch effizenter sein als der Chinakracher, aber eventuell fällt dann
    auf das der Fehler das man aus Wasser und Anton kein Überschuß machen kann
    an Anton liegt :wissenschaftler:


    so ist der Chinakracher Schuld :applaus:

  • Na, so wie die "ANTON-ZELLE" anmutet, ist das Gerät ja ein reiner Demonstrator, ein Labormuster. Sie wird ja auch wohl nur zu Forschungszwecken gebaut, oder?


    Warum hat der User Sente seine Beiträge eigentlich wieder gelöscht?!??


    Was hier immer als China-Böller bezeichnet wird, sind das diese Einzylinder mit riemengetriebenem Asynchron Generator?
    Also echt, sowas würde ich nur als Notstromversorgung in einer abgelegenen Waldhütte akzeptieren, aber doch nicht als ernstzunehmendes BHKW. :pfeifen: :tomate:


    Also ganz ehrlich ich warte eigentlich nur auf zwei Dinge: :offtopic:


    Preiswerte Hochleistungssolarzellen: 20% Wirkungsgrad, Diffusslichtfähig (für sagen wir mal 30-50 € /qm)
    Preiswerte Hochleistungsakkumulatoren 1 kWh sagen wir mal im Volumen einer Pfundpackung Kaffee, und 2kg Gewicht (für automotive Anwendungen)


    Dann hätten wir wahrlich keine Energieprobleme mehr. :walklike::walklike::walklike::walklike:

  • Hallo digitalpirat,


    hast ein "Ding" vergessen :


    Die stromerzeugenden Mäuse im Laufradkäfig mit automatischer Futterzufuhr... :thumbsup: ;) :suchend:


    pamiru48


    (Verstehst hoffentlich einen Spass !?)

  • Na, so wie die "ANTON-ZELLE" anmutet, ist das Gerät ja ein reiner Demonstrator, ein Labormuster. Sie wird ja auch wohl nur zu Forschungszwecken gebaut, oder?

    Ja das ist auch so gewollt, in zitiere das Antonteam


    Zitat

    Anton wächst mit seinen Usern: Er kann und soll von freien Forschern,
    Bastlern und Entwicklern in neue Versionen verändert werden. Dafür
    garantieren wir Unterstützung und erstklassige Qualität im Material und
    der Verarbeitung.

    zu finden in den Link http://anton-shop.com/new/de/content/wie-verstehen-wir-anton


    Nun da die Welt ja noch nicht Reif für die Freie Energie ist, sind etliche Freie Energie Forscher
    ( das Wort Forscher ist in der Szene Wichtig streichelt doch der Alltag den
    richtigen Macher am Wasserauto nicht gerade, ich kenn zwei die Fahren Pizzas aus
    und das die ganze härte des Lebens mit einen Fossil betriebenen Verbrenner :crygirl: )
    doch sehr geknickt wenn man sie Dilletanten nennt ;)


    Skywalker ist inzwischen fast nicht mehr aktiv, sein Seite http://www.wasserauto.de/index.html
    ist so gut wie tot, vorbei die Zeiten wo sich mit der Gaby gefetzt wurde,


    http://www.torkado.de/zauberspiegel/


    das nun Dritte Zauberspiegelforum siecht nur noch, na ja der Felix


    http://www.rafoeg.de/index.php…h_Felix/Wuerth_Felix.html


    ( auch hier gilt der alte Lehrsatz der Freien Energie, es würde ja funktonieren, wenn der Felix
    nicht so gut wie gemeuchelt worden wär :whistling: ) Partnerfirmen von Felix standen in Ihren guten
    Zeiten ( also da wo Geld gesammelt wurde ) auch bei H.J. Fell auf der Homepage als Option für die Zukunft


    Es ist schon erstaunlich was das WWW an Verbreitungsmöglichkeiten gebracht hat,
    aber auch an möglichkeiten Vernetzungen zu erkennen ( aber nur wenn einer nachschaut und
    nicht den im Rechner die Tollen Möglichkeiten der HHO und sonstigen Zauber anschaut wie
    das Kaninchen die Schlange )


    Anderseits manchmal erkennt man die Freie Energie garnicht auf den ersten Blick


    http://www.buch-der-synergie.de/


    eine Seite die von Menschen dieich sehr Schätze durchaus empfohlen wird, aus Deren Sicht
    aus guten Grund gibts doch viel Infos dort ( bin da etwas Kritischer, ein Auto ist der Regel keine
    Eisenbahn )


    http://baseportal.de/cgi-bin/b…ange=99,9&cmd=all&Id=2166


    ich seh es anders, den ich rate beim lesen zu Vorsicht sind die Grenzen doch fließend


    http://www.kautz-vella.de/mess.doc


    Kein kleiner Anspruch * Messias-Maschine *


    als beispiel, oder das Mischdampfkraftwerk am Stand des bsm
    ( Bundesverband Solarmobil )


    http://www.solarmobil.net/meldu073-solar-energy-berlin.htm


    Zitat aus der Seite


    Zitat

    Solar und Energie


    EWS präsentiert aktuelle Solartechnik von ShellSolar, Solar-Trak
    zeigt seine solare, autarke Straßenleuchte, LESA-Maschinen stellt
    sein ganz neues 30KW Mischdampf-Kraftwerk im Funktionsmodell und mit
    Informationsmaterial vor.

    das Freie Energie Netzwerk ist schon ein Erstaunliches, es gibt Sachen
    da Staunt man nur, wer mit wen und wie geb aber zu selten gehts echt
    um Energie ( wie auch )))) ) meist um Geld und Ego und darum lieben die Leut
    das Wort Forscher, ach das ist doch was und es gibt viel an der Antonzelle zu erforschen :rosabrille:


    http://www.youtube.com/watch?v=Vjj_Ambwimc


    ich liebe es sehr wen es in der nähe von Knallgas Tschuldigung HHO Gas Funkt


    Da ich ja Bayer bin mag ich den Ami Weihnachtsmann nicht, hier ist Christkindland



    hab aber eine Persöhnliche Theorie zur Entstehung des Hoho Weinachtsmann


    es begab sich in den frühen Tagen des 20 Jahrhunderts in Amerika
    zur Weihnachtszeit ein Mann der sich mit HHO Gas befaste ging in die Garage,
    die aber unbeheizt war, und zog sich so seinen Roten Mantel an.


    Leider kamms so, wie ich warn vor HHO Gas, es Knallte unser armer HHO
    Forscher wurde durch die Luft geschleudert, rief aber noch HHO.
    Ein Vater der gerade mit seinen Kindern unterwegs war, sah den Roten Mann
    fliegen und leider wurde in Hintergrundgeräusch der Exsplusion nur HoHo verstanden
    als dann noch die Werbeagentur von Coca Colla das Hörte war die Geschichte
    nicht mehr zu bremsen |__|:-)

  • Die stromerzeugenden Mäuse im Laufradkäfig mit automatischer Futterzufuhr... :thumbsup: ;) :suchend:


    pamiru48


    (Verstehst hoffentlich einen Spass !?)


    Aber sicher :D. Aber ich wette mein Lieblings Umweltschutz Verein: Robin Wood könnte Dir vorrechnen, dass wenn auf den Ackerflächen, wo das Futter für die vielen 100.000 Mäuse, die dann Europaweit in den MKWs laufen, statt dessen Solarbäume hingestellt werden, würde dies ernergetisch günstiger sein.


    Aber mal im Ernst, PV-Anlagen gehören auf Dächer und nicht auf Äcker. Robin Wood findet das aber komischerweise auch gut.
    Also Biomasse anzubauen und zu verfeuern in BHKWs usw. soll also energetisch ungünstiger sein, als auf der selben Fläche PV-Anlagen zu installiern.


    Hmm - Mein Einwand: PV-Anlagen erzeugen dann Strom wenn die Sonne scheint und nicht wenn Strom gebraucht wird. Und noch können wir E-Energie nicht in grossem Masse speichern.


    Also doch besser MKWs, :-)_:-)

  • das Freie Energie Netzwerk ist schon ein Erstaunliches, es gibt Sachen
    da Staunt man nur, wer mit wen und wie geb aber zu selten gehts echt
    um Energie ( wie auch )))) ) meist um Geld und Ego und darum lieben die Leut
    das Wort Forscher, ach das ist doch was und es gibt viel an der Antonzelle zu erforschen


    Du spricht mir aus der Seele. In diesem, unserem, ich sags jetzt einfach mal: Verkacktem Land geht's wirklich nur noch um Kohle. Fast möchte ich behaupten, die Deutschen sind die Erfinder der Unredlichkeit. Am schlimmsten ist es in der Grossindustrie, Zynismus pur. Ich postuliere jetzt einfach mal: "80 % der deutschen Manager ab Abteilungsleiter aufwärts sind geisteskrank oder bösartig oder beides". Jedenfalls fachlich gesehen absolute Katastrophen.


    Ich habe über 20 Jahre Berufstätigkeit (als Consultat) in der deutschen Industrie Im Kreuz, ein einziger Alptraum.

  • Hallo Manfred aus ObB


    vielen Dank für den Tip mit der Zauberspiegel Forumsseite, habe mich dort auch schon umgetan. :)


    Da scheinen sich ja wirklich nur Intelligenzbestien und Mathefreaks rumzutreiben. Ist schon recht extrem abgefahren über was die da diskutieren. :-(|__|

  • Stichwort: Feststoffverstromung -> absolut nicht trivial.


    Mit Holzvergaseranlagen kann man sich insbesondere wegen der Kondensatablagerungen jede Ungemach ins Haus holen.


    Die Mischdampfanlage zur direkten Verstromung von Hackschnitzeln ist ein recht guter Ansatz. Ich bin ja mal gespannt, wie aufwendig der Dampfkessel konstruiert ist, zum Ziel geringer Rauchgaswärmeverluste.


    Vergleichbare Konzepte werden auch von der KFZ Industrie erprobt, um die Restwärme aus dem Abgas zu nutzen. Meist über elektrischem Umweg. Minidampfmaschine treibt zunächst einen Dynamo an.


  • Stichwort: Feststoffverstromung -> absolut nicht trivial.


    Mit Holzvergaseranlagen kann man sich insbesondere wegen der Kondensatablagerungen jede Ungemach ins Haus holen.

    Auch hier kann man fast Dieter Nuhr mal was dazu sagen lassen


    http://www.vitalx.de/nuhr.htm


    und das gilt besonders bei Holzvergaser, wer keine Ahnung hat Finger davon


    Kondensatablagerungen kanns geben, manche wollen das so lößen


    http://www.youtube.com/watch?v=RqGHn0DETGA


    Brennstoff wie zu Kaiserszeit, obwohl ich meinen Bausatz von der gleichen
    Firma bekam läuft meiner mit Hackschnitzel vom Gipfelholz also mit Rinde und Nadel
    das dan gesiebt aber mehr deshalb weil das ganz feine Trocken sehr intressant ist für
    Hackschnitzelheizungen ( es gibt also einen Erlös in € das Material zu veredeln )
    die laufen da praktisch geräuschfrei und ohne Kondensatbildung.


    Zurück zur Kondensatbildung bei Vergasern, ein Lösung das Gas mit rund 200° in
    den Motor einbringen, das ist wie bei Sente die Sache muß man selbst in die Hand
    nehmen nicht Reden machen


    oder das Kondensat eindampfen und Wasserstoff erzeugen, das hab ich schon mal
    erwähnt in einen andern Thread, Sente antwortete da etwas ohne Sein wichtigste Forderung
    zu Erfüllen, Er hat vergessen das Hirn einzuschalten


    Wasserstoff Wieviel brauch ich?


    Eind PDF dazu steht ja in den Link aus der Schweiz noch ein Schweizer Bild



    Quelle http://www.pyroforce.ch/default_012.html



    Wenn man also Wasser zu Dampf ( je heißer um so effektifer ) verwandelt und in den Vergaser eindüst
    so verbessert sich der Brennwert des Holzgases doch beträchtlich, Wasserverbrauch ( darin wird das
    Kondensat beigefügt was wen das Holz Trocken fast nicht vorhanden ) rund 400 Liter pro Tag bei
    100 bis 120 kW elektrisch ist also wie bei Beton, es kommt drauf an was man draus
    macht ;)



    Ja, ja der Mischdampf ( Hmm ich kenn ( Thelephonisch ) einen Herrn aus Feldafing
    der angaschiert ( Bayrisch für http://www.engagiert-in-deutschland.de/ es ist
    erstaunlich mit was man alles Geld machen will, nur um Erwerbsarbeit zu vermeiden )
    sich in Holzdampfkraftwerken bei


    http://w5hkybo8m.homepage.t-online.de/index2.html


    die weiterführende Seite ist aber von Netz, es wird wegen Betrug ermittelt, hat
    juristische Gründe in mußte lernen, das man Forderungen gegen ein Insolvente
    GMBH nicht durchsetzen kann ( Logisch ) wenn man aber Rechtzeitg eine Betrugsanzeige
    stellt, man einen Durchgriff auf die Verantwortlichen Personen hat :rtfm:



    eine Ersatzseite zu der ursprünglichen ist http://beichler-web.de/41731.html
    es geht also um Inderekt befeuerte Gasturbinen


    aber noch ein Link zu Mischdampf


    http://freies-lesa-forum.foren-city.de/


    wen man da liest wird man erkennen das Luftgeld und Luftplauderer
    eng zusammenhängen und sich nur auf die Industrie beschränken
    sondern ein Zeitgeistproblem sind, wo wie wieder beim Eingangslink
    zu Dieter Nuhr wären :toocool:

  • Also ehrlich gesagt beunruhigen mich auch die Biomasse-Verstromungs-Anlagen, DIE FUNKTIONIEREN.


    Ich meine das im Hinblick auf diese Grossanlage da, die ganze Bäume frisst, das ist ja wahrlich beängstigend!!!


    Noch so ein paar Anlagen von denen und die kläglichen Reste Deutschen Waldes sind auch noch weg.


    Biomasse hin oder her, soviel gibt's davon auch nicht und mit steigender Nachfrage steigt sowiso auch der Preis.


    Das Lesa meilenweit von einem Serienprodukt entfernt sein muss, habe ich schon beim Studium ihrer Präsentation erkannt.


    Lug und Betrug ist in Deutschland inzwischen Normalzustand. Das Made in Germany ist eine Farce.

  • Tja es gibt etliche Youtube Filme wo sugerriert wird das ein Vergaser dieser Firma funktoniert
    tut er sogar nur nicht wen die Firma daran mitarbeitet, einige Beispiele


    Waldmüchen * Stillgelegt *
    bei Erding * Verschrottet *
    bei Traunstein * Prozeß anhängig *
    bei Ulm * Hotel in den Ruin getrieben *
    Hochschule Amberg * Blechmantel noch in betrieb *
    Koche * die Schrauben die Oberteil mit den Unterteil verbinden noch Orginal *


    die Liste wär noch fortsetzbar aber zu Langweilig für :-(|__|


    Deutschlands Wälder geschützt vor Greenpeace WWF und Roobin Wood
    würden derzeit wen in bestehenden funktonieren Vergasern verstromt
    etwa zwei Kernkraftwerke ersetzen, plus Dezentraler Wärme.


    Und Biomasse sind auch C3 Pflanzen die zu andren Zeiten ein wesentlch
    höheres Wachstum an Nettozuwachs hatten, Brutto sowieso und Brutto für
    Netto war damals sogar schlechter ( als Biomassezuwachs betrachtet,
    Gegaltsmäßig wars damals besser gewesen ) das zeug verfahren wir
    heut als Dinodiesel



    Übrings bei der Brutto für Netto Betrachtung müß man WWW mäßig
    wieder sehr behutsam vorgehen, den Einmal findet man unter
    Lichtatmung


    A. http://www.astro-tarot.ch/heil/lichtat.htm


    Zitat daraus

    Zitat


    Bei dieser Art von Atmung ist es wichtig, dass man lernt, nichts zu denken

    das hilft also wenig bei der Effizenzsteigerung beim Anbau von C3 Pflanzen
    ( also kein Miskantus und so Zeug wie von machen Buchschreib Ökopäpsten gefordert )



    B. http://de.wikipedia.org/wiki/Photorespiration


    Zitat daraus



    Zitat

    Im photorespiratorischen Weg wird Kohlenstoffdioxid in einer
    lichtabhängigen Reaktion freigesetzt und Sauerstoff verbraucht. Daher
    bezeichnet man den Stoffwechselweg auch als „Lichtatmung“.[1] Dieser Begriff soll an die Zellatmung („Dunkelatmung“) anlehnen, da dort ebenso CO2 entsteht und Sauerstoff verbraucht wird. Jedoch haben beide Vorgänge nichts miteinander zu tun.

    wenn man als die Empfelung aus ersten Link nicht beachtet


    Zitat

    dass man lernt, nichts zu denken

    sondern eben das Gegenteil tut und in den Wikipedia Link weiterliest, liest man das

    Zitat


    Die Photorespiration gilt als einer der verschwenderischsten Prozesse auf der Erde.

    Sente wollte hier ursprünglich zeigen wie man gegen die Gesetze Physik des hießigen Universums
    verstößt, mit der Begründung keiner denk darüber nach, stimmt nicht es gibt eine rein
    von der Präsenz her eine sehr rührige Freie Energie Szene, allerdings ohne Resultat, als Real
    nicht auf Youtube.


    Aber Irionischer Weise ist vielen Bekannt mensch bei der Photosyntese da geht viel in die Buchs
    was müßt man machen um von den Ürsprunglich


    http://de.wikipedia.org/wiki/Photosynthese#Wirkungsgrad


    zitat daraus


    Zitat

    Da in natürlicher Umgebung – also im Sonnenlicht – nicht nur Photonen
    des roten Teils des Spektrums einstrahlen, liegt der tatsächliche
    (Brutto)-Wirkungsgrad bei maximal 20 %.

    20% von was Realen ist mehr als 500% von Nullpunktenergie und Casimiereffeckt oder HHO :-)_:-)


    untern strich ist das womit Greenpace ( Hochglanzseiten ) und Robin Wood
    ( hofentlich nur gebrauchtes Papier :blush2: ) rechen das Resultat


    20% von Real reduziert sich 0,8% derzeit im Denkmustern verankert |:-(


    Würde man also 25 % von den möglichen erarbeiten ( die Antonzelle ist dazu
    ungeeignet ) so wäre das im einklang mit den Geltenten Naturgesetzen
    ( nicht unbedingt mit Realexstierender Förderpolitik ) und wen richtig gemacht
    dezentral, was jetzt bei denn heute Vorherrschenden Strukturen der Energielandschaft
    nicht so wirklich gern gesehn ist :keeporder: