Sunmachine ist zahlungsunfähig

  • Schade, hoffen wir mal das da ein Investor gefunden wird :S


    Gruß
    Tom

  • ...jedoch wurde vor nicht all zu langer Zeit bei der ersten Kündigungswelle der Redakteur als "Schmierfink" bezeichnet. Die Realität schaut leider so aus, dass die besagte Firma sich in den Medien hat feiern :-)@@(-: lassen, kein Projekt war groß genug, die Arroganz und Überheblichkeit hier vor Ort war zum :uebel:
    Mehr kann ich nicht dazu schreiben, da ich einen Passus über besondere Schweigepflicht im Vertrag stehen habe :rtfm: Wie sich das nach der Insolvenz verhält ist unklar und solange werde ich auch dazu nichts näheres schreiben...
    Ich hatte in der Vergangenheit leider den Eindruck, dass viele vor lauter Innovation und Umweltentlastungsgedanken die Realität etwas verzerrt gesehen haben und dies auch so behalten wollen. Klar, neues Produkt und Anfangsschwierigkeiten, wenn aber mehr Zeit in der Hotline von SM und im Heizungskeller als im Raum der Familie verbracht wird, bestehende Fehler nur mit dem "Lackstift" ausgebessert wurden, alternative Pelletkessel oder Elektroheizstäbe "vorrübergehend" im Keller installiert wurden, alle Berichte sämtlicher Foren lassen doch eigentlich die Alarmglocken läuten :?:
    Wir leben in einer extrem schnellen Zeit, aber die prophezeiten Wachstumprognosen mit den angekündigten Stückzahlen, also beim besten Willen :blush2: schaut doch mal auf Toyota, die haben auch den Hybrid mehr als ausgereift auf den Markt gebracht.Sicher gehört da jede Menge Optimismus zum neuen Produkt, und die Augenwischerei und Politik einer Firma durchschaut man auch nicht so schnell...
    :tomate: nur her mit den Tomaten, kanns kaum erwarten... ist auch sicher angenehmer wie steinigen vor ein paar Jahrhunderten, aber man geht ja mit der Entwicklung ^^|__|


    Grüße und weiter Mut für alle Sunmachine beteiligten, insbesondere den Kunden als letztes Glied in der Kette

  • Moin Moin,


    warum soll hier einer mit Tomaten werfen?? Du sprichst Probleme an die tatsächlich existieren und für die Wahrheit gibts hier keine Sanktionen!!


    Ich persönlich finde es sehr sehr schade das mal wieder eine fortschrittliche Technik durch ManagerIrrsinn gegen den Baum fährt!! Sollte es zum äußersten kommen sind natürlich die Betreiber wieder die angeschmierten weil es keinen Support mehr gibt. Mir fällt da jetzt spontan der Solo Stirling ein dem es ebenso erging.


    mfg |__|:-)

  • Hallo SM Gemeinde,
    ich mache mir schon lange Gedanken, wie es möglich wäre, die Vorzüge anderer Stirlingmotoren in die der SM einfließen zu lassen: Solo ist an der Dichtung gescheitert, das ist bei der SM deutlich besser gelöst. Dafür ist die Schmierung der wichtigen Lagerstellen bei Solo wesentlich durchdachter und ausgereift. Den Whispergen kenne ich nicht(von innen), wird aber auch seine technischen Schmankerl aufzuweisen haben. Bauchschmerzen bei allen Stirlingmotoren macht mir die Notwendigkeit, dass die Kolben trocken in der Laufbuchse arbeiten müssen: es wäre eine Herausforderung, das technisch anderweitig durch z.B. Luftkissen, die den Kolben von einem direkten Kontakt mit der Laufbuchse abhalten, zu lösen. Die Besonderheit zu den konventionellen Motoren liegt im Kolbendom, der ein gewaltiges Kippmoment in den Totpunkten verursacht. Die Belastung ist enorm. Das ist nur eine (wesentliche) Baustelle, die es in den Griff zu bekommen notwendig macht, intensiv und ohne Druck!!! an Lösungsmöglichkeiten arbeiten zu können. Neben den vielen anderen Baustellen (die Brennerproblematik wurde in div. Foren schon mehrfach angesprochen) heißt das realistisch gesehen, macht euch keine Hoffnungen, dass die Maschine in absehbarer Zeit einen akzeptablen Betrieb aufnehmen könnte, also auch eine gesicherte Ersatzteilversorgung bringt keinen wirklich weiter: die notwendigen Mittel zur Gründung einer Auffanggesellschaft übersteigen nach meiner Ansicht auch die Möglichkeit des Zusammenschlusses aller SM Besitzer.
    Versteht mich hier nicht falsch, ich will euch nicht den Mut und die Perspektive nehmen, ich versuche sinnvolle Möglichkeiten für die Zukunft der SM zu ersinnen. Schaut mal beim Forum Kraftwerk im Haus http://kraftwerkimhaus.de/foru…z-angemeldet-t56-s20.html und lest mal den Rundbrief an die Exklusivpartner, dann sieht wohl auch jeder klarer.
    :offtopic: So, und nun bastel ich noch ein wenig an meinem GEET :glaskugel: Motor, der auf Anhieb mit einem Ethanol/Benzin/Wassergemisch gelaufen ist :lokomotive: Wenns darüber Interessenten gibt, mache ich gern mal einen neuen Thread auf, übrigens such ich dafür auch Investoren, ich brauche jedenfalls keine Millionen :zocken:

  • Das Sunmachine war in den USA mit gewaltigem Optimismus gefeiert worden und einige Maschinen liefen auch zwei Jahre in den Sonnenspiegeln.
    Man hatte sich alle erdenkliche Mühe gegeben, aber die hielten einfach nicht länger durch.
    Dabei schläft die Sonne den größten Teil des Jahres, bei uns ist der Dauereinsatz länger.
    600 Stunden maximale Standzeit, da waren die in den USA ja noch besser.

  • Frage in die Runde:
    Hat jemand einen oder weiß jemand, wo man einen Pelletbrenner der Sunmachine bekommen kann ?
    Muss nicht 100% in Ordnung sein, ist für eine andere Spielerei vorgesehen.


    gruss
    bluwi

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Hi,


    probiers mal hier: http://www.maier-waermetechnik.de/



    Gruß
    Tom