Wichtiges Urteil für Anlagen die erneuert werden

  • Hallo zusammen,


    es gibt auch mal positives in Sachen KWK zu verkünden. Folgende Mitteilung erreichte uns heute vom BKWK:





    Grüße
    Tom

  • Das ist ja wirklich mal eine gute Nachricht.
    Damit lösen sich viele Betreibersorgen zum Thema Überholung oder Erneuerung der Anlage.
    Grade falsch dimesonierte Standorte haben dadurch die Chance auf eine eklatante Verbesserung der Einnahmesituation.

  • Das spielt ja auch in die BAFA-Förderung hinein - und da gibt's (außer der Äußerung des Sprecher's der CDU/CSU vom 07.04.) wohl noch nichts durchgreifend Neues ???


    pamiru48

  • Moin Pamiru,


    das hat mit dem Impulsprogramm erstmal nichts zu tun. Es geht darum das wenn die 10 Jahre rum sind oder du vorher dein BHKW durch ein neues ersetzt, du wieder eine Neuanlage bist und wieder die 10 Jahre gefördert bekommst. Bisher hat es geheissen das dass nicht geht, was zur Folge hätte das Anlagen die ohne Förderung nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können, ab 2012 (da fallen die ersten Anlagen aus der Förderung) ausgebaut und durch andere Wärmeerzeuger ersetzt würden, was die schlechteste aller Lösungen wäre.
    Durch dieses Urteil kann man jetzt wenigstens ein neues BHKW in die Planung einbeziehen.
    Da leider viele Anlagen nach dem Motto "eine Heizung die ihr Geld verdient" oder "kostenlos heizen" in Ein- und Zweifamilienhäuser "verhökert" wurden, sind das die ersten Anlagen die "entsorgt" werden wenn die Rahmenbedingungen nicht passen und man dann quasi den Energieversorgern den Strom für fast umme in den Rachen schiebt.


    Gruß
    Tom


  • Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemeldung der Kanzlei BBH, welche die Klage gegen das BAFA vertreten hat.


    Wen es näher interessiert, kann die Urteilsbegründung in der Anlage nachlesen. Ein charmantes Detail finde ich, dass der Richter hierbei auf einen Wikipediaartikel Bezug nimmt.


    Gruß,
    Gunnar


    PS
    Die Datei Urteil_VG_Frankfurt_KWKG.pdf ist zu groß (knapp über 1,5 MB).