Ecopower Meldung: zu viele IGBT-Fehler

  • Gemäß Fehlercode hatte ich in der letzten Nacht mehrfach diese Fehlermeldung, am Ende erfolgte Notabschaltung. Der HB hat dann per Fernwartung das Teil wieder gestartet. ?( Vor einer Woche wurde bereits wegen zu vieler Fehlstarts der Luftfilter gewechselt. Der Servicetechniker hat dabei noch vermerkt; Momo wackelt. Who the fuck is Momo? Ich vermute mal, da bahnt sich wohl eher ein Elektronikproblem an. :schimpf: Das sind wohl jetzt die Krebsschäden wegen der ganzen Rüttelei in dem Kasten? :uebel: Oder was sagt BHKWPOWER dazu?

  • MOMO = Motorelektronik Platine (links neben SPOCK)
    IGBT = Insulated Gate Bipolar Transistor
    Zu viele IGBT-Fehler = Wechselrichter-Fehler (ZEUS unten über Lüfter)


    lt Ersatzteilpreisliste 2009 MOMO-Platine 364 EUR
    ZEUS-Platine 922 EUR


    siehe auch hier: Lebenslauf eines Ecopower
    und hier: Frust ECO Power Wechselrichter reparieren ?!?!


    Also wie heiko meint (s.u.) und BHKWPOWER dort schrieb, unbedingt den Lüfter tauschen sonst wird's richtig teuer!


    [Blockierte Grafik: http://s10.directupload.net/images/100410/42uuc8ah.jpg]


  • Hallo!
    Der Fehler sagt aus das der Lüfter vom Wechselrichter nicht ehr Funktioniert. Und somit wird die Platte zu heiß!
    Feststellen kannst Du es schnell indem Du an den beiden seitlichen Lüftungsschlitzen enen Lufzug spüren musst.

  • Hallo heiko.


    Das ist richtig, aber oft sind auch die Kabelverbindungen ( Stecker ) locker, so dass dieser Fehler auftauchen kann.


    Den Lüfter auf alle Fälle überprüfen, wen das BHKW schon eine Weile läuft, kann es auch der Lüfter sein.

  • Ja man kann einen Stehenden Lüfter seitlich in das Gehäuse bauen und von dort aus ein Stück HT Rohr und einen Bogen nach oben legen auf die Kühlrippen vom Wechselrichter.


    Dazu musst du aber den alten Lüfter ausbauen und Abstandhalter unter den Wechselrichter montieren.


    Ist zwar aufwendig aber lohnt sich.


    Das Beste ist aber die komplette Steuerung aus dem BHKW an die Wand hängen, denn hast du Ruhe.
    Auf alle Fälle sind die Fehler dann zu 90% - 99% Weg.


    Wollte ich immer mal machen, ist es aber nie zu gekommen, habe es vorher verkauft, musste meinem Eigenbau weichen.


    Bei dem hängt die Steuerung natürlich an der Wand ist doch klar.
    Ich kenne solche Elektronik Probleme gar nicht bei meinen Geräten.

  • Eigentlich kannst du den gleichen Lüfter verwenden, da er in Senkrechter Position die richtige Einbaulage hat, wird er um ein Vielfaches länger halten.


    Ich würde aber einen Lüfter wählen der etwas mehr Luft durch setzt, denn in dem Schaltschrank, wenn man es denn so bezeichnen kann, herrscht meines Erachtens eine zu hohe Temperatur.


    Der Original Lüfter sollte ein Ebm Papst AC – Lüfter 230 V, 160m³ /h 4650N Maße: 119 x 119 x 38 mm sein.


    Die hohe Temperatur im Schaltschrank kommt nicht nur vom Wechselrichter, auch der Motorraum sorgt noch für ein Aufheizen des Schaltschrankes.


    Der Umbau der Elektronik ist nicht ganz so einfach, da müssen reichlich Kabel verlängert werden.
    Und einen Schaltschrank braucht man natürlich auch.


    Aber unmöglich ist es nicht, geht nicht gibt es nicht!

  • Morgen,


    ich denke die einfachste Möglichkeit gerade auch für Laien ist der Ersatz des Lüfters durch einen 4656 N, der hat Kugellager und ist damit unempfindlicher und schafft von der Kennlinie her bissl mehr Volumen.
    Weitere Alternative: ACI 4420 HH, der ist auch kugelgelagert und wird mit fast doppelter Laufleistung angegeben. Nur weiß ich nicht was da für Kontakte dran sind, also ev. nicht 1:1 austauschbar.


    Nachteil von Lüftern mit Kugellager: Sie sind lauter. :rolleyes:



    mfg JAU

  • Danke für die Antworten,
    allerdings sollte man wohl mit dem Umstricken bis Ende der Garantie/Gewährleistungszeit warten.
    Was mir aufgefallen ist, das sehr viel Schmutz/Staub direkt in/auf die Elektronik/Kühlkörper geblasen wird.
    Hier sollte man doch eventuell mit einem Filter arbeiten, der dann jedoch wieder die Temperatur erhöht.... obwohl das der Dreck ja auch macht: D.H Not oder Elend hat man hier zur Auswahl... |:-(

  • Hallo Leute, erst einmal vielen Dank für die vielen Hinweise. War aber über´s WE offline. Werde dieses WE mein Maschinchen in Thüringen mal wieder besuchen und dann werde ich mir das mal genauer anschauen. Z.Zt. läuft es mal wieder ohne Mucken. Auf dem herrlichen Bild von Denkmaler kann man ja viel erkennen, aber ich schau da wie das Schw... ins Uhrwerk. Kann mir mal ein fachkundiger User die einzelnen Bauteile benennen und mir sagen, welcher Lüfter gemeint ist. Ich glaub ich sehe da zwei, einer links oben und einer unten linls an dem weißen Blech. :@@-(

  • Hallo Alikante.


    Ja da muss ich dir leider widersprechen, der Lüfter um den es hier geht, sitzt direkt unter dem Wechselrichter.


    Der Lüfter links ist der, den Ecopower wahrscheinlich zur zusätzlichen Kühlung der gesamten Elektronik nachgerüstet hat, den kenne ich nämlich noch nicht.


    Aber daran kann man sehen, das Ecopower das Problem auch schon erkannt hat.


    Nur bringen tut der zusätzliche Lüfter nichts, auf jeden Fall nicht für den Wechselrichter.