Energieverbrauch nach Renovierung 2009

  • Hallo


    ich habe meine GAsuhr abgelesen und festgestellt das es ein kalter Winter war. innerhalb von 105 Tagen (31.11.2009 bis 15.3.2010) habe ich 1245 m3 Gas verbraucht. Das heißt die Heiztage sind eigentlich 210. Ich rechne mal vom 15. September bis 15. April. Also doppele ich den Gasverbrauch und komme auf 24900 KWh.


    In wikipedie steht das 1m3 Erdgas ca 8,2 bis 11,1 KWh hat. Also einfach m3 mal 10.


    Das bedeutet meine Dämmung 14 cm und meine 3 fach Fenster haben mir nur eine Gasersparnis von 25 % gebracht. Vorher lag mein Verbrauch bei 32.000 KWh.


    Im Ratgebr CO2 online check wurde mir bestätigt das unser Haus ganz gut ist. Aber ich könnte noch 21kwh/m2a einsparen. Ist das durch eine neue Heizung möglich? Leider fand ich den Beitrag über hydraulischen Ausgleich nicht. Was hat das mit der Effizins (sieht falsch aus?) der Heizungsanlage zu tun? Wer weiß was? und wo finde ich es damit ich es auch verstehe!

  • Nach dem Dämmen sind einige erstaunt das die Ersparniss nicht der Berechnung entspricht.
    Das kann am gewohnten Verhalten liegen.
    Ohne Dämmung ist eine "falsche" Lüftung nicht so stark in den Verlusten drin, je besser die Dämmung ist verschiebt sich das Verhältnis
    Bei hochgedämmten Häusern sollte man das Lüften automatisieren und von Wärmetauscher erledigen lassen.
    Dort gibt es zentrale und dezentrale Lösungen.


    Das Thema Hydraulik gilt für alle Häuser, ob oder schlecht gedämmt.
    Du findest hier im Forum einen Thread der fast schon Life das Vorgehen zeigt.

  • Hallo,


    Deine Hochrechnung haut so nicht hin
    1. hatten wir ja mal wieder einen "echten" Winter und
    2. kannst Du von Heiztagen nicht gleich auf (ich nenns mal) Heiz-ENERGIE-Tage schliessen
    Oftmals wird im Januar+Februar 1/3tel des jährlichen Energiebedarfs benötigt...obwohl nur 60 Heiztage