Eigenbau: Generator an vorhandener Stromleitung

  • Guten Tag,


    wir planen momentan ein größeres BHKW . Nun ist die Frage was wir an Generatorleistung unserer Hausanschlussleitung zutrauen können. Unsere "Panzersicherungen" haben 63A.


    Welche Größe von einem Asynchrongenerator kann ich mit unserer Leitung maximal betreiben? Es geht mir dabei insbesondere um den Blindstrom. Ich hatte zwei Generatoren im Auge:


    30 KW Wirkleistung, 36,5 KVA Scheinleistung, 0,82 Cos Phi


    37 KW Wirkleistung, 46 KVA Scheinleistung, 0,81 Cos Phi


    Eine passende Blindstromkompensation wird selbstverständlich verbaut. Hierzu habe ich aber noch einige Fragen. Beim ersten Generator errechne ich 20,79 kvar beim zweiten 27,33 kvar. Bei Herstellern von Blindstromkompensationen wird angegeben wieviel kvar sie kompensieren. Welche kvar werte muss ich bei den Kompensationen wählen? Doch nicht die gleichen wie der Generator hat sonst bin ich doch bei einem Cos Phi von 1 oder? Ich dachte an einen Cos Phi von 0,95. Also das 0,95-Fache von 20,79 und 27,33?


    Über die dabei entstehende Wärmeleistung des BHKW´s bin ich mir durchaus bewusst und diese wird auch benötigt.


    Vielen Dank im Voraus

  • Hi sollen das Holzgas Bhkws werden ??? Interesse Interesse :D


    Also normal ist das prozedere so das man einfach bei den Stadwerken anruft und eben meldet was man anschließen möchte, die kontrollieren dann ob das funktioniert und sagen was für einen cos phi sie wollen etc.


    Vorallem wenn es nicht langt mit der Einspeisung kann das teuer werden, denn ab 30kW Leistung kann einem ein Knotenpunkt in der Leitung zugewiesen werden, den man dann zu eingen Kosten irgendwie erreichen muss.


    Soweit mein Stand aus dem Studium.


    Also wenn ich jetzt mal den P = U x I auspack dann komm ich mit eurer Panzersicherung auf 63A x 400V = 25 200 Watt => 25,2kW


    wird eng mit den Generatoren die ausgesucht wurden, wenn die Volllast betrieben werden sollen.


    MFG Robin

  • Vorallem wenn es nicht langt mit der Einspeisung kann das teuer werden, denn ab 30kW Leistung kann einem ein Knotenpunkt in der Leitung zugewiesen werden, den man dann zu eingen Kosten irgendwie erreichen muss.


    Soweit mein Stand aus dem Studium.

    Gut das mein EVU nicht Studiert hat, so habens mir ein 300 kW Trafo hingestellt :whistling:

  • Ooooh mein Freund ist wieder da :D


    also da ich Hausanlschuss gelesen habe.


    Da bin ich von einem normalen Haus ausgegangen, dort ist die Grenze meines Wissen bzw die meines Profs der mal bei den E-werken war, 30kW bis zu dieser Leistung muss das Ewerk den Anschluss verstärken wegen vorrang Erneuerbaren energien, danach gehts normal auf Kosten der Betreiber.


    Aber das hängt sicher auch vom Bundesland ab, und der Satzungen der Gegend. Vielleicht hat man ja als Strommachen in Bayern mehr rechte wie bei uns Schwaben.


    Ich werde das morgen mal abklären nicht das ich hier noch einen Stuss verzapf.


    MFG Robin

  • Moin Moin,


    also Hausanschlüsse in der Bauform 00 sind in der Regel bis 100Ampere ausgelegt. Das ist auch logisch weil bis 100Ampere eine direkt Messung stattfindet alles was drüber geht wird mit Wandler gemessen und fällt in den Bereich Gewerbe/Industrie.


    Wenn die Anschlussleistung zu groß wird muß der VNB das Netz verstärken, er kann dafür aber einen obolus verlangen.


    mfg

  • Welche Größe von einem Asynchrongenerator kann ich mit unserer Leitung maximal betreiben?

    Warum muß es Asynchron sein, gut hab das vor fast 20 Jahren auch eingebaut
    und heut da es läuft ist ein Umbau nun mal Geld das nur über einen Mehrertrag zu verdienen,
    aber wenn ich heut nochmal machen würd, bei Netzausfall dunkel und zum Starten
    des BHKW würds was modernes auch eventuell auch helfen, nicht das ich Neumodisches Zeugs
    mag, aber manchmal ist es ganz praktisch.


    Beispielsweise http://www.revcon.de/html/produkte3.htm


    völlig Blindstromfrei und je nach Ausstattung Notstrom und Inselnetzfähig

  • Also wenn ich jetzt mal den P = U x I auspack dann komm ich mit eurer Panzersicherung auf 63A x 400V = 25 200 Watt => 25,2kW


    MFG Robin



    Hallo Scoob,


    Du schreibst P=U*I, dass ist richtig für eine Phase. Also wären es für 3 Phasen (die man normalerweise am Hausanschluss hat) P=U*I*3. Dann hätten wir schon 75,6 KW


    Grüße


    Philipp



  • Und ich wollt noch Fragen wie das mit den Fäßchen Bier für nächsten Stammtisch ist
    auf das der Professor nix erfährt :tomate:



    Aber so ganz bin ich nicht bei euch 400 V sinds zwischen 2 Phasen ( gut bei mir zeigts meistens 406 an )
    je Phase würd ich mal so als Handwerker 230 V schätzen, jedenfalls füllt sich so immer an wenn
    ma dran kommt an des Kabee äh Hochdeutsch = Kabel und Saft drauf is



    http://www.youtube.com/watch?v=m2dsFgmvlX4&feature=related

  • Und ich wollt noch Fragen wie das mit den Fäßchen Bier für nächsten Stammtisch ist
    auf das der Professor nix erfährt :tomate:


    :thumbsup:


    Zitat

    Aber so ganz bin ich nicht bei euch 400 V sinds zwischen 2 Phasen ( gut bei mir zeigts meistens 406 an )
    je Phase würd ich mal so als Handwerker 230 V schätzen, jedenfalls füllt sich so immer an wenn
    ma dran kommt


    Du "misst" ;-_ ja auch gegen Erde, sprich Sternpunkt. Ein Generator ist aber nur zwischen Phasen angeklemmt, also passen zumindest die 400V.


    Zitat von ph3o4

    Du schreibst P=U*I, dass ist richtig für eine Phase. Also wären es für 3 Phasen (die man normalerweise am Hausanschluss hat) P=U*I*3. Dann hätten wir schon 75,6 KW


    Auch falsch.
    [latex]S=U*I*sqrt{3}[/latex]
    [latex]P=U*I*sqrt{3}*cos(phi)[/latex]




    mfg JAU

  • Du "misst" ;-_ ja auch gegen Erde, sprich Sternpunkt. Ein Generator ist aber nur zwischen Phasen angeklemmt, also passen zumindest die 400V.



    Auch falsch.
    [latex]S=U*I*sqrt{3}[/latex]
    [latex]P=U*I*sqrt{3}*cos(phi)[/latex]

    Deine Formel stimmt keine Frage


    Du glaubst aber doch nicht im Ernst das ich als Handwerker Wurzel 3 im Kopf rechne
    Rechne das mal wie unser Student hier und nimm die Richtige Spannung die wo
    wo über die Sicherung läuft, wie weit wär dann meine Fehlerabweichung auf das ich
    dann eine Wahlfahrt planen kann, je weiter die Abweichung je weiter die Wahlfahrt


    Also relativ nah Kloster Andechs
    etwas weiter zu den Mönchen vom Nockerberg
    oder eben entsprechen weiter :wacko:

  • Also wäre es das beste, wenn ich bei meinem EVU anrufe und frage, was ich der Leitung zutrauen kann?


    Manchmal ist der direkte Weg der einfachste. ;) Und lass uns nicht dumm sterben.


    Du glaubst aber doch nicht im Ernst das ich als Handwerker Wurzel 3 im Kopf rechne
    Rechne das mal wie unser Student hier und nimm die Richtige Spannung die wo
    wo über die Sicherung läuft,


    Du kannst als "alter" Handwerker natürlich auch im Tabellenbuch nachschlagen, da wird dann 1,73*irgendwas* drinstehen und damit kopfrechnen.
    Oder du nimmst eben 230, weil du weißt das die Wurzel 3 da schon drin ist (über Toleranzen brauchen wir deswegen nicht weiter diskutieren).


    Nenn mich kleinlich, aber das ändert nix daran das die Spannung und die Formel falsch sind. Denn bei Sternschaltung (230V) kommt natürlich eine deutlich kleinere Leistung raus.



    mfg JAU

  • Oder du nimmst eben 230, weil du weißt das die Wurzel 3 da schon drin ist (über Toleranzen brauchen wir deswegen nicht weiter diskutieren).

    Du bringst mich hier in eine arge Zwickmühle, einerseits mein Ego der Rechthaber an sich zu sein, nur leb ich das
    jetzt aus versteht am Schluß gar keiner mehr um was es ging.


    Oder langsam sollten wir das zu Bildschirm bringen um was es geht :-)/)


    Unser Studiosus hat ja seinen Beitrag von beginnender Einsicht zu wenn man Gras über die Sache
    wachsen läßt kommt hoffentlich kein Kamel das selbiges...... Modifiziert,
    tja leider gibts in Bayern Kamele http://www.bayern-kamele.de/


    Also Angebot statt den Faßel Freibier schreibst des mal so ordentlich hin, als Strafarbeit
    einmal mit der Generatorspannung und einmal mit der Spannung die über die Sicherung läuft
    und weist dann drauf hin das es 3 Phasen gibt was eine Gesamtleistung von gibt.


    Das würd Holzgasneuling mal helfen zu sehen was mit den alten Sicherungen Möglich ist,
    wie aber auch schon in den Ganzen Durcheinander angeführt wurde


    Generator an vorhandener Stromleitung


    wenn er dort bei den EVU anruft könnt ein bisserl mehr für Ihn drinn sein :pfeifen: